C-Liga Rückblick

Auch in dieser Woche konnte der C-Liga Rückblick aus zeitlichen Gründen erst heute online gehen. In der ersten Gruppe Bottrop/Oberhausen setzten sich die SF Königshardt III gegen die Batenbrocker Ruhrpott Kicker durch. In Gruppe zwei marschiert die Dritte vom SV Fortuna Bottrop weiterhin unbeirrt. SF 06 Sterkrade II gewann das Derby gegen FC 72 Sterkrade II in der dritten Gruppe. In Westfalen siegte die Reserve von Alemannia Gladbeck mit 6:3.

Gruppe eins Bottrop/Oberhausen

Die Reserve von Adler Oberhausen fuhr am Sonntag einen deutlichen Heimsieg ein. Gegen emek United Oberhausen war die Partie bereits zur Halbzeit entschieden, die Adler führten mit 6:0. Am Ende stand ein 6:1-Erfolg für die Hausherren. Auch die Zweitvertretung vom SC 20 Oberhausen stellte die Weichen im Heimspiel gegen die vierte Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, Fuhlenbrocker Haie, schon früh auf Sieg. Nach einer Viertelstunde lagen die Oberhausener mit 3:0 vorne. Mit 4:1 gewann der Spielclub die Partie unter dem Strich. Torreich ging es im Duell zwischen BV Osterfeld II und dem PSV Oberhausen II zu. Knapp mit 4:3 lag der BVO zum Seitenwechsel in Front. Im zweiten Spielabschnitt ließen die Gastgeber vier weitere Treffer folgen und gewannen deutlich mit 8:3. Die dritte Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, FC Ritter 83, feierte im Heimspiel gegen Arminia Lirich III einen Erfolg. Die 3:1-Pausenführung erhöhten die Ritter noch auf 4:1, den Gästen aus Oberhausen blieb nur noch der Treffer zum 4:2-Endstand. Auch für die SG Kaprys Oberhausen gab es am Wochenende wieder drei Punkte. Beim Auswärtsauftritt gegen den Post SV Oberhausen II ging die SGK mit einem 4:2-Sieg vom Feld. Die Reserve von BW Fuhlenbrock setzte sich auf heimischem Geläuf gegen Concordia Oberhausen III durch. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit (1:1), siegten die Bottroper mit 2:1. Zwei Mal konnten die Batenbrocker Ruhrpott Kicker III einen Rückstand bei SF Königshardt III egalisieren. Doch der Spitzenreiter aus Oberhausen machte zwischen Minute 70 und 75 drei Treffer und siegte so mit 5:2. SW Alstaden III lag im Heimspiel gegen GW Holten II bereits mit 1:2 und 2:3 zurück. Doch den Oberhausenern gelang es noch den Spielstand zu ihren Gunsten zu drehen und mit einem 4:3-Sieg vom Platz zu gehen.

Gruppe zwei Bottrop/Oberhausen

Für den Post SV Oberhausen III gab es im Heimspiel gegen die SG Kaprys Oberhausen II nichts zu holen. Schon nach den ersten 45 Minuten führte die SGK mit 3:0 und fuhr letztlich einen ungefährdeten 5:0-Erfolg ein. Die Reserve vom SV 1911 Bottrop entschied ihre Heimpartie gegen die fünfte Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, SC Eintracht, für sich. Nachdem die Elfer zur Pause 1:0 geführt hatten, schraubten die Hausherren den Vorsprung auf 3:0 hoch. Der SC Eintracht blieb nur noch der Treffer zum 3:1. Die Dritte vom SV Fortuna Bottrop gibt sich weiter keine Blöße in der zweiten Gruppe. Die Truppe von Trainer Jürgen Skoda gewann am Sonntag bei der Zweitvertretung von Viktoria 21 Bottrop mit 6:2. Dabei hatten die Fortunen mit 0:1 im Hintertreffen gelegen, dann aber aufgedreht und letztlich souverän gewonnen. Der zweiten Mannschaft vom SSV 51 Bottrop reichte eine 2:0-Pausenführung nicht zu einem Punktgewinn im Heimspiel gegen die SF 06 Sterkrade. Bis zur 75. Minute hatten die Welheimer mit 2:0 geführt. Doch in der Schlussviertelstunde machte Sterkrade drei Treffer und ging doch noch als Sieger vom Feld. Im Duell zwischen Dostlukspor Bottrop III und Barisspor Bottrop II ging es heiß her. Die frühe Führung von Barisspor konnte Dostlukspor innerhalb von zehn Minuten drehen. Kurz vor der Pause glichen die Gäste aber aus. Durch zwei Treffer im zweiten Spielabschnitt entschied Dostlukspor die Partie letztlich für sich. Barisspor konnte nur noch kurz vor dem Ende auf 4:3 verkürzen. Das Ergebnis vom Spiel SV Vonderort II gegen Hobbyliga Oberhausen lag uns leider nicht vor. Die Dritte vom VfB Bottrop machte es im Derby gegen Rhenania Bottrop IV mehr als deutlich. Schon zur Halbzeit war die Messe gelesen, der VfB führte mit 4:0. In Durchgang zwei ließen die Hausherren noch vier weitere Treffer folgen. Die Partie zwischen der zweiten Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, BSG Mengede, und Arminia Lirich IV wurde auf den 19. November verschoben.

