C-Liga Rückblick

Bereits am Donnerstag waren einige Teams unserer C-Kreisligen im Einsatz. Der heutige Rückblick befasst sich allerdings nur mit den Partien vom vergangenen Wochenende. In der Gruppe eins Bottrop/Oberhausen gab es einen Wechsel an der Tabellenspitze. Der SV Concordia Oberhausen III grüßt nun vom Platz an der Sonne. In der Gruppe zwei machte es die Reserve von Barisspor Bottrop im Derby gegen SV Vonderort II überdeutlich. Der SSV 51 Bottrop musste in der dritten Gruppe erneut eine Niederlage einstecken. Die Zweitvertretung von SuS SB Gladbeck und die Dritte vom BV Rentfort machten es in Westfalen zweistellig.

Gruppe eins Bottrop/Oberhausen

In einer sehr torreichen Partie gewann Adler Oberhausen II gegen die SG Kaprys Oberhausen. Zur Halbzeit stand es noch unentschieden 2:2. Innerhalb von einer Viertelstunde erhöhten die Adler auf 5:2, mussten aber noch einmal zittern. Die SGK kam bis auf 5:4 heran, zu mehr sollte es aber nicht reichen. Der SC 20 Oberhausen II fuhr im Heimspiel gegen GW Holten II einen souveränen Erfolg ein. Bereits in der zweiten Minute ging der Spielclub in Front. Nach dem Seitenwechsel gelang es dem SC 20 die Partie endgültig zu entscheiden. Am Ende stand ein 4:0 für die Oberhausener zu Buche. Die Zweitvertretung vom BV Osterfeld hatte am Sonntag emek United Oberhausen zu Gast. Letztlich fuhr der BVO einen deutlichen Sieg ein. Mit 5:1 gewannen die Osterfelder. Die Dritte von Arminia Lirich ging bei ihrem Auswärtsspiel gegen Post SV Oberhausen II zweimal in Führung, konnte aber trotzdem keinen Sieg bejubeln. Beide Male egalisierte der Post SV, so trennten sich die Teams letztlich unentschieden 2:2. Das Fuhlenbrocker-Derby entschied die Reserve von Blau-Weiß souverän für sich. Gegen die vierte Mannschaft der Hobbyliga-Bottrop, die Fuhlenbrocker Haie, lagen die Gastgeber bereits zur Pause mit 3:0 vorne. Im zweiten Spielabschnitt gelangen zwei weitere Treffer zum 5:0-Endstand. Ein Spieler der Fuhlenbrocker Haie sah noch die rote Karte. Die Dritte vom SV Concordia Oberhausen schob sich am Sonntag auf den ersten Tabellenplatz. Beim PSV Oberhausen II gewann Concordia mit 3:0. Nach einer torlosen ersten Halbzeit gelangen den Gästen noch drei Treffer. Für die dritte Mannschaft der Hobbyliga-Bottrop, FC Ritter 83, gab es bei SF Königshardt III nichts zu holen. Zum Pausentee lagen die Gastgeber mit 2:0 vorne und ließen auch in der zweiten Hälfte nichts mehr anbrennen. Mit 4:1 siegten die Oberhausener. SW Alstaden III reichte eine 2:0-Halbzeitführung gegen die dritte Mannschaft der Batenbrocker Ruhrpott Kicker nicht zum Sieg. Die Gäste aus Bottrop kamen durch zwei Treffer noch zum Ausgleich und dem Punktgewinn in Alstaden.

