Erfolgreich in die neue Saison

Der Nachwuchs des B-Ligisten ist recht erfolgreich in die Saison gestartet. Die B-Junioren holte aus zwei Partien die volle Punktzahl und findet sich beim Blick auf die Tabelle auf Rang zwei wieder. Für die D1-Junioren setzte es nach dem 3:0-Erfolg am ersten Spieltag bei RWO eine bittere 1:9-Klatsche daheim gegen Adler Osterfeld. Ein 2:0 zum Auftakt erspielte sich die neue D2 gegen SW Alstaden. Und während die F-Jugend einen Kantersieg im Jahnstadion landete, kommen die E-Junioren auf einen Zähler nach zwei Saisonspielen.

B-Jugend:

Am ersten Spieltag der jungen Saison war unsere B1 zu Gast bei Schwarz-Weiß Altstaden und holte mit einem 2:0-Auswärtserfolg gleich den ersten Dreier der Saison. Das Spiel war geprägt von ruhigem Herantasten beider Mannschaften, denn beide Abwehrreihen standen stabil und so kamen kaum Chancen zustande. Eine hatte Fuhlenbrock dann aber doch. Marco läuft nach einem langen Ball alleine auf das gegnerische Tor zu und kann vom nachfolgenden Verteidiger nur durch ein Foul gestoppt werden. So gab es Elfmeter. Diesen verwandelte Simon in der 25. Minute sicher.

   Die Führung spielte den Blau-Weißen in die Karten, sie konnten weiter hinten stabil stehen und mussten nicht viel nach vorne machen. Mit dieser Führung ging es auch in die Halbzeitpause.

   Die Trainer Tobi und Uwe waren schon zur Pause sehr zufrieden: "Wir haben echt nichts zugelassen. Altstaden konnte die Bälle nur hinten rum verteilen, kam aber nie zu gefährlichen Positionen." Mit der verdienten Führung ging es in die zweite Hälfte. Die Gastgeber kamen mit viel Schwung aus der Kabine, doch auch das wurde von unserer B1 erfolgreich abgewehrt. Weiterhin war es ein zwar spannendes Spiel mit wenigen bis gar keinen Torchancen. SW Altstaden wurde nur nach Standards ansatzweise gefährlich, BWF nach Kontern. Die Jugendlichen spielten weiterhin sehr diszipliniert und hielten dem versuchten Druck von Altstaden stand. Einer der erwähnten Konter führte schließlich zur Entscheidung. Marvin erkämpfte sich den Ball an der Mittellinie und setzt mit einem tollen Grätsch-Pass Freddy in Szene. Dieser läuft unbedrängt auf den Oberhausener Keeper zu und schiebt in der 78. Minute zum entscheidenden 2:0 ein. Die Erleichterung war zu spüren, denn alle Jungs rannten zum Torschützen. Sie feierten aber vor allem Marvin, der durch seinen starken Einsatz das Tor erarbeitet hatte. Altstaden versuchte noch einmal in den letzten zwei Minuten zu kommen, doch es nütze nichts. Die BWF-Jugend gewann verdient nach einer sehr disziplinierten Leistung mit 2:0 und konnte nach dem Elferkrimi in Osterfeld den ersten Dreier in der Liga einfahren. Das Trainerduo Tobi und Uwe waren überrascht und begeistert: "Die Leistung war echt stark. Wir haben durch eine disziplinierte Leistung hinten nichts zugelassen und vorne eiskalt die Tore gemacht. Das war stark."

Die B 1 gewinnt auch ihr Heimspieldebüt gegen Sterkrade Nord mit 5:2. Das Trainerteam mahnte die Mannschaft den Aufsteiger aus Oberhausen nicht zu unterschätzen, aber genau das passierte. Das B1-Team brauchte fast 20 Minute um ins Spiel zu kommen. Dann lief das Spiel aber und die Blau-Weißen erarbeiteten sich Torchance um Torchance. Eine der vielen Chancen nutzte Max zur 1:0 Führung. Die B 1 spielte weiter auf ein Tor ohne allerdings den zweiten Treffer zu erzielen. Eine Unachtsamkeit kostete dann kurz vor der Halbzeit die Führung.

In der Halbzeit wurden einige Änderungen besprochen und dass man mit der nötigen Ruhe das Spiel gewinnen wird. So fiel auch die erneute Führung durch Marco kurz nach der Halbzeit. Eine erneute Unaufmerksamkeit in der Abwehr brachte den erneuten Ausgleich. Anschließend brauchten die Fuhlenbrocker einige Minuten, um sich von dem Schock zu erholen. Ein Handelfmeter, der durch Simon sicher verwandelt wurde, bedeutete die dritte Führung. Diesmal ließen die Jungs nichts mehr anbrennen und erhöhten durch Simon und Freddy auf 5:2.

