C-Liga Rückblick

Auch in unseren C-Kreisligen wurde an diesem Wochenende wieder um Punkte gekämpft. Bei dem einen oder anderen Spiel fielen auch erneut jede Menge Tore. In der Gruppe eins feierte die Dritte der SF Königshardt im Topspiel gegen die SG Kaprys Oberhausen einen Sieg. Die Reserve vom SV 1911 Bottrop machte es in der zweiten Gruppe zweistellig. Auch die Tormaschine der Gruppe drei, SC 1912 Buschhausen, lief am Sonntag auf Hochtouren. In Westfalen konnte die SG Preußen Gladbeck III bei der Premiere auf dem neuen heimischen Kunstrasenplatz gewinnen.

Gruppe eins Bottrop/Oberhausen

Die vierte Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, Fuhlenbrocker Haie, und Adler Oberhausen II trennten sich am Sonntag unentschieden 1:1. Die Oberhausener gingen dabei kurz vor dem Seitenwechsel in Führung, Fuhlenbrock glich zehn Minuten vor Schluss aus. Die Reserve von GW Holten konnte ihr Heimspiel gegen Post SV Oberhausen II souverän für sich entscheiden. Schon zur Pause lagen die Grün-Weißen mit 3:0 in Front und stellten im zweiten Spielabschnitt den 5:0-Endstand her. Das Topspiel der Gruppe eins zwischen der SG Kaprys Oberhausen und den SF Königshardt III ging mit 3:1 an die Sportfreunde. Die SGK war Mitte der ersten Halbzeit in Führung gegangen, doch nach Wiederanpfiff drehte Königshardt auf und konnte noch gewinnen. Die Hausherren mussten obendrein noch eine gelb-rote Karte wegstecken. Die Zweitvertretung von BW Fuhlenbrock konnte das Duell gegen BV Osterfeld II für sich entscheiden. Mit einem 2:0-Vorsprung gingen die Blau-Weißen in die Pause. Den Gästen aus Osterfeld blieb in der zweiten Hälfte nur noch der Anschlusstreffer. Beim 2:1 für die Bottroper blieb es. Für emek United Oberhausen gab es im Heimspiel gegen SW Alstaden III nichts zu holen. In beiden Halbzeiten machten die Schwarz-Weißen jeweils zwei Tore und gingen mit einem deutlichen 4:0-Erfolg vom Feld. Ein Spieler von emek United verletzte sich schwer. Auf’m Platz wünscht gute Besserung! Zwei Mal konnte die Dritte von Arminia Lirich bei ihrem Gastspiel bei Concordia Oberhausen III einen Rückstand egalisieren, am Ende reichte es trotzdem nicht zu einem Punktgewinn. Concordia siegte am Ende mit 4:2. Das Derby zwischen den Batenbrocker Ruhrpott Kickern III und der dritten Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, FC Ritter 83, ging mit 3:2 an die Batenbrocker. Schon nach 24 Minuten lagen die Gastgeber mit 3:0 in Front. Zwar konnte der FC Ritter noch vor der Halbzeit bis auf 3:2 herankommen, im zweiten Durchgang fielen dann allerdings keine Treffer mehr. Der SC 20 Oberhausen II holte sich am Sonntag einen souveränen Auswärtssieg beim PSV Oberhausen II. Nach den ersten 45 Minuten lag der Spielclub bereits mit 3:0 vorne und ließ im zweiten Spielabschnitt noch einen weiteren Treffer folgen.