Gruppe drei Bottrop/Oberhausen

Zwar ging die erste Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, BW Vonderort, im Heimspiel gegen UD Espanol Oberhausen mit 1:0 in Front, doch die Gäste drehten den Spielstand innerhalb von nur fünf Minuten zu ihren Gunsten. Das 2:1 reichte den Oberhausenern zum Auswärtssieg. Der 1. FC Hirschkamp gewann seine Heimpartie gegen den PSV Oberhausen mit 2:0. Nach einer torlosen ersten Halbzeit stellte Hirschkamp durch einen Doppelschlag nach Wiederbeginn den Erfolg klar. Ein Akteur vom PSV sah kurz vor dem Ende noch die gelb-rote Karte. Die Reserve der SF 06 Sterkrade gewann das Derby beim FC 72 Sterkrade II mit 4:2. Nach einer 2:1-Pausenführung brachten die Sportfreunde den Sieg ins Ziel. Für die Zweitvertretung der RW Welheimer Löwen gab es auf heimischem Geläuf gegen Adler Osterfeld III nichts zu holen. Schon nach den ersten 45 Minuten lagen die Osterfelder mit 4:0 vorne. Am Ende machten es die Adler sogar zweistellig und siegten mit 10:0. Die Dritte vom SV 1911 Bottrop feierte am Sonntag den nächsten Erfolg. Gegen RW Fuhlenbrock siegten die Elfer mit 4:3. Auch der VfR 08 Oberhausen III entschied sein Heimspiel an diesem Spieltag mit 4:3 für sich. Gegen TuS Buschhausen II setzten sich die 08er durch. Der SSV 51 Bottrop konnte das Derby gegen die Reserve der Batenbrocker Ruhrpott Kicker gewinnen. Am Ende stand ein 4:1-Heimerfolg für die Welheimer auf dem Spielberichtsbogen. Ganze zehn Treffer fielen in der Partie zwischen BW Fuhlenbrock III und SV Fortuna Bottrop IV. Durch einen Doppelschlag kurz nach der Pause lagen die Fuhlenbrocker mit 4:1 in Front. Die Fortunen kämpften um den Anschluss, doch am Ende stand ein 6:4-Erfolg für BWF. Keinerlei Probleme hatte die dritte Mannschaft vom SC 1912 Buschhausen im Heimspiel gegen den bisherigen Spitzenreiter Sterkrade-Nord III. Der Tabellenführer aus Sterkrade lag schon zur Halbzeit mit 0:2 im Hintertreffen und unterlag letztlich mit 0:5.