Gruppe zwei Bottrop/Oberhausen

Die Partie zwischen Post SV Oberhausen III und Arminia Lirich IV war an sich bereits nach 23 Minuten entschieden. Die Gastgeber führten mit 4:0. Kurz nach der Pause traf Lirich zum 4:1, doch der Post SV hatte eine passende Antwort und stellte den alten Abstand wieder her. Zwar kamen die Gäste nochmal auf 5:3 heran, zu mehr reichte es aber nicht. Ein spannendes Spiel lieferten sich Dostlukspor Bottrop III und die Zweitvertretung der SG Kaprys Oberhausen. Zweimal führte die SGK, zweimal konnte Dostlukspor egalisieren. Zehn Minuten vor dem Ende gingen die Bottroper dann in Front, doch fünf Zeigerumdrehungen später gelang den Oberhausenern der Ausgleich per Elfmeter. Obendrein sah ein Spieler von Dostlukspor die rote Karte. Die Reserve vom SV 1911 Bottrop entschied ihr Heimspiel gegen SF 06 Sterkrade für sich. Nach einem torlosen ersten Durchgang führten die Elfer in Minute 73 mit 3:1. Es wurde allerdings nochmal spannend. Sterkrade machte den Anschlusstreffer und ein Bottroper Akteur musste mit gelb-rot vorzeitig vom Platz. Die Gastgeber brachten den Sieg aber über die Zeit. Barisspor Bottrop II machte es im Derby bei SV Vonderort II überdeutlich. Schon zur Halbzeit war die Partie entschieden (4:0). Am Ende stand ein 9:0-Erfolg für die Gäste auf dem Spielberichtsbogen. Die Zweitvertretung vom SC Viktoria 21 Bottrop gewann am Sonntag gegen die fünfte Mannschaft der Hobbyliga-Bottrop, SC Eintracht. Zwei Treffer pro Halbzeit bedeuteten den 4:0-Erfolg für Viktoria 21. Fortuna Bottrop III bleibt weiterhin an der Tabellenspitze. Beim Team der Hobbyliga Oberhausen gewannen die Fortunen mit 5:1. Dabei gingen die Oberhausener mit 1:0 in Front. Doch die Truppe von Trainer Jürgen Skoda drehte die Partie und ging als Sieger vom Feld. Beim SSV 51 Bottrop II setzte sich die vierte Mannschaft vom SV Rhenania Bottrop durch. Mitte der ersten Halbzeit ging der SSV in Front. Kurz vor der Pause glichen die Rhenanen aus. Zehn Minuten nach Wiederbeginn hatten die Gäste den Spielstand zu ihren Gunsten gedreht. Beim 2:1 für den SVR blieb es letztlich. Sehr deutlich machte es die Dritte vom VfB Bottrop gegen die zweite Mannschaft der Hobbyliga-Bottrop, BSG Mengede. Mit einer komfortablen 3:0-Führung ging es in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel ließ der VfB noch vier Treffer zum 7:0-Endstand folgen.

Gruppe drei Bottrop/Oberhausen

Der 1. FC Hirschkamp gewann sein Heimspiel am Sonntag gegen RW Fuhlenbrock. Am Ende stand ein deutlicher 5:1-Erfolg für die Oberhausener zu Buche. Sterkrade-Nord III entschied das Sterkrader-Derby gegen den FC 72 II mit 3:0 für sich. Kurz vor der Pause gingen die Nordler mit 1:0 in Führung. Zwei Minuten vor Schluss machten die Gäste durch einen Doppelschlag den Deckel drauf und siegten mit 3:0. Durch einen Last-Minute-Treffer gewann die Zweitvertretung der Batenbrocker Ruhrpott Kicker bei den RW Welheimer Löwen II. Kurz vor dem Ende erzielten die Batenbrocker das Tor zum 1:0-Auswärtssieg. Die Dritte vom SV 1911 Bottrop feierte den dritten Saisonsieg. Das Heimspiel gegen SF 06 Sterkrade II gewannen die Elfer mit 4:1. Zweimal konnte der VfR 08 Oberhausen III im Heimspiel gegen Adler Osterfeld III einen Rückstand ausgleichen. Am Ende stand man trotzdem mit leeren Händen da. Die Adler brachten nach ihrem dritten Treffer das 3:2 über die Zeit. Das Spiel zwischen PSV Oberhausen und Fortuna Bottrop IV wurde mit 2:0 für die Bottroper gewertet. Der SSV 51 Bottrop verlor sein Heimspiel am Sonntag gegen UD Espanol Oberhausen. Nach rund 50 Minuten lag man bereits mit 1:5 im Hintertreffen. Letztlich stand eine 3:6-Niederlage für die Welheimer auf dem Spielberichtsbogen. BW Fuhlenbrock III entschied das Heimspiel gegen TuS Buschhausen II für sich. Nach der frühen Führung der Bottroper konnte Buschhausen den Spielstand bis zur Pause drehen. Doch durch drei Treffer im zweiten Spielabschnitt gewann Fuhlenbrock noch mit 4:2. Gegen die erste Mannschaft der Hobbyliga-Bottrop, BW Vonderort, machte es SC 1912 Buschhausen III deutlich. Zur Pause führten die Oberhausener mit 2:1 und schossen die Bottroper im zweiten Durchgang mit fünf weiteren Treffern ab.

