Nachträglich drei Punkte erhalten

Aufmerksame Auf'm Platz-Leser werden sich wahrscheinlich noch daran erinnern. Wir schrieben den siebten Spieltag in der Kreisliga B: Nach knapp einer Stunde Spielzeit wurde die Partie zwischen Hansa Scholven und der Zweitvertretung vom FC Gladbeck beim Stand von 0:0 abgebrochen. FC-Trainer Christian Görlitz beschrieb die Abbruchs-Szene damals wie folgt: „Ein Spieler von Scholven hat wegen eines Foulspiels die gelbe Karte gesehen. Damit war er nicht einverstanden und meckerte, der Schiedsrichter zeigte ihm gelb-rot. Daraufhin wollte der Spieler von Scholven auf den Unparteiischen losgehen. Er musste von drei oder vier anderen Leuten zurückgehalten und auf den Boden gedrückt werden.“ Wie zu erwarten war, wurden die drei Punkte am vergagenen Dienstag bei der Spruchkammersitzung den Gladbeckern zugesprochen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0