Erste Punkte für Batenbrock und RSV?

Der noch sieglose Niederrheinligist RSV Klosterhardt hat beim Kellerduell in Grefrath beste Chancen, die ersten Punkte einzufahren. Gleiches haben die Batenbrocker Ruhrpottkicker im Sinn, die jedoch erst einmal eine weite Reise zu bewältigen haben, ehe sie ihr Gastspiel an der niederländischen Grenze bei Eintracht Emmerich bestreiten. In der Kreisliga kann sich hingegen ein Trio aus Klosterhardt weiter an der Tabellenspitze festsetzen.

Von Nina Heithausen

Niederrheinliga

SV 1910 Grefrath - RSV Klosterhardt

Letzter gegen Vorletzter heißt es, wenn auf der Sportanlage in der nahe Nettetal gelegenen Gemeinde Grefrath der dort beheimatete SV 1910 die Damen aus Klosterhardt empfängt. Beide Teams haben einen glatten Fehlstart hingelegt und die ersten drei Saisonspiele allesamt verloren. Beide Teams konnten das runde Leder in dieser Spielzeit erst zwei Mal im gegnerischen Gehäuse unterbringen und beide Teams haben am Sonntag vermutlich nur eines im Sinn: Den ersten Dreier einfahren und den Abstand zum gesicherten Mittelfeld nicht schon frühzeitig in der Saison verlieren.

Anstoß: 12.45 Uhr

 

Die weiteren Partien in dieser Liga:

TB Heißen - FSC Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach II - SV Jägerhaus Linde

Tura Brüggen - SV Rees

SV Budberg - TSV Fortuna Wuppertal

SV Hemmerden - SC Viktoria Krefeld

CfR Links - SV 1913 Walbeck 

Landesliga

BW Fuhlenbrock - VfR Warbeyen

Es kann nur besser werden, hatte Fuhlenbrocks Abteilungsleiterin Christiane Weidemann unmittelbar nach dem Saisonauftakt geäußert. Doch diese Hoffnung hat sich bislang noch nicht wirklich bewahrheiten können. Zwar haben die Bottroper Frauen mittlerweile die ersten drei Punkte einsammeln können, doch ein gelungener Saisonstart sieht definitiv anders. Und nun gastiert mit dem VfR Warbeyen ausgerechnet, der noch ungeschlagene Tabellenzweiter an der Jacobistraße. Die Gäste aus Kleve konnten bislang den GSV Moers II sowie Eintracht Emmerich deutlich besiegen und holten zudem ein Remis gegen die Reserve von Borussia Bocholt. Dennoch, so richtig schlechte Erinnerungen dürften die Blau-Weißen eigentlich nicht an Warbeyen haben: Vor etwa einem halben Jahr gab es einen knappen 3:2-Erfolg gegen den VfR.

Anstoß: 13 Uhr

 

Eintracht Emmerich - Batenbrocker RK

Früh raus aus den Federn müssen die Batenbrocker Ruhrpott Kicker am Sonntag. Um 8.45 Uhr ist Treffpunkt, ehe es auf die etwa einstündige Reise Richtung Niederlande, genauer gesagt zur Eintracht nach Emmerich geht. Während die Bottroperinnen derzeit noch null Zähler auf dem Konto haben, konnten die Emmericher Frauen immerhin schon einmal punkten. Und da kommt es sicher nicht von ungefähr, dass BRK-Trainer Stefan Schulz aufs Neue auf den ersten Punktgewinn, besser noch auf den ersten Dreier schielt. „Nach den beiden Auftaktniederlagen wollen wir so langsam mal etwas Zählbares holen.“ Und an den letztjährigen Tabellenzweiten Eintracht Emmerich hat der Coach ohnehin noch gute Erinnerungen. „Im Auswärtsspiel in der vergangenen Saison haben wir sie beherrscht, obwohl wir verloren haben. Das war mit das beste Spiel, was ich in den ganzen Jahren als Trainer gesehen habe.“ Personell sieht es bei den Ruhrpottkickerinnen derweil auch wieder besser aus. Mit Kristina Kirscht kehrt eine Stürmerin zurück ins Team, die bislang aus beruflichen Gründen kürzer getreten war und in der vergangenen Spielzeit neben Asli Acar zu Batenbrocks Top-Scorerinnen gehörte. Auch wieder mit an Bord sind Semra Acar, Vanessa Winkel und Carina Preusche.