Westfalen

Die dritte Mannschaft der SG Preußen Gladbeck gewann ihr Heimspiel am Sonntag. Gegen die Reserve vom TSV Feldhausen stand es zur Halbzeit noch unentschieden 1:1. Durch drei Treffer im zweiten Spielabschnitt entschieden die Preußen die Partie letztlich mit 4:1 für sich. SG Preußen III schrieb dazu:

In einem von den Gästen überhart geführten Spiel konnten sich die jungen Preußen am Ende verdient durchsetzen. In der sehr ausgeglichenen ersten Halbzeit mit vielen vergebenen Chancen waren die Torhüter die auffälligsten Personen. Lukas Hellermann konnte in seinem ersten Pflichtspiel für Preußen voll und ganz überzeugen. Nachdem schon nach 30 Min. 2 wichtige Spieler verletzt ausfielen, gingen die Preußen durch Jan-Paul Kzonsek durch einen Foulelfmeter in Führung. Kurze Zeit später glich Feldhausen überraschend aus. In der zweiten Halbzeit kamen die Preußen etwas besser ins Spiel und konnten trotz weiterer Ausfälle das Ergebnis auf 4:1 erhöhen. Tore: 2x Jan-Paul Kzonsek, Hennig Berger und Yusuf Namli. 

SuS SB Gladbeck II machte es im Auswärtsspiel bei Arminia Hassel II zweistellig. Nach den ersten 45 Minuten stand es noch 3:0. Nach dem Seitenwechsel netzten die Gladbecker acht weitere Male zum 11:0-Endstand. Auch die Dritte vom BV Rentfort gewann zweistellig. Auf heimischem Geläuf war das Duell mit Westfalia Buer II bereits früh entschieden, so lag Rentfort zur Pause mit 6:0 vorne. Am Ende stand ein 10:0-Sieg für die Truppe von Trainer Daniel Griese. Die Zweitvertretung von Adler Ellinghorst musste sich im Heimspiel gegen den FC Horst 59 II mit 3:4 geschlagen geben. Für die dritte Mannschaft von Wacker Gladbeck reichte es gegen Borussia Scholven zu einem 1:1-Unentschieden. Die frühe Führung der Gelsenkirchener konnte Wacker nur fünf Minuten später ausgleichen. Dabei blieb es. VfL Grafenwald III verlor das Auswärtsspiel beim VfL Resse 08. Nach einer Stunde lag man 0:2 hinten und konnte kurz vor Schluss nur noch den Anschlusstreffer erzielen. Auch für den VfB Kirchhellen III gab es in der Fremde nichts zu holen. Bei SW Bülse II stand es schon nach zehn Minuten 0:2 aus Bottroper Sicht. Nach der Pause gab es auf beiden Seiten eine gelb-rote Karte. Am Ende unterlag der VfB mit 0:3. Die Vierte von Wacker Gladbeck verlor bei der SG Eintracht Gelsenkirchen III mit 0:1. Eine Viertelstunde vor dem Ende musste man den entscheidenden Gegentreffer einstecken. Die Partie der dritten Mannschaft vom FC Gladbeck gegen den FC Zrinski wurde abgesagt. Die Zweitvertretung von Alemannia Gladbeck musste sich im Heimspiel gegen Adler Feldmark II geschlagen geben. Nach einem 0:1-Pausenrückstand unterlagen die Gladbecker letztlich mit 2:3.

