C-Liga Rückblick

Aus zeitlichen Gründen kommt der C-Liga Rückblick zum vergangenen Wochenende erst jetzt. In der ersten Gruppe Bottrop/Oberhausen gab es für die SF Königshardt III einen zweistelligen Sieg. In Gruppe zwei untermauerte die Dritte vom SV Fortuna Bottrop ihre Vormachtstellung. In der dritten Gruppe erreichte der SSV 51 Bottrop ein Unentschieden gegen den Spitzenreiter. Die SG Preußen Gladbeck III machte es in Westfalen mehr als deutlich.

Gruppe eins Bottrop/Oberhausen

Für die vierte Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, Fuhlenbrocker Haie, gab es im Heimspiel am Sonntag nichts zu holen. Gegen die Reserve vom BV Osterfeld unterlagen die Fuhlenbrocker letztlich mit 0:4. Die Dritte der SF Königshardt machte es bei ihrem Auswärtsauftritt bei Arminia Lirich III sogar zweistellig. Schon zur Pause führten die Gäste mit 4:0 und ließen im zweiten Spielabschnitt noch sechs Treffer zum 10:0-Erfolg folgen. Auch die Zweitvertretung von GW Holten hatte im Heimspiel gegen Adler Oberhausen II keine Probleme. Bis zur Halbzeit hatten sich die Holtener schon einen 6:0-Vorsprung herausgeschossen und siegten letztlich mit 9:0. Die SG Kaprys Oberhausen setzte sich am Sonntag auf heimischem Geläuf gegen SW Alstaden III durch. Kurz vor der Pause gingen die Hausherren in Front und trafen nach einer Stunde zur Vorentscheidung. In der Schlussviertelstunde gelangen der SGK sogar noch drei weitere Tore. SC 20 Oberhausen II brachte den Auswärtssieg bei emek United Oberhausen bereits in der ersten halben Stunde unter Dach und Fach. Nach 27 Minuten lag der Spielclub schon mit 4:0 vorne. Am Ende stand ein 5:1 auf dem Spielberichtsbogen. Zwar ging die dritte Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, FC Ritter 83, bei Concordia Oberhausen III Mitte der ersten Halbzeit in Front, doch quasi im Gegenzug mussten die Bottroper den Ausgleich hinnehmen. In Minute 65 fiel dann sogar das Tor zum 2:1 für die Oberhausener. Dabei blieb es. Kurz vor Schluss sah ein Akteur von Concordia noch die gelb-rote Karte. Post SV Oberhausen II trat zum Auswärtsspiel bei den Batenbrocker Ruhrpott Kickern III nicht an. Die Reserve von BW Fuhlenbrock konnte beim PSV Oberhausen II mit 3:1 gewinnen. Nach einer torlosen ersten Halbzeit ging Fuhlenbrock in Front. Die Oberhausener konnten zwar egalisieren, doch die Gäste aus Bottrop stellten durch einen Doppelschlag auf 3:1 und setzten sich so durch.

Gruppe zwei Bottrop/Oberhausen

Die Zweitvertretung der SG Kaprys Oberhausen setzte sich im Heimspiel gegen SSV 51 Bottrop II mit 5:3 durch. Zur Halbzeit führten die Oberhausener mit 2:1 und konnten letztlich auch als Sieger vom Platz gehen. Auf beiden Seiten gab es nach einer Stunde eine rote Karte. Noch torreicher ging es in der Partie zwischen der Hobbyliga Oberhausen und Viktoria 21 Bottrop II zu. Sage und schreibe 16 Treffer fielen. Nach den ersten 45 Minuten führten die Oberhausener mit 4:3. Im zweiten Spielabschnitt schoss die Hobbyliga einen 10:6-Sieg heraus. Die fünfte Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, SC Eintracht, gewann ihr Spiel gegen den SV Vonderort II mit 2:0. Durch einen Last-Minute-Treffer konnte Barisspor Bottrop II gegen den SV 1911 Bottrop II gewinnen. Zuvor blieb die Partie torlos. In der Schlussminute fiel der 1:0-Siegtreffer für Barisspor. Neun Tore fielen beim Spiel zwischen Rhenania Bottrop IV und Post SV Oberhausen III. Zur Pause stand es noch unentschieden 2:2, am Ende setzten sich die Gäste aus Oberhausen mit 5:4 durch. Mit 3:1 führten die SF 06 Sterkrade kurz nach der Halbzeit im Heimspiel gegen Dostlukspor Bottrop III. Doch den Bottropern gelang es noch den Spielstand zu ihren Gunsten zu drehen und so konnte Dostlukspor einen 4:3-Erfolg bejubeln. Wermutstropfen: Ein Spieler der Gäste sah noch die rote Karte. Die Dritte vom SV Fortuna Bottrop untermauerte am Sonntag ihre Vormachtstellung in der zweiten Gruppe. Das Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, BSG Mengede, gewannen die Fortunen mit 3:0. Nach einer torlosen ersten Hälfte traf die Mannschaft von Trainer Jürgen Skoda im zweiten Durchgang drei Mal. Einen deutlichen Erfolg fuhr die Dritte vom VfB Bottrop bei Arminia Lirich IV ein. Schon zum Seitenwechsel führten die Bottroper mit 4:0 und schraubten das Ergebnis im zweiten Spielabschnitt auf 7:0 hoch.

