Favoriten eine Runde weiter

Keine Überraschungen gab es in der ersten Runde des Frauen-Kreispokals im Fußballkreis Oberhausen/Bottrop. Während die beiden klassenhöchsten Teams, RSV Klosterhardt und Blau-Weiss Fuhlenbrock, über ein Freilos verfügten, kamen sowohl der Landesligist Batenbrocker Ruhrpottkicker als auch die beiden Kreisligisten Sterkrade-Nord und GW Holten kampflos eine Runde weiter. Favoritensiege gab es für Arminia Klosterhardt und den SV Concordia. Einzig nichts für schwache Nerven war die Partie zwischen der SG Osterfeld und dem Turnerbund Oberhausen, die Dana-Vanessa Frömmer durch einen Treffer in der 80. Spielminute mit 4:3 zu Gunsten der SGO entschied.

Frauen-Kreispokal

RW Fuhlenbrock - Batenbrocker Ruhrpottkicker 0:2 (Wertung)

SF Königshardt - Spvgg. Sterkrade-Nord 0:2 (Wertung)

GW Holten - VfB Bottrop 2:0 (Wertung)

SG Osterfeld - TB Oberhausen 4:3

Arminia Klosterhardt - Glück Auf Sterkrade 5:0

SV Concordia - VfR Ebel 6:0

 

 

Die zweite Pokalrunde ist für den 15. Dezember angesetzt.

Dort sehen die Partien dann wie folgt aus: 

Arminia Klosterhardt - SG Osterfeld

Spvgg. Sterkrade-Nord - GW Holten

Batenbrocker Ruhrpottkicker - Blau-Weiss Fuhlenbrock

SV Concordia - RSV Klosterhardt

Kommentar schreiben

Kommentare: 0