Westfalen

Die Dritte der SG Preußen Gladbeck holte sich einen souveränen Auswärtserfolg bei Westfalia Buer II. Mit 2:0 lagen die Gladbecker nach 45 Minuten vorne und ließen in Durchgang zwei noch zwei weitere Treffer folgen. Drei Platzverweise und eine 2:8-Niederlage musste die Reserve von Adler Ellinghorst am Sonntag beim VfL Grafenwald III hinnehmen. Zur Halbzeit stand es noch unentschieden 2:2, doch die Gladbecker waren schon wegen einer roten Karte i n Unterzahl. Im zweiten Spielabschnitt gab es dann sechs Gegentore, eine weitere rote und eine gelb-rote Karte für die Adler. Die Zweitvertretung vom TSV Feldhausen konnte am Sonntag wieder einen Sieg einfahren. In beiden Halbzeiten trafen die Bottroper zwei Mal und siegten letztlich mit 4:0. SuS SB Gladbeck II holte gegen SW Bülse ein 1:1-Unentschieden. Dabei lagen die Gladbecker mit 1:0 in Front und spielten die letzten zehn Minuten in dreifacher Überzahl. Die Gelsenkirchener sahen zwei rote und eine gelb-rote Karte. Die Dritte vom BV Rentfort gewann das Derby beim VfB Kirchhellen III mit 2:0. Kurz vor und kurz nach der Halbzeitpause traf die Truppe von Trainer Daniel Griese und ging so als Sieger vom Feld. Wacker Gladbeck III ging bei Viktoria Resse III bereits nach zwei Minuten in Führung, am Ende reichte es aber nur zu einem 1:1-Unentschieden. Wacker Gladbeck IV gelang bei SW Gelsenkirchen-Süd ein souveräner Auswärtssieg. Mit 3:0 lagen die Gladbecker schon zur Pause vorne und stellten nach dem Seitenwechsel auf 4:0. Auch die Zweitvertretung von Alemannia Gladbeck konnte am Sonntag einen Sieg bejubeln. Bei Westfalia Schalke gewannen die Gladbecker mit 6:3. Nadim Semmou, Furkan, Ahmet W. Semmo, Pierre Mzsanowski(2x) und Bilal Semmou erzielten die Treffer.

Stimmen zum Spieltag

Pierre Szterlicht, Trainer SF Königshardt III (5:2-Sieg gegen Batenbrocker Ruhrpott Kicker III): Ein Arbeitssieg, nicht mehr und nicht weniger. Darauf müssen wir uns jetzt öfters einstellen. Viele Mannschaften werden sich gegen uns nur noch hinten rein stellen. Trotzdem ein riesen Kompliment an meine Mannschaft. Sie hat Geduld bewiesen und den Sieg zuhause behalten. Nächsten Sonntag steht dann der Showdown der Hirnrunde vor der Tür. Da gastieren wir bei der SG Kaprys. Die im Moment einen sehr guten Lauf haben. Das wird schon wieder ein ganz anderes Spiel. Der Gegner muss kommen und siegen. Aber wir sind bestens vorbereitet. Leider plagen uns am Sonntag ein bis zwei Ausfälle. Aber unser Kader ist groß genug und bestens besetzt um auch dort was mit zu nehmen. Wir freuen uns auf ein Topspiel.

 

Herbert Worch, Trainer SW Alstaden III (4:3-Sieg gegen GW Holten II): Beide Trainer waren sich einig, dass ein Unentschieden gerechter gewesen wäre, aber diesmal hatten wir die Nase vorne und haben uns die ersten 3 Punkte in dieser Saison erkämpft.

 

Helft uns: Wer seine Torschützen oder ähnliche besondere Vorkommnisse veröffentlicht haben möchte, bitte bis montags 15 Uhr eine E-Mail an aufmplatz@gmx.de. Auch über ein kurzes Statement von Euch zum Spiel würden wir uns freuen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Roberto Blankoo (Mittwoch, 30 Oktober 2013 14:33)

    Erstmal gratulation an die 2 von alemannia gladbeck.
    Super hoch gewonnen und 3 Semmos treffen Krasse sache.
    Wünsche euch viel glück weiterhin bleibt dran dann habt ihr auch schöne erfolge.

  • #2

    insider (Mittwoch, 30 Oktober 2013 16:23)

    Alemannia 2 im aufwind ole

  • #3

    Kev (Mittwoch, 30 Oktober 2013 16:26)

    FC Semmo? alias Alemannia Gladbeck 2