Spitzenreiter gastiert in Batenbrock

Der dritte Spieltag steht für die Frauen auf dem Programm und dabei müssen direkt zwei der drei höchstklassigen Teams im Kreis Oberhausen/Bottrop gegen den aktuellen Ligaprimus ran. Niederrheinligist RSV Klosterhardt empfängt den Düsseldorfer Klub CfR Links und die Batenbrocker Ruhrpott Kicker bitten Adler Frintrop zum Kampf um Punkte. Aber auch in der Kreisliga herrscht Spannung pur an diesem Wochenende, allen voran beim Derby zwischen Sterkrade-Nord und den Damen von Grün-Weiß Holten, die dem Tabellenführer gerne die erste Niederlage beifügen möchten.

Von Nina Heithausen

Niederrheinliga

RSV Klosterhardt - CfR Links

Was sich die Spielplangestalter wohl dabei gedacht haben? Mit dem CfR Links wird dem RSV Klosterhardt am dritten Spieltag die dritte schwere Aufgabe in Folge serviert. Die Düsseldorfer haben bislang eine weiße Weste und mussten bei zwölf erzielten Treffern noch kein einziges Gegentor hinnehmen. Dennoch sollten die RSV-Frauen nicht chancenlos sein, denn der CfR Links dürfte vermutlich zu den Teams gehören, das die Klosterhardter Elf aus der vergangenen Saison noch gut in Erinnerung behalten hat – zumindest, was das Aufeinandertreffen an der heimischen Harkortstraße betrifft. Denn vor knapp einem Jahr gab es dort einen 3:1-Sieg gegen den aktuellen Tabellenführer der Niederrheinliga.

Anstoß: 13 Uhr

 

Die weiteren Partien in dieser Liga:

SV Jägerhaus Linde - SV Budberg

SV Rees - SV 1910 Grefrath

FSC Mönchengladbach - SV Hemmerden

SC Viktoria Krefeld - Tura Brüggen

TSV Fortuna Wuppertal - TB Heißen

SV Walbeck - Borussia Mönchengladbach II

Landesliga

Batenbrocker RK - DJK Adler Frintrop

Zum Saisonauftakt hatte es eine unglückliche 0:1-Pleite für die Batenbrocker gegeben, in der vergangenen Woche hatte das Team aufgrund des Rückzugs der TuS Düsseldorf-Nord spielfrei und nun wartet mit der DJK Adler Frintrop der Tabellenführer auf die Elf von Trainer Stefan Schulz. Eine Tatsache, die dem Coach jedoch kein Kopfzerbrechen bereitet. Im Gegenteil: „Wir wollen immer die drei Punkte holen, egal ob wir gegen den Tabellenersten oder Tabellenletzten spielen. Auch gegen Frintrop sind wir nicht chancenlos.“ Die Gäste aus Essen sind aktuell noch ohne Punktverlust und konnten die ersten beiden Begegnungen deutlich (6:1 gegen Hommersum-Hassum und 3:0 gegen SGS Essen III) gewinnen. Und deshalb weiß Stefan Schulz auch, dass 105 Prozent und allen voran der Kampfgeist gefragt sind, wenn die Partie um 11 Uhr an der Beckstraße angepfiffen wird. „Wir müssen die Zweikämpfe annehmen und den einen Schritt mehr machen.“ Verzichten müssen die Batenbrocker definitiv auf Yonca Demircan. Die Mittelfeldspielerin hatte zum Saisonauftakt nach einem groben Foulspiel den roten Karton gesehen und wurde nun vom Verband für drei Wochen, bis einschließlich 29. September, gesperrt. Zudem gibt es weitere urlaubsbedingte Ausfälle, eine Spielerin ist zudem als Wahlhelferin im Einsatz. So stehen dem Übungsleiter gerade mal elf Kickerinnen zur Verfügung. Grund genug für ihn, wie schon zu Saisonbeginn, auf ehemalige Akteurinnen zurückzugreifen. „Ich werde ein, zwei von ihnen ansprechen und sie bitten als Ersatz zur Verfügung zu stehen, falls etwas passieren sollte und wir wechseln müssen.“

