B1 mit perfektem Start

Der Nachwuchs von BW Fuhlenbrock war unter der Woche aktiv. Die B-Junioren feierten einen 3:0-Erfolg im Spitzenspiel gegen Sterkrade 06/07. Die D1 hingegen verlor ihre Partie gegen Glück-Auf Sterkade denkbar knapp mit 0:1. Auch der jüngere Nachwuchs von BWF konnte nicht gewinnen. Dabei zeigte man aber teilweise tolle Leistungen.

Die E3-Jugend von BW Fuhlenbrock.
Die E3-Jugend von BW Fuhlenbrock.

Die B1 mit einem perfekten Start

Im dritten Spiel konnte die B1 von Blau-Weiß-Fuhlenbrock den dritten Sieg einfahren. Das Spitzenspiel beim Konkurrenten Sterkrade 06/07 gewannen die Blau-Weißen mit 3:0. Erwartet wurde eine aggressive Truppe aus Sterkrade, weil diese eine Revanche für das verlorene Finale des WAZ-Cups forderten. Doch die Fuhlenbrocker ließen sich nicht davon beeindrucken, sie hielten den Sterkradern Stand und übernahmen allmählich die Kontrolle über das Spiel. So erspielten sie sich einige Tormöglichkeiten, die aber zunächst ungenutzt blieben. In der 28. Minute konnte man eine ansehnliche Ballstafette von Marco und Simon sehen, bis schließlich Simon freistehend im Sechszehner einschob. Allerdings ließen die Blau-Weißen nach dem Führungstreffer ein wenig nach und so kamen die Gastgeber aus Sterkrade besser ins Spiel. Diese schafften es aber nicht sehr oft gefährlich vor das Fuhlenbrocker Tor zu kommen, denn die Abwehr spielte gewohnt sicher und solide. Also ging es mit dieser 1:0 Führung in die Halbzeitpause. Nach dem Pausentee war das Spiel noch spannender als zuvor. Es war geprägt von Kampf, Einsatz, Wille und Emotionen. BWF gewann wieder die Oberhand im Spiel. Knapp zwanzig Minuten nach dem Wiederanpfiff wurde Marco geschickt und lief alleine auf das Tor der Hausherren zu und versuchte es mit einem Lupfer. Doch er traf das Tor nicht. Trotzdem ließ er sich keine weiteren zwei Minuten bitten, denn schon kurz nach dieser großen vergebenen Torchance hämmerte er den Ball aus über zwanzig Metern in den Winkel. Ein Traumtor! So führten die Blau Weißen schon mit 2:0 im Topspiel. Die Sterkrader waren geschockt, gaben aber keineswegs auf und versuchten noch ein paar Mal, ein Tor zu erzielen. Es ergaben sich einige gefährliche Freistöße, die aber für keine große sorgten. So hielten Blau-Weißen dem Druck stand und sorgten in der letzten Minute noch einmal für Entlastung. Ein langer Ball auf Nico, der den Ball dann im Strafraum hält und gefoult wird. Folgerichtig gab es einen Strafstoß. Es trat wieder der eigentlich sichere Schütze Simon an, der zuletzt im Pokal allerdings vergab. Dieses Mal ließ er sich den Treffer aber nicht nehmen und verwandelte zu seinem fünften Saisontor. Nach dem 3:0 pfiff der Schiedsrichter gar nicht mehr an und der Jubel bei de Fuhlenbrocker B-Jugend war groß. Wiedermal konnte der Rivale 06/07 besiegt werden und zwar verdient mit 3:0. Nun steht Fuhlenbrock mit neun Punkten auf dem ersten Tabellenplatz.

 

D1 im Pech

Zunächst hatte die D 1 von Blau-Weiß-Fuhlenbrock kein Glück und dann kam auch noch Pech hinzu. Gemäß dieser schrägen Weisheit ging das Spiel bei Glück auf Sterkrade knapp mit 0:1 verloren. Der Gegentreffer fiel kurz vor Schluss – zur großen Enttäuschung von Spielern und Trainern. Beim nächsten Heimspiel soll aber der zweite Dreier klar gemacht werden.

 

E2 gegen VfB Bottrop

Die Fuhlenbrocker E 2 hat gegen den VfB Bottrop mit 1:5 verloren. Die Blau-Weißen lagen schon zur Halbzeit im Heimspiel auf dem Jacobigelände mit 0:2 hinten. Auch in der zweiten Halbzeit konnten sie das Blatt nicht mehr wenden. Bis zur nächsten Partie müssen die Trainer Uli und Gian-Luca ihre Mannschaft wieder aufrichten.

 

E3 mit spannender Begegnung

Die äußerst knappe 4:5 Niederlage der E 3 von Blau-Weiß-Fuhlenbrock war zwar unglücklich, aber dafür äußerst spannend. Die Jungs hatten die ganze Spielzeit aufopferungsvoll gekämpft. Immer wieder gerieten sie in Rückstand und konnten zwischenzeitlich sogar ausgleichen. Kurz vor Schluss mussten sie noch den Gegentreffer hinnehmen, aber die gute Leistung der Fuhlenbrocker Mannschaft verspricht bessere Ergebnisse in den nächsten Spielen.

 

Die wilde F3

Die jungen Wilden aus der F3 von Blau-Weiß-Fuhlenbrock musste sich am Samstagmorgen mit 2:3 geschlagen geben. Die Gastgeber, GA Sterkrade II, waren durchweg mit ein Jahr älteren Spielern besetzt. Doch die Kleinen spielten ohne Angst. Trotzdem schliefen sie in den ersten Minuten und so lagen sie zur Halbzeit mit 0:2 hinten. Zum Ende der ersten Hälfte traten die Kinder nun wacher auf und das sollte auch in der zweiten Halbzeit fortgeführt werden. Doch bevor die Kinder nach der Halbzeit überhaupt richtig auf dem Platz standen, stand es schon 0:3. Aber die Blau-Weißen spielten weiter mutig nach vorne und schafften es gleich zweimal kurz nacheinander einen Treffer zu erzielen. Es folgten noch zwei Pfostentreffer, doch zum Ausgleich reichte es nicht. Trotzdem waren die Trainer Michael und Steffen zufrieden und freuten sich über den starken Einsatz ihrer Jungs.

Text, Bild: BWF

Kommentar schreiben

Kommentare: 0