Zwölf Spiele und keine Niederlage

Ein tolles Wochenende für die Jugendabteilung des BV Rentfort. Zwölf Spiele, elf Siege und ein Unentschieden bei einem Torverhältnis von 78:10. Kleine Enttäuschung allerdings beim nicht erwarteten 2:2 der B-Junioren. In einigen Jugendklassen konnte man die Tabellenführungen übernehmen beziehungsweise zur Führung aufschließen.

VfB Kirchhellen - A-Junioren 0:2 (0:2)

Die ersten 25 Minuten fand der BVR nicht richtig ins Spiel. Mit zu vielen Fehlpässen im Spielaufbau und Stellungsfehler brachte man sich in Schwierigkeiten. In dieser Phase konnten Rentfort froh sein, dass sie nicht in Rückstand geraten waren. Zweimal tauchte ein Kirchhellener Spieler frei vor Dominic Helling auf: In der dritten Minute machte der Torwart sich vor dem Stürmer groß genug, dass dieser am Tor vorbei zielte. Zehn Minuten später wehrte Helling den Schuss gekonnt ab. Vom Gast war bis dato nicht viel zu sehen. Danach bekam die Dybaelf das Spiel in den Griff und hätte durch Marc Bühler dann auch zweimal in Führung gehen können, aber er schaffte den Treffer nach Vorarbeit von Lennart Dickmann (31.) und Dominik Stukator (35.) nicht. Aber wie Bühler im Moment drauf ist, erzielte er dann trotzdem die letztlich entscheidenden Treffer noch vor der Pause per Kopf auf Zuspiel von Yannick Wellhöner (40.) und mit einem feinen Lupfer über den Torwart nach Vorarbeit von Dominik Stukator (45.). Auch in der zweiten Halbzeit waren Rentfort überlegen und konnte sich trotzdem erneut bei Torwart bedanken, der bei einer erneuten 1:1- Situation Sieger blieb sowie bei der unzureichenden Chancenauswertung des Gegners. In der letzten Viertelstunde brachte man das Spiel trotz einzelner Unaufmerksamkeiten relativ ungefährdet nach Hause.

 

B-Junioren – SV Hessler 06 2:2 (1:0)

Die Rentforter B-Jugend war heute Not und Elend zusammen und spielte 2:2-Unentschieden gegen SV Hessler 06. Nach dem 10:0-Erfolg gegen YEG Hassel, dachte man, dass es viel schlechter nicht gehen würde, aber heute war es der Fall. Die Truppe von Trainerduo Zilcher/Tautz zeigte keine Laufbereitschaft, keinen Einsatz, keine Zweikampfstärke. Einfach nichts. Nichtsdestotrotz ging man durch ein Elfmetertor durch Altan Gündogdu mit 1:0 in die Halbzeit. In Hälfte Zwei glichen die Gelsenkirchener aus, bevor Justin Heidel einen Freistoß direkt in die Maschen drosch. Das 2:2 fiel, wie sollte es auch anders sein, durch einen Elfmeter. Vier Tore in 80 Minuten, drei davon per Standart. Das sagt alles über diese Partie aus.

 

YEG Hassel – C1-Junioren 0:5 (0:1)

Das Endergebnis hört sich souverän an, war aber auch schwer erarbeitet.

 

Auf dem harten Ascheplatz sprang der Ball fast wie ein Flummi was zu Beginn der Partie dazu führte, dass gelegentlich über den Ball getreten oder ungenaue Pässe gespielt wurden. Zudem begann YEG Hassel spielerisch nicht so, wie es nach dem unteren Tabellenplatz hätte sein müssen. Hassel spielte mit schnellen Bällen nach vorne und schlug immer wieder hohe Bälle gefährlich in den Strafraum. Doch Rentforts Abwehr konnte diese durchaus guten Chancen durch Zweikampfstärke zunichte machen. Nach einer guten Viertelstunde begann der BVR das Spiel kontrollierter über die Flügel aufzubauen. So erspielte man sich von nun an diverse Tormöglichkeiten und in der 23. Spielminute traf Stürmer Kevin Breckel zur 1:0 Führung. Mit dieser knappen und etwas glücklichen Führung ging es in die Halbzeitpause.

   Im zweiten Spielabschnitt sahen die Trainer ein anderes Auftreten der Mannschaft. Von Beginn an lief der Ball kontrollierter und passgenau durch die Reihen, so dass Hassel nicht mehr so häufig an den Ball kam. Zwangsweise fielen dann auch die nächsten Treffer und nach dem 3:0 war die Gegenwehr der Gastgeber auch gebrochen. So konnte dann am Ende ein deutlicher 5:0 Sieg und der Anschluss an die Tabellenspitze gefeiert werden. Die Treffer erzielten Kevin Breckel (3), Kasper Gorzelany und Luca Quadrelli.