Stimmen zum Spieltag

Maik Sypitzki, Trainer Wacker Gladbeck III (1:1-Unentschieden gegen Borussia Scholven):

Wir sind schon nach acht Minuten mit 0:1 in Rückstand geraten, aber meine Mannschaft hat sich nicht durch das Gegentor verunsichern lassen. Das Tor zum 1:1 nach einem Freistoß von Peters köpfte Marcus Jaspers in der 13. Minute. Danach hatten beide Mannschaften immer wieder gute Chancen zur Führung doch es blieb beim 1:1 dank einer geschlossen Mannschaftsleistung.

 

Pierre Szterlicht, Trainer SF Königshardt III (5:1-Sieg gegen Hobbyliga Bottrop Ritter 83): 

Nach dem Sieg in der letzten Woche gegen Concordia3 mussten wir gegen den nächsten Tabellenführer antreten. Unsere erste Halbzeit war nicht so stark wie ich es mir gewünscht habe. Davon war ich nicht sehr angetan und in der Pause habe ich wohl die Richtigen Knöpfe gedrückt. Trotzdem gingen wir Hochverdient mit 2-0 in Pause. Zweimal traf unser Stürmer Sebastian Hartung. In der zweiten Halbzeit drehten wir endlich gegen den Tabellenführer auf. Zum 3-0 traf wieder Sebastian Hartung. Das 4-0 erzielte Bekim Nuraj. Ritter kam dann noch nach einer unachtsamkeit zum Ehrentreffer. Zum schluß traf Bekim Nuraj noch zum Hochverdienten 5-1. Jetzt sind wir endlich oben. Und das verdient. Meine Mannschaft wird immer stärker. Jetzt heißt es die Leistung auch gegen kleinere Mannschaften zu bestätigen.

 

Mehr Stimmen gingen leider nicht bei uns ein!!!

 

Helft uns: Wer seine Torschützen oder ähnliche besondere Vorkommnisse veröffentlicht haben möchte, bitte bis montags 15 Uhr eine E-Mail an aufmplatz@gmx.de. Auch über ein kurzes Statement von Euch zum Spiel würden wir uns freuen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    The One and Only (Montag, 07 Oktober 2013 22:33)

    Wieso wurde die Partie von FC 3 abgesagt? nicht genug Spieler oder hat der Vorstand jetzt mal wegen dem letzten Vorfall reagiert?

  • #2

    ? (Dienstag, 08 Oktober 2013 09:44)

    SSV 51 das ist nicht mehr normal wie schlecht ihr seit!

  • #3

    59er (Dienstag, 08 Oktober 2013 10:53)

    Hut ab Adler. Ihr habt gekämpft und trotz 3 : 0 rückstand nicht aufgegeben und schönes Powerplay versucht. Gutes spiel.
    Viel glück weiterhin

  • #4

    pierre (Dienstag, 08 Oktober 2013 11:12)

    Königshardt hat 5-1 gewonnen.

  • #5

    Symannek zu 2 (Mittwoch, 09 Oktober 2013 08:15)

    In dem Fall wird seid mit "D" geschrieben!

  • #6

    BRK Zuseher (Mittwoch, 09 Oktober 2013 10:15)

    Bei der zweiten Mannschaft der Kicker fehlt ganz klar Kai Willi Willert vorne drin! Wieso lässt ihn der Trainer nicht spielen? Macht jedes Spiel seine 1-3 Tore. Ohne ihn herrscht keine Gefahr vorm gegnerischen Tor..Lange wird der Junge sich das nicht mehr angucken!

  • #7

    Ich77 (Mittwoch, 09 Oktober 2013 23:55)

    hahah sauber der Symannek ;)