Gruppe zwei Bottrop/Oberhausen

Die Reserve der SG Kaprys Oberhausen setzte sich im Heimspiel gegen den VfB Bottrop mit 3:2 durch. Zwar gingen die Bottroper kurz vor der Pause in Führung, doch die SGK konnte noch vor dem Seitenwechsel ausgleichen und im zweiten Durchgang auf 3:1 davonziehen. Der VfB verkürzte nur noch zwei Minuten vor Schluss. Eine deutliche Niederlage musste die Zweitvertretung vom SV Vonderort hinnehmen. Bei Viktoria 21 Bottrop II lag der SVV zur Halbzeit mit 1:3 hinten, am Ende stand ein 9:1 für die Hausherren auf dem Spielberichtsbogen. Noch klarer machte es die Zweite vom SV 1911 Bottrop. Bei der Hobbyliga Oberhausen gewann die Truppe von Udo Kreienmeyer sogar zweistellig. Nach einer 3:1-Pausenführung schossen die Elfer einen 11:1-Sieg heraus. Auch Dostlukspor Bottrop III feierte einen deutlichen Auswärtserfolg. Bei der fünften Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, SC Eintracht, war die Partie bereits nach den ersten 45 Minuten entschieden, Dostlukspor führte mit 5:0. Am Ende siegten die Gäste mit 8:1. Barisspor Bottrop II setzte sich im Heimspiel gegen den SSV 51 Bottrop II durch. Die Welheimer kamen nach der 2:0-Führung von Barisspor nochmal heran, letztlich siegten die Hausherren aber mit 4:1. Die Vierte vom SV Rhenania Bottrop musste sich auf heimischem Geläuf der zweiten Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, BSG Mengede, geschlagen geben. Mit 2:0 führte die BSG zum Pausentee und brachte einen 4:2-Sieg ins Ziel. Durch einen Treffer kurz vor dem Ende entschieden die SF 06 Sterkrade ihr Heimspiel gegen den Post SV Oberhausen II für sich. Die Gäste vom Post SV glichen den 2:1-Rückstand in Minute 82 per Elfmeter aus, mussten aber eine Zeigerumdrehung später eine gelb-rote Karte hinnehmen. Vier Minuten vor Schluss machten die Sterkrader dann den Treffer zum 3:2-Sieg. Die Dritte vom SV Fortuna Bottrop lässt sich weiterhin nicht von ihrem Weg abbringen. Auch das Heimspiel gegen Arminia Lirich IV gewann der Spitzenreiter deutlich. Nach einer 2:0-Führung zur Halbzeit schossen die Fortunen in Durchgang zwei einen 6:0-Erfolg heraus. Der Vorsprung auf Platz zwei beträgt aktuell satte sieben Punkte.

Gruppe drei Bottrop/Oberhausen

UD Espanol Oberhausen konnte das Gastspiel am Sonntag bei der vierten Mannschaft vom SV Fortuna Bottrop mit 5:3 gewinnen. Nach dem 1:1-Pausenstand schossen sich die Gäste einen 5:1-Vorsprung heraus, Fortuna kam nur noch auf 5:3 heran. Der SC 1912 Buschhausen III schmiss am Wochenende mal wieder die Tormaschine an. Nach einer knappen 1:0-Führung zur Halbzeit bei den Batenbrocker Ruhrpott Kickern II, erzielten die Oberhausener im zweiten Spielabschnitt satte acht weitere Tore. Nach 13 Spielen hat Buschhausen nunmehr 87 Treffer erzielt. Die Dritte von Sterkrade-Nord machte es im Heimspiel gegen die erste Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, BW Vonderort, zweistellig. Nach zwei Treffern in Durchgang eins schossen die Oberhausener nach dem Seitenwechsel ein 10:0-Erfolg heraus. Der 1. FC Hirschkamp konnte sein Auswärtsspiel bei BW Fuhlenbrock II am Sonntag für sich entscheiden. Nachdem die Oberhausener die Partie schon im ersten Spielabschnitt entschieden hatten, kam Fuhlenbrock nur noch auf 1:3 heran. Die Dritte vom SV 1911 Bottrop ist aktuell voll in Fahrt. Nachdem die Elfer bei TuS Buschhausen II früh in Rückstand gerieten, drehten die Bottroper auf. Am Ende stand sogar ein zweistelliger Sieg auf dem Spielberichtsbogen. Mit 10:1 setzte sich der Gast durch. Die Dritte von Adler Osterfeld sah im Heimspiel gegen den FC Sterkrade 72 II schon aus wie der sichere Sieger. In der 87. Minute machten die Adler das Tor zum 2:1. Doch quasi im Gegenzug bekam Sterkrade einen Elfmeter zugesprochen und konnte noch ausgleichen. Torreich ging es in der zweiten Hälfte zwischen SF 06 Sterkrade II und dem SSV 51 Bottrop zu. Nach der 1:0-Führung der Welheimer fielen nach dem Seitenwechsel satte zehn Treffer. Am Ende setzte sich der SSV 51 mit 7:4 durch. RW Fuhlenbrock gewann das Heimspiel gegen die Reserve der RW Welheimer Löwen. Nach einer torlosen ersten Halbzeit konnten die Löwen die 1:0-Führung der Fuhlenbrocker noch egalisieren. Auf das 2:1 der Gastgeber hatten die Welheimer aber keine Antwort mehr. Die dritte Mannschaft vom VfR 08 Oberhausen lag bei ihrem Auswärtsspiel beim PSV Oberhausen bereits nach 17 Minuten mit 2:0 in Front. Die Gastgeber gaben sich aber nicht auf und erkämpften noch ein 2:2-Unentschieden.

