Überraschender Rücktritt von Jondral

Am gestrigen Dienstag trat der (Ex-)Trainer Hartwig Jondral der SG Osterfeld vor seine Mannschaft und verkündete nach einem Gespräch mit dem Vorstand seine Amtsniederlegung. Vorangegangene Probleme und die Kommunikation innerhalb und mit der Mannschaft, sowie die Suspendierung des Innenverteidigers Sebastian Hendel durch einen internen Beschluss und die schwere Erkrankung eines Spielers veranlassten ihn wohl zu diesem Schritt.

Von Reimar Basenau/SG Osterfeld

Hartwig Jondral.
Hartwig Jondral.

Er verabschiedete sich mit einem Händedruck von der Mannschaft und vom Vorstand und übergab den Stab in Abstimmung mit diesem an Co-Trainer Patrick Wojwod. Er leitet mit sofortiger Wirkung hauptverantwortlich das Training. „Wir waren nicht nur überrascht, sondern auch von der spontanen Reaktion Jondral´s erst einmal sprachlos und geschockt“, so der 1. Vorsitzende Ronny Gläser und Manager Marc Steinmann ergänzte: „Er hat gute Arbeit geleistet, mit Höhen und Tiefen. Seinen Plan aus der letzten Saison, einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen, hat er konsequent umgesetzt. Dafür und für die Dienste bei der SGO sind wir ihm dankbar.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 18
  • #1

    henneheini (Mittwoch, 02 Oktober 2013 10:58)

    Find Ich gut sich nicht von einem Vorstand unter Druck setzen zu lassen ,es ist immer noch ein Hobby und muss Spaß machen,auch wenn teilweise Gehälter für Trainer bezahlt werden,die aber nicht im geringsten die Kosten und vor allen Dingen den Streß den man hat wieder reinholen ! Natürlich spielt man um Erfolge zu feiern und bei vielen Vereinen geht es auch um die Existens ,aber man muss immer menschlich und Fair miteinander umgehen ,wenn man Gemeinsam Erfolg haben will,man kann nicht nur in Guten Zeiten an Trainern festhalten man muss auch mal Krisen gemeinsam durchleben,das zeichnet einen Verein und das Zusammenspiel in einem Verein aus ! Vereine die einem Trainer ein Ultimatum geben sind meistens schon selber fast am Ende ! Hartwig machs gut,von mir hast Du eine 1 mit Sternchen verdient ! Gruss Henne !
    (Ps:und jetzt Feuer frei,bin wieder da !

  • #2

    Ein guter Freund (Mittwoch, 02 Oktober 2013 11:00)

    Gefällt mir!!

  • #3

    Ralf Hoener (Mittwoch, 02 Oktober 2013 11:06)

    Alles richtig gemacht Hartwig

  • #4

    xx (Mittwoch, 02 Oktober 2013 11:25)

    Nicht den Trainer sondern die Spieler sollte man unter die Lupe nehmen

  • #5

    Manolo Dente (Mittwoch, 02 Oktober 2013 11:27)

    Alles gute und viel Erfolg für die Zukunft mein Freund!!!!

  • #6

    84/10er (Mittwoch, 02 Oktober 2013 12:22)

    Richtig so!

  • #7

    Zuschauer (Mittwoch, 02 Oktober 2013 12:25)

    "Es wird vermutet, dass der Übungsleiter unter einer Bewährungsfrist nicht weiterarbeiten wollte."

    Er hat selbst um ein Gespräch mit dem Vorstand gebeten und diesem seine eigene Bewährungsfrist mitgeteilt. Das er sie ein paar Tage später nicht einhält wirft kein gutes Licht auf ihn! Der Vorstand hat zu keinem Zeitpunkt ihm ein Ultimatum gesetzt oder ihn unter Druck gesetzt.

    Das die Kommunikation teilweise weit unter der Gürtellinie war konnte jeder Zuschauer jeden Sonntag beim Spiel selbst miterleben!!!

  • #8

    Lavdim "Lauri" Ramadani (Mittwoch, 02 Oktober 2013 12:34)

    Ich wünsche dir alles Gute für die Zukunft!!!

  • #9

    Sven H. (Mittwoch, 02 Oktober 2013 13:12)

    Der Artikel entspricht nicht ganz den Tatsachen. Das Gespräch war auch ein Wunsch des Trainers, der selbst das Gefühl hatte die Mannschaft nicht mehr zu erreichen. Und das er zurückgetreten ist, war und ist aufgrund persönlicher Eitelkeit. Trotzdem war er ein guter Mensch und verabschiedet sich nicht im Groll.

  • #10

    K.K. (Mittwoch, 02 Oktober 2013 13:30)

    Wo zieht es dich hin Hartwig? Schon eine neue Station in Sicht?

  • #11

    Hasi (Mittwoch, 02 Oktober 2013 13:34)

    Einen besseren Trainer wird es für die SGO nicht mehr geben. Schade , er hat eine Menge zum Laufen gebracht !!! Viel Glück für die Zukunft.

  • #12

    Vorstand (Mittwoch, 02 Oktober 2013 13:35)

    Der Vorstand hat niemanden unter Druck gesetzt, die Frist hat er sich selbst gesetzt !
    Der Vorstand hat sogar von der Frist abgeraten und vorgeschlagen, das sich Mannschaft und Trainer zusammenreißen sollen und unabhängig vom Erfolgt sich alle dann im Winter nochmals zusammensetzen und schauen ob die Differenzen beigelegt werden können, aber es ist dann wie bekanntlich anders gekommen , leider

  • #13

    Hui (Mittwoch, 02 Oktober 2013 14:12)

    Wojwod am Ziel.

  • #14

    M. (Mittwoch, 02 Oktober 2013 15:38)

    Top Trainer komm zurück nach Ebel

  • #15

    reiner (Donnerstag, 03 Oktober 2013 11:12)

    na dann wird es gegen 72 heute wohl eine anständige klatsche geben :-(

  • #16

    Tipp (Donnerstag, 03 Oktober 2013 12:10)

    Der basenau soll mit dem jondral nach brk zurückkehren!

  • #17

    zuschauer (Donnerstag, 03 Oktober 2013 12:29)

    Alles gute für die Zukunft!
    Einen besseren wirds nicht geben!

  • #18

    ssv51 (Freitag, 04 Oktober 2013 23:48)

    Jondral im winter nach ssv