Gruppe drei Bottrop/Oberhausen

Bereits am Samstag setzte sich die dritte Mannschaft vom SV 1911 Bottrop bei Adler Osterfeld III durch. Nach einer 2:0-Pausenführung der Elfer verkürzte Adler, doch die Bottroper stellten auf 3:1. Auch auf das 3:2 hatten die Gäste eine Antwort und siegten letztlich mit 4:2. Ein Spieler der Osterfelder sah noch die rote Karte. Die erste Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, BW Vonderort, konnte beim SV Fortuna Bottrop IV gewinnen. Nachdem die Vonderorter mit 3:1 geführt hatten, konnte Fortuna nach 82 Minuten ausgleichen. Doch durch zwei späte Treffer der Gäste ging die Partie mit 5:3 an die Blau-Weißen. Die Reserve der Batenbrocker Ruhrpott Kicker erreichte durch einen Treffer kurz vor dem Ende noch ein 2:2-Unentschieden gegen FC Sterkrade 72 II. Die 1:0-Pausenführung der Batenbrocker hatte Sterkrade im Verlauf der zweiten Hälfte gedreht. Sterkrade-Nord III und SSV 51 Bottrop trennten sich torlos 0:0. Trotzdem bleiben die Oberhausener an der Tabellenspitze der dritten Gruppe. Die Welheimer sind aktuell Elfter. Mitte der ersten Halbzeit führte die Dritte von BW Fuhlenbrock gegen PSV Oberhausen schon mit 2:0. Am Ende reichte es aber nicht zu einem Punktgewinn. Die Oberhausener drehten das Spiel noch und siegten mit 4:2. Auf beiden Seiten gab es noch eine rote Karte. Der 1. FC Hirschkamp verlor sein Auswärtsspiel bei TuS Buschhausen II mit 4:3. Kurz nach dem Seitenwechsel lag Buschhausen mit 3:0 vorne. Hirschkamp kam auf 3:2 ran, doch die Buschhausener erhöhten auf 4:2. Die Gäste verkürzten noch auf 4:3, zu mehr sollte es aber nicht reichen. Mit 3:0 gewann die Dritte vom VfR 08 Oberhausen am Sonntag bei RW Fuhlenbrock. Zur Pause führten die Gäste bereits mit 2:0 und machten in Durchgang zwei den Deckel drauf. Die Zweitvertretung der SF 06 Sterkrade siegte auf heimischem Geläuf gegen die Welheimer Löwen II. Schon zum Pausentee lagen die Oberhausener mit 3:0 in Front. Am Ende stand ein 5:1-Erfolg auf dem Spielberichtsbogen. UD Espanol Oberhausen setzte sich gegen den SC 1912 Buschhausen III mit 3:1 durch. Mit 2:0 lag Espanol vorne, bevor Buschhausen der Anschlusstreffer gelang. In der Schlussminute machten die Gastgeber mit dem 3:1 alles klar.