 

C2-Junioren - Arminia Hassel 6:0 (4:0)

Nach dem dritten Spiel ist die C2 vom BVR Tabellenführer. Drei Spiele, drei Siege um 9:0 Tore stehen zu Buche. Rentfort konnte bereits nach neun Minuten in Führung gehen erspielte sich danach noch weitere Chancen und konnte die Führung bis zur Pause auf 4:0 ausbauen. Der Ball lief gut und einige Kombinationen wurden ordentlich ausgespielt. Obwohl man in der zweiten Hälfte den Gegner gut laufen ließ war man vor dem Tor nicht mehr zielstrebig genug. Doch die Treffer fünf und sechs folgten noch. Die Treffer erzielten Frederik Pourier (3), Benjamin Kogmatoglu 2 und eine Eigentorder Gäste. Bis jetzt ist man auf BVR Seite mit dem abschneiden der Mannschaft unter den neuen Trainern Oliver Kubica und Andreas Riemer sehr zufrieden.

 

YEG Hassel – D1-Junioren 1:2 (0:2)

Von Beginn an war der BVR die bessere Mannschaft mit Torchancen im Minutentakt, doch erst in der 26 Minute konnte durch Paul Nachtigal mit einer direkt verwandelten Ecke die Führung erzielt werden. In der 26 Minute dann der Treffer zum vermeintlichen 2:0 durch Marvin Jorewitz, aber leider als Abseits gepfiffen. Jedoch drei Minuten später war erneut Marvin Jorewitz erfolgreich und dieses Tor zählte. So ging man mit breiter Brust und leider nur mit zwei Toren in die Halbzeit, gegen eine mit Jungjahrgängen durchsetzte Truppe.

   Nach der Pause wurde dann der Anstoß komplett verpennt. Erst wird der Ball leichtfertig vertändelt, dann nicht konsequent verteidigt und schon heißt es 30 Sekunden nach Anstoß 1:2. Danach ließ die Mannschaft noch etliche Tormöglichkeiten gegen einen stark kämpfenden Gastgeber aus. Zum Schluss muss man dann sogar von einem glücklichen Sieg reden, da die Mannschaft ihren Gegner in der zweiten Hälfte wohl nicht ernst genug nahm.

 

D2-Junioren – ETUS Bismarck II 5:3 (0:0)

ETUS war der erwartet schwere Gegner. Körperlich, spielerisch und kampfbetont (aber nicht mit unfairen Mitteln) trat der Gast auf. Die erste Halbzeit begann mit einem abtasten beider Mannschaften und ein Spiel, dass hin und her ging. ETUS setzte Nadelstiche und tauchte für das Trainergespann viel zu oft vor dem Rentforter Tor auf. Es dauerte bis zur 22 Minute, als Justin Andjelkovic frei auf das Tor zulief und den Ball unter die Querlatte donnerte. Zwei Minuten später wäre fast das Führungstor für unsere Farben gefallen. Collin Meininger bekam den Ball aus der Bismarcker Abwehr zugespielt, passte blitzschnell auf und sah, dass das Tor frei war. Er schoß den Ball mustergültig aus 25 Meter auf das Bismarcker Tor, doch im letzten Moment konnte der Torwart den Ball noch entschärfen.

   Nach der Pause belohnte sich die Mannschaft für die guten Trainingsleistungen mit Ihrem ersten Sieg in dieser Meisterschaftssaison. Nun war Kampf, Pressing und die Marschroute siegen angesagt. Die Abwehr stand Kompakt und das Spiel von hinten raus klappte besser. Konditionell auf der Höhe begann jetzt ein Sturmlauf des BVR. Es wurde jetzt ein torreiches Spiel wobei der Gegner auf 2:1 und noch mal auf 4:3 verkürzen konnte. Es wurde der Tag von Stürmer Justin Andjelkovic werden. Er traf alleine viermal und sorgte damit fast im Alleingang zum ersten Saisonsieg. Den ersten Treffer erzielte allerdings Niklas Horstmann.

 

Alemannia Gladbeck - E1-Junioren 0:15 (0:6)

In einem völlig einseitigen Spiel gewannen die Jungs von der Hegeroad hochverdient mit 15:0, Erneut war es ein überzeugender Sieg der Rentforter E1-Junioren, der bei besserer Chancenauswertung noch viel höher hätte ausgehen müssen. Das Team von Markus Beer zeigte auf Asche wieder ein tolles Spiel und blieb dabei im dritten Spiel in Folge ohne Gegentreffer. Einige Spielzüge erinnerten den Trainer doch stark an die letzte Woche, wo man SC Hassel mit der besten Saisonleistung nach Hause schickte. Das auf diesem Belag nicht alles so perfekt und direkt klappt ist normal, aber dafür wurden die Tore wieder sehr schön herausgespielt. Die geschlossene Mannschaftsleistung wird dadurch abgerundet, dass alle Feldspieler mindestens einmal ins Netz traf. Die Treffer erzielten Robin Wilting (3), Joel Hellmich (2), Yannick Rheinberg (2), Robin Piontek (2), Ahmet Koca, Maurice Höll, Berin Dono, Finn Heselmann, Alexander Plester und Sinan Kivilcim.