Westfalen

Bei der Premiere auf dem neuen Kunstrasenplatz an der Konrad-Adenauer-Allee fuhr die Dritte der SG Preußen Gladbeck einen 4:1-Sieg gegen Genclerbirligi Resse II ein. VfL Grafenwald III holte sich einen souveränen Auswärtssieg beim FC Horst 59 II. In beiden Halbzeiten erzielten die Wöller je zwei Treffer und brachten so den 4:0-Erfolg unter Dach und Fach. Die Reserve von Adler Ellinghorst hatte im Heimspiel gegen den VfB Kirchhellen III keine Chance. Schon zur Pause war die Partie mit 4:0 für die Bottroper entschieden. Letztlich fuhr der VfB einen 8:0-Auswärtssieg ein. Auch der BV Rentfort III stellte die Verhältnisse im Heimspiel gegen Viktoria Resse III schnell klar. Nach 26 Minuten lag die Truppe von Trainer Daniel Griese mit 3:0 in Front. Im zweiten Spielabschnitt ließ der BVR noch einen Treffer zum 4:0-Endstand folgen. Wacker Gladbeck III erreichte gegen den Spitzenreiter SC Schaffrath II ein 1:1-Unentschieden. Nach 32 Minuten gingen die Gladbecker in Führung, gut zehn Minuten nach dem Seitenwechsel glich Schaffrath aus. Die Zweitvertretung von SuS SB Gladbeck ging beim VfL 08 Resse zwei Mal in Führung, musste aber zwei Mal den Ausgleich hinnehmen. Beim 2:2 blieb es letztlich, ein Akteur der Gladbecker sah noch die gelb-rote Karte. Für den TSV Feldhausen II gab es bei SW Bülse nicht viel zu holen. Schon nach den ersten 45 Minuten lag der TSV mit 0:3 im Hintertreffen, am Ende verlor Feldhausen mit 1:4. Alemannia Gladbeck II verlor das Heimspiel gegen den SV Union Neustadt II mit 2:3. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte (1:1) verloren die Alemannen letztlich knapp. Die Vierte von Wacker Gladbeck gewann ihr Heimspiel gegen die Spfr. Bulmke. Kurz vor der Halbzeit gingen die Gladbecker in Front und konnten nach einer knappen Stunde den Deckel drauf machen. Bei dem 2:0-Erfolg für Wacker blieb es.

Stimmen zum Spieltag

Herbert Worch, Trainer SW Alstaden III (4:0-Sieg gegen emek United Oberhausen): Wir sind auf einem guten Weg aber haben noch viel Arbeit. Die zwei Siege hintereinander sind für die Mannschaft ein Motivationsschub und sehr positiv zu bewerten. Leider haben wir in den ersten Spielen gefühlte 12 Punkte einfach liegenlassen. Wir können jede Mannschaft in unserer Gruppe ärgern. Ich wünsche dem verletzten Spieler von emek gute Besserung und baldige Genesung!

 

Pierre Szterlicht, Trainer SF Königshardt III (3:1-Sieg gegen SG Kaprys Oberhausen): Alles in allem ziehe ich den Hut vor meiner Mannschaft, aufgrund der sehr starken zweiten Halbzeit. Nach dem Spiel war die Erleichterung groß und die Spieler tanzten am Mittelkreis und so ganz leise hörte man das Wort Spitzenreiter aus dem Jubel heraus. SG Kaprys wünschen wir noch sehr viel Erfolg. Das war eine starke und sympathische Mannschaft.

