Derby-Niederlage bei TBO

Nach dem souveränen Sieg der letzten Woche stand für Post SV Oberhausen am vergangenen Sonntag das Derby vor der Kreisliga B-Tür. TB Oberhausen kam in der letzten Woche mit 1:8 in Klosterhardt deutlich unter die Räder, während Post SV Oberhausen mit 8:1 deutlich gegen SG 92 gewinnen konnte. Die Gastgeber von TB Oberhausen kamen aber dennoch besser ins Spiel und gingen bereits in der 14. Minute in Führung. Durch den Gegentreffer wurden die Gäste wachgerüttelt und gestalteten das Spiel fortan ausgeglichen.

Verdientermaßen erzielte Joris Krüger nach Vorlage von Julian Ernst (18. Minute) den 1-1 Ausgleich. Mit zunehmender Spielzeit kam Post besser ins Spiel und waren der Führung näher als die Hausherren. In der 32. Minute konnte Marcel Verschooth nur noch mit einem foul im 16er gestoppt werden. Folgerichtig zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Dustin Wagner verwandelte den Strafstoß zum 1-2. Das war auch gleichzeitig der Pausenstand. Das einzige was man den Gästen vorwerfen konnte war, dass sie nicht das 3 Tor erzielen konnten. Bei der knappen Führung war klar, dass TB Oberhausen mit volldampf aus der Kabine kommen wird. So war es dann auch. TBO machte sofort Druck und ließ die Gäste nicht mehr ins Spiel kommen. Es dauerte bis zur 68. Minute bis ein Elfmeter zum Ausgleich führte. Dies sollte nicht der letzte sein. TBO spielte clever und kam noch zu zwei weiteren Elfmeter (76. Minute und 82. Minute), die allesamt berechtigt waren. Damit war das Spiel entscheiden. Post versuchte zwar nochmal alles, aber es gelang nichts mehr. In der 92. Minute machte TBO dann noch das 5-2. Das war der Endstand in einem für die Zuschauer ansehnlichen Spiel. Insgesamt 4 Elfmeter sorgten für ein Torreiches Spiel.

 

Geschrieben von Tim Nadolski

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Frager (Mittwoch, 06 November 2013 20:42)

    Hat die Post Abwehr nur gefoult?

  • #2

    Zuschauer (Donnerstag, 07 November 2013 11:29)

    Alle Elfer berechtigt. Nix Böses halt immer einen Schritt zu spät. Allerdings sind 10 Gelbe und 1 Gelb-Rote Karte bei Post auch ein Beleg, dass die Jungs ziemlich zur Sache gegangen sind.

  • #3

    Zuschauer (Donnerstag, 07 November 2013 13:05)

    Das ist ein Beleg dafür, dass der Schiedsrichter von Anfang an sehr kleinlich, aber korrekt gepfiffen hat und Post personell aus dem letzten Loch gpfipffen hat. Da war weder Kraft noch Konzentration

  • #4

    ga st gg (Donnerstag, 07 November 2013 15:50)

    Wo war der Bulut ?

  • #5

    sc20spieler (Donnerstag, 07 November 2013 16:57)

    Bulut spielt in rûckrunde bei sc20.

  • #6

    ga st gg (Donnerstag, 07 November 2013 21:49)

    Da ist was dran oder erst ist bei schwarz weiss im gespräsch

  • #7

    Bulut (Freitag, 08 November 2013 11:49)

    Ja genau. Eher kommen wohl ein paar Hochkaräter zu Post