 

Alemannia Gladbeck - E2-Junioren 0:8 (0:5)

Das Trainerteam Bossek/Radtke/Danelzik erwartete auch auf dem nicht so beliebten Ascheplatz einen souveränen Sieg, den es letztendlich auch zu bestaunen gab. Der BVR fand gut ins Spiel und ging durch die Tore von Ali Demmer und Berdan Kilic schnell in Führung. Danach kam Alemannia Gladbeck auch langsam besser ins Spiel und zeigte phasenweise eine ganz ansprechende Leistung. Doch der BV Rentfort ließ durch die Tore von Adrian Kadrijaj und Joshua Rakowski keine Zweifel aufkommen, welches Team am Ende als Sieger vom Platz gehen wird .Das 5:0 war der Höhepunkt des guten Auftritts des BVR, Berdan Kilic schlenzte einen direkten Freistoß in die linke obere Ecke des Tores. Die Tore zum 8:0 Endstand erzielten dann noch Marvin Derksen , Albion Kadrijaj und noch einmal Joshua Rakowski.

 

E3-Junioren – Erler SV 08 III 7:2 (3:0)

Es war für den Trainer ein halbwegs gutes Spiel, er erwartet aber auch wieder bessere Partien seiner Mannschaft.

 

F1-Junioren – SG Preußen Gladbeck 6:2 (3:0)

Die Spieler von der Hegeroad kamen gut ins Spiel und machten direkt Druck, aber auch der Gegner wusste mit dem Ball umzugehen und so war das Spiel in den ersten Minuten recht ausgeglichen. In der 3. Minute hätte Rentfort sich beinahe selbst ein Bein gestellt, nachdem man fast ein Eigentor nach einem unglücklichen Rückpass zum Torwart erzielt hätte. Ab der 15. Minute klappte es dann mit dem Tore schießen und bis zur Pause stand es dann bereits 3:0. Die Spieler von Preußen kamen hoch motiviert aus der Pause zurück und machten jetzt Druck und hatten auch Tormöglichkeiten aber kurz danach gelang dem BVR der vierte Treffer. Preußen konnte dann noch auf 4:2 verkürzen und hatte weitere Chancen doch dann konnten die Gastgeber nochmals nachlegen und einen verdienten Sieg bejubeln. Die Treffer erzielten Justin Schwandt (4), Firat Bilge und Philip Timm.

 

F2-Junioren - SG Preußen Gladbeck 12:0 (2:0)

 

Beckhausen 05  - G1-Junioren 0:8 (0:5)

Die G1 des BV Rentfort setzte ihren Siegeszug fort. Bei Beckhausen 05 kam die Mannschaft von Trainer Dogan Özdemir zu einem ungefährdeten 8:0-Auswärtserfolg. Das Team startete gleich furios und konnte bereits in der ersten Minute in Führung gehen und in der fünftenMinute nachlegen. Der Gegner hatte Mühe die Mittellinie zu überqueren. Zur Pause stand es dann bereits 5:0 für den BVR. Nach dem Wechsel ließ Rentforts Trainer allen Spielern genug Einsatzzeit um sich zu zeigen. Rentfort blieb weiterhin überlegen und konnte sich viele Torchancen erspielen. Auch das anschließende Siebenmeterschießen ging an den BVR. Die Torschützen im Spiel waren Felix Hoffmann (5), Julian Czupala, Fynn Zeidler und Yasin Merdiwan.

 Texte: BV Rentfort Jugendabteilung

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Ein Gladbecker (Montag, 30 September 2013 23:41)

    Hammerhart was man hier liest..hier wird ein Sieg der G-Junioren beschrieben also wenn man einen Bundesliga Mannschaft umschreibt.Denke mal das man in dieser Altersgruppe wenig von furios etc. sprechen sollte.Es ist schade das man anscheinend nur noch von den 3 großen Vereinen Berichte liest.Es gibt auch noch andere Vereine in Gladbeck

  • #2

    Noch ein Gladbecker (Dienstag, 01 Oktober 2013 16:56)

    Ja das ist der BV Rentfort.
    Immer ergebnisorientiert,sogar im kleinsten Jugendbereich.
    Da geht den Berichterfasser anscheinend einer ab.
    Daumen mal ganz nach unten.
    Bei einem anderen Gladbecker Verein ganz im Norden stehen nie Torschützen oder Ergebnisse im G und F Jugendbereich drin.

  • #3

    Zuschauer (Dienstag, 01 Oktober 2013 18:21)

    Haha du muss ja Probleme haben!

  • #4

    Klugscheisser (Dienstag, 01 Oktober 2013 20:38)

    Gibt halt in Gladbeck nur noch drei Vereine mit ner vernünftigen Jugend

  • #5

    Danny (Dienstag, 01 Oktober 2013 22:29)

    Schade, dass diese anderen Vereine nicht so gut geführt werden und keine Berichte schicken. Scheint wohl einen Grund zu haben, dass diese Vereine groß sind.

  • #6

    Ich weiß wovon ich spreche (Mittwoch, 02 Oktober 2013 15:05)

    @Ein Gladbecker,
    dann unterstütze doch bitte die anderen Vereine anstatt hier rumzumosern.
    Rentfort gehört aber auch zu den Vereinen die von Niederlagen genauso berichten wie von Siegen. (Das macht nicht jeder)
    Hast du schon mal Vereinsarbeit gemacht?