C-Liga Rückblick

Auch in unseren C-Kreisligen rollte am vergangenen Wochenende wieder der Ball. Der heutige Rückblick befasst sich mit dem fünften Spieltag in Bottrop/Oberhausen und der sechsten Runde in Westfalen. In der ersten Gruppe Bottrop/Oberhausen bleibt die Dritte vom SV Concordia Oberhausen weiter ohne Punktverlust. In der Gruppe zwei grüßt Fortuna Bottrop III weiterhin von der Tabellenspitze. VfR 08 Oberhausen III ist in der dritten Gruppe das Maß aller Dinge. Die dritte Mannschaft vom BV Rentfort setzte sich im Gladbecker Derby gegen die SG Preußen III durch.

Gruppe eins Bottrop/Oberhausen

Die Dritte vom SV Concordia Oberhausen setzte ihre Siegesserie fort und konnte auch bei der vierten Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, Fuhlenbrocker Haie, gewinnen. Letztlich setzte man sich mit 2:1 durch und steht auf dem ersten Tabellenplatz. Die Reserve von Adler Oberhausen konnte am Sonntag die ersten Punkte der Saison einfahren. Das Heimspiel gegen Arminia Lirich III gewann man mit 2:1. Dabei lagen die Adler nach knapp 20 Minuten mit 0:1 im Hintertreffen. Doch noch vor der Pause drehte man den Spielstand zu seinen Gunsten. Für die Drittvertretung der Batenbrocker Ruhrpott Kicker gab es beim SC 20 Oberhausen nicht viel zu holen. Die Bottroper mussten sich bei ihrem Auswärtsauftritt letztlich mit 1:4 geschlagen geben. Die SG Kaprys Oberhausen musste am Sonntag die zweite Saisonniederlage hinnehmen. Bei der Reserve von BV Osterfeld unterlag die SGK mit 0:2 und rutschte so in der Tabelle ab. Die Partie zwischen der Zweitvertretung vom Post SV Oberhausen und SF Königshardt III endete unentschieden 1:1. Post ging bereits nach fünf Zeigerumdrehungen in Front. Den Gästen aus Königshardt gelang nach einer knappen halben Stunde der Ausgleich. Es blieb bei der Punkteteilung. Auch BW Fuhlenbrock II und GW Holten II trennten sich unentschieden. Auf dem Kunstrasenplatz auf Jacobi fielen allerdings ganze acht Treffer. Zur Halbzeitpause lagen die Fuhlenbrocker mit 3:1 vorn und bauten nach dem Seitenwechsel sogar auf 4:1 aus. Doch den Gästen aus Oberhausen gelangen noch drei Treffer und somit ein Punktgewinn. Eine ganz bittere Niederlage musste der PSV Oberhausen II hinnehmen. Gegen emek United Oberhausen führte man nach den ersten 45 Minuten mit 3:1. Doch die Gäste von emek United drehten im zweiten Spielabschnitt so richtig auf und siegten noch mit 4:3. Noch torreicher ging es in Alstaden zu. Die Dritte von SW Alstaden führte in der ersten Halbzeit dreimal, dreimal glichen die Gäste, die dritte Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, FC Ritter, aus. Das 4:3 der Bottroper konnten die Schwarz-Weißen noch ausgleichen, doch in der Schlussphase stellte der FC Ritter den 6:4-Sieg her.

