Winkel kein Trainer mehr bei Alemannia

Neuigkeiten vom Krusenkamp! Akki Winkel ist als Trainer der Erstvertretung von Alemannia Gladbeck zurückgetreten. Nun steht Andy Jaudt wieder alleine an der Seitenlinie. "Das hat nichts mit dem Verein oder der aktuellen Situation zu tun", erklärte Winkel Auf'm Platz. Es seien private Gründe und die Familie ginge vor. So kann sich Winkel nun voll und ganz aufs aktive Fußballspielen konzentrieren. "Ich hätte nie gedacht, dass Trainer sein so anstrengend ist. Ich werde das Jahr jetzt erst einmal bei der Alemannia zu Ende spielen und dann sehen wir weiter, was mit dem Verein passiert." 

Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    keule (Sonntag, 27 Oktober 2013 17:45)

    Ruft den Henne an der war doch schon bei euch trainieren,Gruss aus Bottrop !

  • #2

    Auslaufmodell (Sonntag, 27 Oktober 2013 18:17)

    Richtig so Akki!
    Familie geht vor. Wenn es zeitlich passt bleibe beim Fußball.
    Hut ab weil Du Spieler bei Alemannia bleibst.

  • #3

    Ratzke (Sonntag, 27 Oktober 2013 18:59)

    Schade! Sympathischer Kerl! Aber der Andy Jaudt regelt das schon, da bin ich mir sicher... ;)
    Beste Grüße

  • #4

    Kreisliga Experte (Sonntag, 27 Oktober 2013 19:28)

    Erst tritt Semmo als trainer zurück und jetzt Winkel. Da soll sich der Vorstand mal Gedanken machen warum. Ich tendiere stark dazu, dass beide wegen Ralf wanka gegangen sind. Ein Vorstand, der viel verspricht und wenig einhält

  • #5

    Kreisliga Experte 2 (Sonntag, 27 Oktober 2013 20:38)

    Ralli Wanka ist glaube ich einer der wenigen Menschen in Alemannia, die sich für den Verein den Arsch aufreißen. Er wird so oft alleine gelassen, kümmert sich um alles, aber hauptsache du als Kreisliga Experte bist n Klugschwätzer..

  • #6

    zwischen den Zeilen lesen (Sonntag, 27 Oktober 2013 23:24)

    bedeutet das, das Akki schon in der Winterpause aufhört?????

  • #7

    Germane (Montag, 28 Oktober 2013 12:28)

    Ist doch immer dasselbe bei euch,ein kommen und gehen keine Kontinuirlität,alles geht den Bach runter.Aber ist ja bald sowieso alles vorbei.So kann man auch keinen mehr mobilisieren,für ein halbes Jahr,dann ist Alemannia Geschichte!

  • #8

    Marcelinho (Montag, 28 Oktober 2013 12:45)

    Also aus privaten Gründen dann zu sagen "geht nicht" ist nen guter Zug. Sonst tut er sich und dem Verein auch kein gefallen damit. zu #6 für mich liest es sich auch so, dass er wohl in der Winterpause aufhören will. Eventuell hat es auch was mit dem baldigen Abriss der Platzanlage zu tun? Aber das sind alles nur Spekulationen.
    In diesem Sinne
    Alles gute Akki und Alemannia

    Just my 2 Cents

  • #9

    Kenner der Szene (Montag, 28 Oktober 2013 18:25)

    Was ist denn mit dem ehemaligen Rentforter Erfolgstrainer Markus Heimann? Der spielt ja schließlich auch da bei den Alten Herren.

  • #10

    alte herren spieler (Dienstag, 29 Oktober 2013 00:33)

    alemannia 2 wird auf den 3 platz kommen sehr stark.

    ka

  • #11

    krawalle (Mittwoch, 30 Oktober 2013 14:35)

    Semmo´s sind nur am treffen


    bleibt alemannia doch?