D-Jugend:

Die D1 verliert am zweiten Spieltag gegen Adler Osterfeld mit 1:9. Die deutliche und verdiente Niederlage spricht für sich. Die Gäste kamen auf dem Jacobigelände zu einem nie gefährdeten Sieg. Die D 1 der Blau-Weißen hatte noch am ersten Spieltag klar bei RWO gewonnen, aber gegen Adler Osterfeld fanden sie nie ins Spiel. Ein sehenswerter Angriff der Fuhlenbrocker in der zweiten Halbzeit, den Lasse kurz und knapp zum Ehrentreffer verwandelte, zeigte, dass es die Jungs schon können, aber ihnen noch reichlich Arbeit bevorsteht.

Mit einer völlig neu und dieser Konstellation noch nie zusammen gespielten Aufstellung kam die D 2 von BWF zu einem völlig verdienten 2:0 Auswärtserfolg beim guten SV Alstaden. Gleich zu Beginn machten die Blauen so viel Druck, dass es schon nach weniger als 5 Minuten Spielzeit 1:0 stand. Paul hatte die verirrte Situation vor dem Alstadener Tor als erster und am schnellsten erkannt und eingenetzt. Miit viel Druck und Drang nach vorne ging es auch die gesamte erste Halbzeit weiter, ohne dass Zählbares dabei heraussprang. Alstaden kam nur zu einigen Kontern, die sich jedoch meist schon im von Aaron dirigierten Mittelfeld verfingen oder spätestens in der Max gut organisierten Abwehr gestoppt wurden. Somit war es zunächst ein ruhiger Posten von Leon im Tor. Nach der Pause drängten die Schwarzweißen aus Oberhausen mehr gegen die nun gegen den Wind spielenden Fuhlenbrocker. Das blieb ohne Erfolg dank guter Paraden von Leon und einer geschlossenen Abwehrleistung.

   Nach einem dynamischen Konter über Tobi war die gegnerische Abwehr wieder einmal so verwirrt, dass sich Abwehrspieler und Torwart nicht mehr einig werden konnten und der Ball alleine aus ca. 15 Metern zum 2:0 ins Tor rollte, oder war doch noch das Bein von Nick dran? Die tolle Mannschaftsleistung an denen auch Lukas, Tristan, Justin, Lasse, Joshua ihren Anteil hatten, wurde von Louis und Tom-Linus abgerundet, die es sich trotz Krankheit nicht nehmen ließen ihr Team zumindest vom Rand aus zu unterstützen. Damit war der Sieg perfekt und alle überglücklich, hatte doch keiner so Recht an einen Sieg geglaubt. Fans und Spieler feierten sich nach dem Schlusspfiff gegenseitig. So kann es weiter gehen.

E-Jugend:

2:2 lautete das Ergebnis der E 2 im ersten Saisonspiel. Dabei blieb es spannenden bis in die Schlussminuten. Den Blau-Weißen glückte noch der Ausgleich zur Freude der Kids und der Eltern.

Halbzeitansprache bei der E2.
Halbzeitansprache bei der E2.

Im zweiten Saisonspiel mussten die Fuhlenbrocker eine klare Niederlage einstecken. Schon zur Halbzeit lagen sie mit 1:5 hinten. Etwas besser lief es in Hälfte zwei, aber die Rhenanen konnten zwei Konter erfolgreich abschließen - viel Arbeit für Trainer Uli Liß und Co-Trainer Gian-Luca Delbach.

F-Jugend:

Am ersten Spieltag machte sich die F3 auf den Weg Richtung Jahnstadion und musste eine 8:2-Niederlage hinnehmen. Leider musste man dort auf den Ascheplatz ausweichen und durfte nicht auf dem Rasen spielen. Trotzdem waren alle Kinder durchweg motiviert und zeigten ihr Bestes. Zwar ging der Gastgeber in Führung, doch die Blau-Weißen konnten durch Jan ausgleichen. Dies geschah gleich zweimal und so stand es 2:2. Leider konnte VfB Bottrop, die durchweg mit ein Jahr älteren Kindern spielten, vor der Pause noch das 3:2 erzielen. Das war ein kleiner Rückschlag, aber BWF gab nicht auf.

   Allerdings ließen die Kräfte in der zweiten Halbzeit nach und nach einigen Unaufmerksamkeiten stand es schon kurz nach Wiederanpfiff 5:2. Damit war das Spiel gelaufen und die F 3 vom VfB Bottrops konnte die körperliche Überlegenheit nun vollends ausspielen. So verlor das Fuhlenbrocker Team am Ende mit 8:2. Aber es braucht die Köpfe nicht hängen lassen. "Wir haben gut mitgehalten in der ersten Hälfte und in der zweiten hat sich einfach der Altersunterschied bemerkbar gemacht", so das Trainerduo Sven und Steffen.

 

Texte: Norbert Tillmann, BWF Jugendabteilung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0