Gruppe zwei Bottrop/Oberhausen

Die dritte Mannschaft vom VfB Bottrop setzte sich im Auswärtsspiel bei Post SV Oberhausen III durch. Bereits zur Pause lagen die Bottroper mit 2:0 in Front und machten kurz nach Wiederbeginn den Deckel drauf. Beim 3:0 blieb es. Die Reserve vom SV 1911 Bottrop bleibt dran an der Tabellenspitze. Das Heimspiel gegen die Vierte vom SV Rhenania gewann die Truppe von Trainer Udo Kreienmeyer mit 3:1. Die 1:0-Führung der Elfer konnten die Rhenanen noch ausgleichen. Die beiden Treffer nach dem Seitenwechsel reichte den Gastgebern dann aber zum Sieg. Die SF 06 Sterkrade machten es auswärts bei Viktoria 21 Bottrop II mehr als deutlich. Am Ende gewannen die Oberhausener sogar zweistellig. Zur Pause führte Sterkrade mit 4:0 und ließ noch acht Tore folgen. Letztlich stand ein 12:1-Erfolg zu Buche. Dennis Walther (5), Marcel Mroz (3), Rene Hellmann (2), Kevin Scherenschlicht und Kevin Graevenbrock trafen für die Sterkrader. Die Hobbyliga Oberhausen musste sich am Sonntag im Heimspiel geschlagen geben. Gegen Barisspor Bottrop II hatte man mit 8:3 deutlich das Nachsehen. Die Dritte vom SV Fortuna Bottrop bleibt weiterhin verlustpunktfrei. Auch in der Auswärtspartie bei der fünften Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, SC Eintracht, war man erfolgreich. Am Ende setzte sich die Mannschaft von Trainer Jürgen Skoda mit 4:1 durch. Einen knappen Erfolg feierte die Zweitvertretung vom SSV 51 Bottrop. Das Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, BSG Mengede, gewannen die Welheimer mit 1:0. Der Treffer nach einer guten Stunde reichte letztlich für drei Punkte. Die Dritte von Dostlukspor Bottrop konnte ihre Heimpartie ebenfalls für sich entscheiden. Zur Halbzeit lag man gegen Arminia Lirich IV mit 1:0 in Front. Kurz nach dem Seitenwechsel gelang den Gäste zwar der Ausgleich, doch Dostlukspor schaltete einen Gang höher und schoss einen 5:1-Sieg heraus. Die Reserve der SG Kaprys Oberhausen besiegte am Sonntagnachmittag auswärts den SV Vonderort II. Nach einer halben Stunde gingen die Oberhausener in Front. Kurz nach der Pause erhöhte die SGK auf 2:0, dabei blieb es.

Gruppe drei Bottrop/Oberhausen

Der 1. FC Hirschkamp musste sich bereits am Donnerstag der dritten Mannschaft von Sterkrade-Nord geschlagen geben. Auf heimischem Geläuf ging man zwar mit 1:0 in Führung, musste aber noch vor der Pause die Treffer zum 1:1 und 1:2 hinnehmen. Sterkrade erhöhte im zweiten Spielabschnitt noch auf 3:1 und fuhr somit die drei Zähler ein. Im Derby zwischen BW Fuhlenbrock III und den Batenbrocker Ruhrpott Kicker II ging es heiß her. Lange Zeit sahen die Fuhlenbrocker wie die sicheren Sieger aus. Eine Viertelstunde vor dem Ende führten die Gastgeber mit 5:1. Doch Batenbrock kam nochmal bis auf 5:4 heran, obendrein sah ein Spieler der Blau-Weißen noch die rote Karte. In der letzten Spielminute machte man dann aber mit dem 6:4 noch den Deckel drauf. Die Dritte von Adler Osterfeld machte es bei TuS Buschhausen II zweistellig. Zur Halbzeit lagen die Osterfelder mit 4:1 in Front und schossen Buschhausen nach dem Seitenwechsel ab. Ein überdeutliches 10:1 stand letztlich auf dem Spielberichtsbogen. RW Fuhlenbrock konnte am Sonntag die ersten Saisonpunkte einfahren und das klar und deutlich. Das Heimspiel gegen die vierte Mannschaft vom SV Fortuna Bottrop konnten die Rot-Weißen letztlich mit 6:0 für sich entscheiden. Der SSV 51 Bottrop unterlag bei seinem Auswärtsauftritt gegen de FC Sterkrade 72 II. Schon zur Pause war die Partie so gut wie durch. Sterkrade führte mit 3:0 und der SSV 51 war aufgrund einer gelb-roten Karte in Unterzahl. Letztlich verloren die Welheimer mit 1:6. Die Dritte vom SC 1912 Buschhausen machte es bei der Reserve der Welheimer Löwen mehr als deutlich. 2:0 führten die Oberhausener zur Halbzeit und machten in Durchgang zwei sage und schreibe zehn weitere Treffer. Der erste Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, BW Vonderort, gelang beim SV 1911 Bottrop III ein Auswärtssieg. Schon zum Seitenwechsel waren die drei Punkte für die Vonderorter im Sack, man führte 4:0. Den Elfern gelang nur noch der Ehrentreffer zum 1:4. Bei der Partie zwischen VfR 08 Oberhausen III und UD Espanol Oberhausen sah es zur Halbzeitpause auch schon deutlich aus. Die Gastgeber vom VfR 08 führten mit 4:1. UD Espanol kam nochmal auf 3:4 heran. Doch die Nullachter trafen noch zweimal und setzten sich so mit 6:3 durch. Der PSV Oberhausen gewann seinen Gastaufritt bei der zweiten Mannschaft der SF 06 Sterkrade. Der Treffer kurz vor der Halbzeit reichte den Gästen zum 1:0-Erfolg. Sterkrade musste wenige Augenblicke vor dem Ende auch noch eine rote Karte hinnehmen.