 

Mathäus Bogdan, FC Polonia Bottrop (3:3-Unentschieden gegen SW Alstaden II): Für uns fühlt sich der gewonnene Punkt nach den zwei Führungstoren eher wie eine Niederlagen an. Nach einer starken Partie endete das Spiel 3:3. Die Tore für den FC Polonia Bottrop erzielten Viktor Strzebinczyk und 2x Martin Nowrocki.

 

Helft uns: Wer seine Torschützen oder ähnliche besondere Vorkommnisse veröffentlicht haben möchte, bitte bis montags 15 Uhr eine E-Mail an aufmplatz@gmx.de. Auch über ein kurzes Statement von Euch zum Spiel würden wir uns freuen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Unnormal (Montag, 04 November 2013 22:32)

    alemannia 2 war ganz klar besser zu viele chancen sitzen gelassen von nadim simmo
    und sie führten sogar mit 2 zu 1 und letz endlich was leider sehr traurig ist verloren die alemannen mit 2 zu 3

  • #2

    beobachter (Dienstag, 05 November 2013 12:12)

    wann hat rhenania 4 mal wieder vor zu gewinnen?
    schlimm was da abgeht.

  • #3

    omg (Dienstag, 05 November 2013 12:39)

    was ist denn mal mit einigen Absätzen?
    bei diesen block texten ist man für augenkrebs schutzlos ausgeliefert.
    bitte mehr optischen Stil da rein

  • #4

    Kreisliga C experte (Dienstag, 05 November 2013 14:00)

    Alemannia gladbeck 2te ist für mich eine favoriten mannschaft die spielen für mich ganz klar besser als die gegner wenn ich mir NUR die heimspiele anschaue ist schon eine super leistung.
    Doch ihr verliert immer knapp
    es muss was getahn werden
    finde ich.

  • #5

    Neutraler (Mittwoch, 06 November 2013 17:29)

    Hab mir am Sonntag mal das Spiel Fortuna 3 vs lirich 4 angesehen..und ich frag mich wirklich wieso einige Spieler von Fortuna in der dritten spielen.. Piatek, Lange, Herden oder die Brauns haben doch alle schon höher gespielt..es wird schwer die Mannschaft aufzuhalten..

  • #6

    weltklasse (Mittwoch, 06 November 2013 23:25)

    alemannnia 2 hat gewonnen gegen bourussia scholven an einem mittwoch abend nach einer 3:1 lagen dir alemannen zurück und dann kam das kracher alemannia hat das krasse spiel gedreht und gewan verdient mit
    4 :3 unglaublich!!

    lg larson aus gladbeck ost


  • #7

    scholvener (Mittwoch, 06 November 2013 23:28)

    super spiel von alemannia gladbeck number 2

    das die das spiel wirklich für sich genommen haben noch hätte ich nicht gedacht.
    Obwohl sogar sehr viele chancen liegen gelassen was sehr schade ist.

    viel glück marcel

  • #8

    Jens (Donnerstag, 07 November 2013 10:44)

    das die das spiel wirklich für sich genommen haben noch hätte ich nicht gedacht.

    Mein Gott, ist es denn wirklich so schwer verständliche Kommentare zu verfassen? Das Spiel für sich genommen. Eigentlich schon eine sehr geile Aussage.

  • #9

    Mille - Fortuna 3 (Donnerstag, 07 November 2013 13:55)

    @ #5

    Wirklich schön dieses positive Feedback. Die Jungs wird dies sicher freuen. Aber bei uns ist es auch das Team was im Gesamten glänzt und sich ergänzt.

    Es ist ja auch so, dass wir in der dritten in den letzten Jahren ein tolles Team aufgebaut haben, mit einem gutem Teamspirit und Spaß an der Sache. Unsere 1 und 2 ist auch sehr gut besetzt und es gibt auch keinen Spielermangel. Also brauch man da nicht hin und her wechseln, sondern auch als Dritte kann man Ziele haben, die auch ein "Höheres" spielen in Zukunft ermöglichen können.

    Ich bin sehr froh so ne coole Truppe beisammen zu haben und freue mich schon auf die nächsten Spiele.

    Glückauf
    Mille

  • #10

    farfan (Donnerstag, 07 November 2013 15:56)

    SUPER GESPIELT ALEMANNIA NO 2
    BLEIBT DRAN: UND IHR WIRD BELOHNT