Post SV Oberhausen siegt weiter

Der Oberhausener B-Ligist Post SV Oberhausen hat am letzten Wochenende schon wieder gewonnen. Nach dem Abstieg aus der Kreisliga A sackte der PSV damit schon den siebten Sieg im achten Spiel ein. In die Röhre schauen musste dieses Mal die Reserve von GA Sterkrade, die sich zwar nicht abschlachten ließ, beim 1:4 aber ohne Chanc war. Mit jeweils zwei Treffern pro Halbzeit lenkten die Gäste das Spiel genau zu den richtigen Zeitpunkten in die richtige Richtung.

Mit sechs Siege und einer Niederlage konnte man bis dato von einem sehr guten Saisonstart reden. Gegen SC Glück-Auf Sterkrade II sollte der siebte Sieg her. Wobei gegen diesen Gegner wieder alles passen muss um dort zu bestehen. Post war von Beginn an voll konzentriert und machte sofort Druck auf das Tor, doch Glück-Auf verteidigte gut und ließ nicht viel zu. In der 19. Minute fiel dann das 0-1 für die Postler. Ein Freistoß von Andre Knizik flog in den gegnerischen 16 er landete auf dem Kopf eines Spielers von Glück-Auf und von dort ins eigene Tor. Post SV ließ nicht locker und wollte sofort nachlegen, was auch in der 24. Minute, durch Aytekin Bulut nach Vorarbeit von Andre Knizik, gelang. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel. Mit einer verdienten 0-2 Führung der Gäste ging es in die Pause.

   Glück-Auf wechselte gleich zweimal, währenddessen Post unverändert aus der Kabine kam. Die Hausherren agierten fortan offensiver und wollten das Ergebnis noch drehen. Allerdings hielt Post weiterhin die null und setzte immer wieder Akzente nach vorne. Bis zur 72. Minute neutralisierten sich beide Mannschaften. Dann ergriff Libero Jeremy Müller die Initiative und marschierte vom eigenem 16 er durchs gesamte Mittelfeld steckte zu Aytekin Bulut durch, der alleine auf den Torwart zu lief, aber dann uneigennützig wieder auf den durchgelaufenen Jeremy Müller querlegte. Dieser brauchte den Ball nur noch ins leere Tor zum 0-3 einschieben. Glück-Auf lies trotzdem nicht locker und kam direkt in der 73. Minute zum 1-3. Der Glaube daran das Spiel noch mindestens mit einem Punkt zu beenden war nochmal zu spüren. Die Gäste von Post brachten in der 82. Minute den zuletzt erfolgreichen Joker Patrick Thiel für Tom Lewerenz um die Entscheidung herbeizurufen. Doch es war wieder Aytekin Bulut der mit seinem zweiten Tor nach Vorlage von Dustin Böhmfeld die Entscheidung zum 1-4 (88. Minute) erzielte. Damit war der siebte Sieg im achten Spiel sicher und auch völlig verdient.

 

Geschrieben von Tim Nadolski

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    arminia 3 (Dienstag, 15 Oktober 2013 15:28)

    Ist das richtig das ihr drei punkte abgezogen kriegt ?,ihr habt gegen Buschhausen 2 einen Spieler spielen lassen der nicht durfte.

  • #2

    Frank Hannemann (Dienstag, 15 Oktober 2013 19:33)

    Mein Gott was wollen die sich von Post hier profilieren und müssen immer noch einen eigenen Bericht schreiben. Reicht euch das nicht vom aufm platz Autor ?

  • #3

    Neutraler Beobachter (Mittwoch, 16 Oktober 2013 07:43)

    Dem Post SV wurde bereits ein Sieg aberkannt, weil er einen nicht spielberechtigten Spieler (Aytekin Bulut) eingesetzt hat (siehe Amtliche Mitteilungen Nr. 40 des FVN vom 11.10.2013) .

  • #4

    Punktabzug (Mittwoch, 16 Oktober 2013 10:58)

    Der Spieler hat Aytekin Bulut hat sein letztes Pflichtspiel in 2011 gemacht und der Verein hat alles fristgerecht eingereicht.
    Also abwarten. ..

  • #5

    Schabo 83 (Mittwoch, 16 Oktober 2013 12:49)

    Moi , der tim schreibt die spielberichte nicht für aufmplatz sondern für'n Post sv ! Richtiger spatzenkopf

  • #6

    Post (Mittwoch, 16 Oktober 2013 23:28)

    Na ja bleibt mal locker vom Berichte schreiben wird man auch nicht interessanter, langweiliger Verein.

  • #7

    arminia 3 (Donnerstag, 17 Oktober 2013 08:50)

    Super Post dann sind wir noch vor euch.