Westfalen

Die Reserve von SuS SB Gladbeck verlor beim SC Schaffrath II mit 2:3. Zur Halbzeit stand es noch unentschieden 1:1, letztlich mussten sich die Schwarz-Blauen aber geschlagen geben. Auch die Dritte vom VfL Grafenwald verlor mit 2:3. Im Heimspiel gegen Genclerbirligi Resse konnte man den frühen Rückstand vor der Halbzeit egalisieren. Doch auf die beiden Treffer nach dem Seitenwechsel folgte nur noch ein Tor der Gastgeber aus dem Bottroper Norden. Wacker Gladbeck III konnte am Sonntag den nächsten Derbysieg bejubeln. Bei Adler Ellinghorst II gewann man mit 3:1. Der Gegner aus Ellinghorst musste obendrein bereits im ersten Durchgang zwei Platzverweise hinnehmen. Maurice Peters (2) und Sören Dalitz trafen für Wacker. Die dritte Mannschaft vom BV Rentfort konnte nach der Derbyniederlage gegen Wacker Gladbeck III wieder gewinnen. Im Heimspiel gegen die SG Preußen Gladbeck III setzte sich die Truppe von Trainer Daniel Griese mit 2:0 durch. Nach einer torlosen ersten Halbzeit trafen Nikolai Bastian und Dominik Sinowski für den BVR. Die Dritte vom VfB Kirchhellen setzte im Heimspiel gegen Arminia Hassel II ein dickes Ausrufezeichen. Schon zur Halbzeit führte man mit 4:0 und legte im zweiten Spielabschnitt noch ganze neun Treffer nach. Die Zweitvertretung vom TSV Feldhausen musste sich nach dem hervorragenden Saisonstart erneut geschlagen geben. Bei Viktoria Resse III verlor die Truppe von Trainer Heiner Dieckmann nach einem 1:2-Pausenrückstand mit 1:4. Kurz vor dem Ende musste ein Feldhausener Akteur aufgrund einer gelb-roten Karte auch noch vorzeitig vom Feld. Für die vierte Mannschaft von Wacker Gladbeck reichte es im Heimspiel gegen Middelich-Resse III nur zu einer Punkteteilung. Am Ende stand ein 1:1-Unentschieden auf dem Spielberichtsbogen. Zehn Minuten vor dem Ende sah ein Wacker Spieler noch die gelb-rote Karte. Das Ergebnis der Partie zwischen Alemannia Gladbeck II und dem FC Gladbeck III lag uns leider nicht vor.

Stimmen zum Spieltag

Maik Sypitzki, Wacker Gladbeck III (3:1-Sieg gegen Adler Ellinghorst II): Nach der letzten Woche konnten wir wieder einen Derbysieg einfahren. Meine Mannschaft hat von Anfang an das Spiel bestimmt. Nach dem 1:0 hätten wir locker das 2:0 und 3:0 machen müssen, haben aber gute Chancen liegen gelassen. Das 2:1 fiel nach einem Abwehrfehler von uns. Das war allerdings auch das Einzige, was ich meiner Mannschaft vorwerfen konnte. Mit dem 3:1 haben wir dann den Sack zu gemacht.

 

Rene Hellmann, SF 06 Sterkrade (12:1-Sieg gegen Viktoria 21 Bottrop II): Das war ein weiterer beeindruckender Kantersieg von unserer Mannschaft. Nach dem 12:1-Sieg gegen Viktoria 21 Bottrop II haben wir nach vier Spielen bereits 31 Tore auf dem Konto, elf davon hat Dennis Walther geschossen, der sich auch an diesem Spieltag wieder treffsicher gezeigt hat.

 

Helft uns: Wer seine Torschützen oder ähnliche besondere Vorkommnisse veröffentlicht haben möchte, bitte bis montags 15 Uhr eine E-Mail an aufmplatz@gmx.de. Auch über ein kurzes Statement von Euch zum Spiel würden wir uns freuen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0