Westfalen

Die Dritte der SG Preußen Gladbeck machte es im Heimspiel gegen Arminia Hassel II überdeutlich. Am Ende stand sogar ein zweistelliges Resultat zu Buche. Mit 3:0 führten die Gladbecker zur Halbzeit und schossen in Hälfte zwei sage und schreibe acht Treffer. SuS SB Gladbeck II verlor bei Hansa Scholven II mit 2:4. Nach einem 0:4-Rückstand kamen die Schwarz-Blauen zwar nochmal heran, zu mehr reichte es aber nicht. Ein Spieler der Gladbecker und zwei Akteure der Gastgeber sahen die gelb-rote Karte. Die Zweitvertretung vom TSV Feldhausen unterlag bei Genclerbirligi Resse II mit 5:2. Kurz nach dem Seitenwechsel hatten die Feldhausener den 1:2-Pausenrückstand noch egalisieren können, doch danach fingen sich die Bottrop noch drei Tore und gingen als Verlierer vom Feld. Auch für Adler Ellinghorst II gab es am Wochenende nichts zu holen. Im Heimspiel mussten sich die Ellinghorster Borussia Scholven mit 2:6 geschlagen geben. Schon relativ früh stand die Niederlage fest, zur Pause lag Scholven mit 4:1 in Front. Das Duell zwischen dem BV Rentfort III und dem VfL Grafenwald III endete unentschieden 1:1. Nach einer torlosen ersten Hälfte trafen beide Teams in Durchgang zwei jeweils ein Mal. Wacker Gladbeck III holte sich gegen den VfB Kirchhellen III einen souveränen Heimerfolg. Nach einer knappen 1:0-Halbzeitführung stellten die Gladbecker den 3:0-Endstand her. Die Reserve von Alemannia Gladbeck musste sich im Heimspiel gegen die Spfr. Bulmke mit 0:2 geschlagen geben. Beide Gegentreffer fielen dabei in der ersten Halbzeit. Die Vierte von Wacker Gladbeck fuhr am Sonntag einen Heimsieg ein. Gegen Adler Feldmark II siegte Wacker am Ende mit 4:1.

Stimmen zum Spieltag

Pierre Sztelicht, Trainer SF Königshardt III (10:0-Sieg gegen Arminia Lirich III): Ein in der Höhe sehr verdienter Sieg meiner Mannschaft. Wir wussten genau, dass wir keinen Gegner unterschätzen dürfen. So legten wir los wie die Feuerwehr, Arminia Lirich wusste überhaupt nicht was passiert. Bereits nach 15 Minuten führten wir 4:0. Wir spielten den Gegner komplett an die Wand. Der Ball lief wie an der Schnur gezogen und vor dem Tor waren wir eiskalt. Danach ließen wir leider etwas nach aber ohne den Gegner ins Spiel kommen zu lassen. In der Halbzeitpause mahnte ich an, dass wir weiter unsere Positionen halten sollen und nicht jeder auf ein Tor aus sein sollte. Das haben die Jungs super umgesetzt und spielten wieder wie aus einem Guss. Eine hervorragende Leistung. Wichtig war mir auch, dsas die Null weiter steht.

 

Marcel Millbrandt, Kapitän Fortuna Bottrop III (3:0-Sieg gegen BSG Mengede): Vorab muss man sagen: Drei Punkte gesichert, Pflicht erfüllt. Aber das wie war natürlich nicht wie wir es erhofft hatten. Es war uns klar, dass es ein Charakterspiel wird, da egal wie viel man vorher redet, im Kopf immer ein Rest “Ist ja nur der Letzte” bleibt. Daher haben wir uns bis zur 65. Minute die Zähne ausgebissen an einer wirklich starken Mengede Truppe, die hinten gut standen und uns das ein oder andere Mal fast auf dem falschen Fuß erwischt haben. Da wir das Spiel aber 90 Minuten unter Kontrolle hatten und am Ende auch die Tore gemacht haben, muss man zufrieden sein und versuchen in den kommende ähnlichen Spielen schneller den Deckel drauf zu machen, um nicht so lange zu zittern.Aktuell sind wir aber voll auf Kurs und versuchen weiter den Abstand zu wahren und unser Polster weiter auszubauen.

 

Helft uns: Wer seine Torschützen oder ähnliche besondere Vorkommnisse veröffentlicht haben möchte, bitte bis montags 15 Uhr eine E-Mail an aufmplatz@gmx.de. Auch über ein kurzes Statement von Euch zum Spiel würden wir uns freuen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    oberlix (Mittwoch, 23 Oktober 2013 00:21)

    ich finde alemannia 2 hat super spiel gemacht , doch leider habt ihr wirklich sehr sehr schwache gegentore gemacht. Sehr Schade...

    seit nä gute truppe
    HOPLAAAAA OBERLIX

  • #2

    ssv2 (Mittwoch, 23 Oktober 2013 10:23)

    Torschützen kevin marcel mehmet .schiri von kaprys zum großteil nur für sein team gepfiffen ,aber wenn keiner von uns dazu in der lage ist muss man sich nicht wundern das man verpfiffen wird. Also bis auf die rote karte .glückwunsch an sieg für die kaprys

  • #3

    del rey (Mittwoch, 23 Oktober 2013 12:49)

    Ahu, mille! ;)

  • #4

    martin schabloswkis (Mittwoch, 23 Oktober 2013 15:01)

    Alemannia glückwunsch weiter so

  • #5

    KIKER (Donnerstag, 24 Oktober 2013 00:53)

    Energie cottbus A zu besuch in Gladbeck??

    Alemmannia 2te gegen energie cottbus nächste woche mittwoch !!

    geil