Fünffacher Papotto

Papotto, Papotto, Papotto, Papotto, Papotto. Wer das fünfmal schnell hintereinander fehlerfrei aufsagen kann, hat es drauf. Wie der Stürmer vom B-Ligisten TB Oberhausen, der fast im Alleingang am Sonntag die Reserve von Sterkrade 06/07 regelrecht abschoss. Doch für die Gäste am schlimmsten an der Sache: Papotto schoss damit nicht einmal die Hälfe aller Treffer! Die Reserve von TBO musste sich hingegen mit einem Unentschieden begnügen. Aber immerhin gelang dies auch im Spitzenspiel gegen SF Königshardt II.

TB Oberhausen - Sterkrade 06/07 II 12:1 (4:0)

Als fünffacher Torschütze konnte sich Gaitano Papotto im heutigen Spiel gegen Sterkrade 06/07 eintragen. " Meine Mannschaft hat die gesamten 90 Minuten vollkommen unter Kontrolle gehabt und der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung" so Oliver Stolp. Von Beginn an liessen die TBOler nichts anbrennen und lagen zur Halbzeit schon mit 4:0 durch Tore von Papotto (2), Dennis Buil und Sven Buil in Front. Nach dem Wechsel spielte nur noch das Team von der Mellinghoferstraße. Innerhalb von 20 Minuten erhöhten die Gastgeber durch Treffer von Papotto (3) , Sven Buil und Guiterra auf 9:0. Björn Weis konnte mit seinem ersten Saisontor auf 10:0 erhöhen eher dann wieder Guiterra auf 11:0 erhöhte. In den Schlußminuten konnten dann die Gäste den Ehrentreffer zum 11:1 erzielen. Der eingewechselte Nuri Yildizhalla machte dann den Endstand zum 12:1 Sieg perfekt.

 

TB Oberhausen II - SF Königshardt II 1:1 (1:1)

Mit einem 1:1 endete das Spitzenspiel gegen den SF Königshardt. " Ich bin mit dem Punkt gegen den Aufstiegsfavoriten hochzufrieden. Meine Mannschaft hat von Beginn das umgesetzt was ich erwartet habe. " so das Fazit von Andreas Temming. In einer vom Kampf und der Taktik geprägten Partie ließen beide Abwehrreihen dem Gegner kaum Torchancen zu. Mitte der ersten Hälfte gingen die Gäste dann mit 1:0 in Führung. Der Gastgeber baute nach dem Tor direkt Druck auf und wurde in der 37. Minute durch das 1:1 durch Michael Motz auch belohnt. Kurz vor der Pause hätte Matthias Ubrig aus kurzer Distanz die Führung für den TBO erzielen können. Die zweite Hälfte verlief ähnlich wie Durchgang eins. Erst in den Schlußviertelstunde erspielten sich beide Teams noch einige Tormöglichkeiten ohne jedoch einen erfolgreichen Abschluß zu finden. So endete das Spiel mit einem gerechten Remis.

 

Texte: TB Oberhausen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0