Anstoß: 11 Uhr

 

Die weiteren Partien in dieser Liga:

Borussia Bocholt II - DJK Hommersum/Hassum

GSV Moers II - SGS Essen III

SpVgg Steele 03/09 - Spvg. Schonnebeck

HSC Berg - DJK Barlo

DJK Adler Frintrop (spielfrei)

Kreisliga

Behält das führende Liga-Trio aus dem Oberhausener Stadtteil Klosterhardt seine weiße Weste? Können die Ladies von Grün-Weiß Holten in der Tabelle an der spielfreien Spielvereinigung Sterkrade-Nord vorbeiziehen und wie wird das Duell zwischen Rot-Weiß Fuhlenbrock und dem VfR Ebel enden?

 

Zwar beinhaltet der morgige Spieltag in der Kreisligagruppe Oberhausen/Bottrop keine wahren Knaller-Partien, aber dennoch haben einige Teams die Chance weitere Zähler im Meisterschaftsrennen zu sammeln. So zum Beispiel die Reserve der DJK Arminia Klosterhardt, die ihrer Erstvertretung bislang in nichts nachsteht und fleißig Punkte einfährt. Die Elf gastiert beim SV Concordia Oberhausen, der zwei Siege und eine Niederlage auf dem Konto hat. Die erste Mannschaft der Arminen, die im Übrigen als einziges Team in der Liga noch ohne Gegentor ist, empfängt den Liga-Neuling VfB Bottrop. Dort gibt es dann ein Wiedersehen mit den beiden VfB-Spielerinnen Katharina Hagemann und Katharina Wittstamm, die selbst vor einiger Zeit mal das Klosterhardter Trikot trugen. Keine Probleme sollte derweil Tabellenführer RSV Klosterhardt II haben, der die noch punktlose SG Osterfeld an der Harkortstraße in Empfang nimmt.

 

Für Spannung sorgt mit Sicherheit das Duell zwischen dem VfR Ebel und Rot-Weiß Fuhlenbrock, das um 11 Uhr auf der Platzanlage am Lichtenhorst angepfiffen wird. Zwar werden die Ebelerinnen als Heimmannschaft aufgeführt, doch auch für die Rot-Weißen ist diese Partie alles andere als ein Auswärtsspiel. Denn ebenso wie der Kontrahent trainieren auch sie Woche um Woche auf jener Ebeler Sportanlage und kennen den Platz daher nur allzu gut. Fuhlenbrock hat derzeit einen einzigen Punkt auf dem Konto, könnte aber im Falle eines Sieges an den VfR-Ladies vorbeiziehen.

 

 

Die Partien in der Kreisliga:

SV Concordia Oberhausen - Arminia Klosterhardt II (11 Uhr)

VfR Ebel - RW Fuhlenbrock (11 Uhr)

TB Oberhausen - GA Sterkrade (11 Uhr)

GW Holten - BW Fuhlenbrock II (15 Uhr)

VfL Grafenwald – DJK TuS Rotthausen (13.15 Uhr)

RSV Klosterhardt II - SG Osterfeld (15 Uhr)

Arminia Klosterhardt - VfB Bottrop (17.15 Uhr)

Sporfreunde Königshardt - Spvgg. Sterkrade-Nord (verlegt auf 23. Oktober)

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Stolz (Sonntag, 29 September 2013 19:17)

    Weiter so BWF Mädels

  • #2

    bombastisch (Montag, 30 September 2013 17:44)

    ohne paddy läuft ja mal gaaaaaarnix
    tja selbstschuld