Anstoß: 11 Uhr

 

Spvg. Schonnebeck - Blau-Weiss Fuhlenbrock

Haben sich die Blau-Weißen nach dem ersten Dreier in der vergangenen Woche gegen die DJK Barlo gefunden und dürfen auf die nächsten Punkte hoffen? Auch wenn der Spielausgang noch unklar ist, ist eines zumindest sicher: Leicht wird diese Aufgabe nicht. Mit der Spvg. Schonnebeck trifft die Elf von der Jacobistraße auf einen Neuling. Allerdings auf einen, der auch schon in der vergangenen Saison in der Landesliga kickte und nun aufgrund der Ligenreduzierung von drei auf zwei in die Fuhlenbrocker Gruppe gerutscht ist. In der letzten Spielzeit verpassten die Essenerinnen den Aufstieg in die Niederrheinliga nur gänzlich knapp um zwei Punkte. Aktuell haben sie eine 2:6-Pleite gegen Borussia Bocholt II und einen 9:0-Kantersieg gegen die Reserve des GSV Moers auf dem Konto.

Anstoß: 15 Uhr

 

Die weiteren Partien in dieser Liga:

VFR SW Warbeyen - GSV Moers II

DJK Barlo - SpVgg. Steele 03/09

SGS Essen II - Borussia Bocholt II

DJK Hommersum-Hassum - Eintracht Emmerich

HSC Berg (spielfrei)

Kreisliga

Wird das der erste richtige Härtetest für den Tabellenführer? Die Spielvereinigung Sterkrade-Nord hatte in den ersten zwei Partien keinerlei Probleme und schenkte ihren Gegnern insgesamt 28 Treffer ein. Doch nun wartet nicht nur ein Lokalderby auf die Nordlerinnen, sondern mit Grün-Weiß Holten auch ein Gegner, der über einige landesligaerfahrene Spielerinnen verfügt und sicherlich gewillt ist, dem Favoriten ein Bein zu stellen. „Es wird auf jeden Fall ein interessantes Derby“, freut sich Holtens Coach Mike Wilhelms auf die Partie und gibt zugleich die Marschroute für sein Team aus: „Wir wollen gewinnen!“ In doppelter Hinsicht „Arminia, die Zweite“ heißt es derweil für Blau-Weiß Fuhlenbrock. Nachdem die Bottroperinnen am vergangenen Wochenende bei der Erstvertretung unter die Räder kamen, treffen sie nun auf die Klosterhardter Reserve. Freuen dürfte sich vor allem der VfR Ebel auf den anstehenden Spieltag. Denn seinen Gegner, die SG Osterfeld, hat das Team von Coach Christian Lisztner sicherlich noch in allzu guter Erinnerung. Etwas mehr als fünf Monate ist es nun her, dass die Ebelerinnen ihren ersten Pflichtsieg überhaupt feiern konnten – und zwar mit einem 3:2 gegen jene SG Osterfeld. In der Begegnung zwischen RW Fuhlenbrock und dem VfB Bottrop treffen zwei noch sieglose Mannschaften aufeinander. Der VfB muss nach wie vor auf Lea Steinwasser verzichten, konnte seinen Kader aber inzwischen durch zwei Kickerinnen aus der eigenen Jugend, Burcu Yalcin und Michele Bethscheider, verstärken.

 

 

Die Partien in dieser Liga:

RW Fuhlenbrock - VfB Bottrop (11 Uhr)

RW Wacker Bismarck II - VfL Grafenwald (11 Uhr)

SG Osterfeld - VfR Ebel (12.30 Uhr)

GA Sterkrade - Arminia Klosterhardt (13 Uhr)

BW Fuhlenbrock II - Arminia Klosterhardt II (13 Uhr)

Spvgg. Sterkrade-Nord - GW Holten (13 Uhr)

SF Königshardt - TB Oberhausen (17 Uhr)

RSV Klosterhardt II - SV Concordia (17 Uhr)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Friedhelm (Samstag, 21 September 2013 08:49)

    ole,ole,ole Andrea, ole,ole, oweh BRK oweh