C-Liga Rückblick

Das vergangene Wochenende stand mal wieder ganz im Zeichen des Fußballs. Auch in unseren C-Kreisligen wurde um die Punkte gekämpft. Dabei gab es das ein oder andere sehr klare Ergebnis. In der Gruppe eins Bottrop/Oberhausen machte die Zweite von GW Holten es mehr als deutlich gegen den PSV Oberhausen II. In der zweiten Gruppe bleibt Fortuna Bottrop III das Nonplusultra und fegte den Post SV Oberhausen II mal eben vom Feld. In Gruppe drei machten es gleich drei Teams zweistellig. In Westfalen entschied die dritte Mannschaft von Wacker Gladbeck das Derby gegen den BV Rentfort III für sich.

Gruppe ein Bottrop/Oberhausen

Die Reserve vom SC 20 Oberhausen gewann ihr Auswärtsspiel bei Arminia Lirich III. Letztlich gewann man in Lirich mit 4:2. Zur Pause lag der SC 20 mit 2:1 vorn und erhöhte im Laufe der zweiten Halbzeit auf 3:1. Auch auf den 3:2-Anschlusstreffer hatte man eine passende Antwort und ging letztlich als Sieger vom Feld. Die dritte Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, FC Ritter, setzte sich im Heimspiel gegen die Zweitvertretung von Adler Oberhausen durch. Die frühe Führung der Bottroper egalisierten die Gäste noch vor der Pause. Doch nachdem der FC Ritter im zweiten Spielabschnitt auf 3:1 wegzog, gelang den Adlern nur noch der Anschlusstreffer. GW Holten II machte es am Sonntag auf heimischem Geläuf gegen PSV Oberhausen II mehr als deutlich. Zur Pause lagen die Holtener mit 3:1 vorn. Nach dem Seitenwechsel brachen dann alle Dämme. Am Ende stand ein 11:2-Erfolg für die Grün-Weißen. Die SG Kaprys Oberhausen konnte nach der Niederlage der Vorwoche an diesem Wochenende wieder gewinnen. Das Heimspiel gegen die Reserve von BW Fuhlenbrock entschieden die Oberhausener trotz zweimaligem Rückstand für sich. Mit 3:2 setzte man sich letztlich durch. Beide Teams mussten kurz vor dem Ende noch jeweils eine glatte rote Karte hinnehmen. Niklas Kallenberg, Paul Patzschke und Martin Lojek trafen für die SG Kaprys. Im Duell zwischen SF Königshardt III und SW Alstaden III fuhren die Gastgeber aus Königshardt einen Erfolg ein. Die 1:0-Pausenführung konnte Alstaden noch ausgleichen, doch das 2:1 brachte Königshardt dann über die Zeit. Emek United Oberhausen holte sich am Sonntagnachmittag einen Heimsieg gegen die vierte Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, Fuhlenbrocker Haie. Eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff erzielten die Gastgeber das Tor des Tages und brachten das 1:0 ins Ziel. Die Partie Batenbrocker Ruhrpott Kicker III gegen BV Osterfeld II endete letztlich mit einem deutlichen Erfolg für die Oberhausener. Mit 7:1 setzte sich der BVO durch. Das Spiel zwischen SV Concordia Oberhausen III und Post SV Oberhausen II wird erst am heutigen Montagabend ausgetragen.

Gruppe zwei Bottrop/Oberhausen

Die Zweitvertretung der SG Kaprys Oberhausen fuhr einen äußerst souveränen Heimsieg ein. Bereits zur Pause führte man gegen Viktoria Bottrop II mit 5:1 und ließ im zweiten Spielabschnitt noch drei weitere Treffer folgen. Barisspor Bottrop II und die fünfte Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, SC Eintracht, trennten sich unentschieden 2:2. Eintracht ging sehr früh in Führung, doch Barisspor konnte den Spielstand drehen. Noch vor der Pause gelang den Gästen aber der erneute Ausgleich. Dabei blieb es. Rhenania Bottrops Vierte schickte die Reserve vom SV Vonderort mit einer ordentlichen Klatsche vom Feld. Schon zur Halbzeit lagen die Rhenanen auf heimischem Geläuf mit 4:0 vorne. Auch im zweiten Durchgang erzielte man vier Treffer und siegte letztlich mit 8:0. Die zweite Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, BSG Mengede, verlor ihr Heimspiel gegen die Dritte von Dostlukspor Bottrop. In beiden Hälften fing man sich zwei Gegentreffer und musste sich so mit 0:4 geschlagen geben. Die SF 06 Sterkrade setzten sich gegen die Hobbyliga Oberhausen souverän durch. Man ließ keine Zweifel aufkommen und schoss einen klaren 9:2-Erfolg heraus. Ähnlich deutlich machte es die Dritte vom SV Fortuna Bottrop. Die Heimpartie gegen Post SV Oberhausen III war schon zur Pause entschieden. Mit 5:0 führten die Fortunen. Im zweiten Spielabschnitt schoss man die Oberhausener dann in Grund und Boden und setzte sich mit sage und schreibe 13:0 durch. Die Zweitvertretung vom SV 1911 Bottrop verlor ihr Auswärtsspiel bei Arminia Lirich IV. Die frühe Liricher Führung egalisierten die Elfer relativ schnell. Noch vor der Pause ging Lirich aber erneut in Front und brachte das 2:1 über die Zeit. Die Dritte vom VfB Bottrop holte sich einen souveränen Heimerfolg gegen den SSV 51 Bottrop II. Zur Halbzeit führten die Schwarz-Weißen mit 2:0 und konnten die Partie durch einen Treffer nach einer guten Stunde endgültig entscheiden. Beim 3:0 blieb es.

Gruppe drei Bottrop/Oberhausen

Fortuna Bottrop IV verlor das Heimspiel gegen den FC Sterkrade 72 II. Nach knapp zehn Minuten geriet man in Rückstand und musste kurz vor der Pause auch noch eine gelb-rote Karte wegstecken. Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Sterkrade auf 2:0. Die Fortunen konnten zwar nochmal auf 2:1 herankommen, zu mehr reichte es aber nicht. Sehr torreich ging es in der Partie zwischen der ersten Mannschaft der Hobbyliga Bottrop, BW Vonderort, und VfR 08 Oberhausen III zu. Satte elf Treffer fielen, letztlich siegten die Oberhausener mit 7:4. Bis zur 60. Minute stand es 5:2 für den VfR 08, die Bottroper kamen nochmal auf 5:4 heran, doch zwei Tore in der Schlussphase für die Oberhausener bedeuteten den Auswärtserfolg. Die Reserve der Batenbrocker Ruhrpott Kicker verlor ihr Heimspiel gegen den PSV Oberhausen mit 1:3. Kurz vor der Halbzeit ging der PSV in Front und konnte nach Wiederbeginn sogar erhöhen. Die Batenbrocker kamen nochmal durch Kai-Willi Willert auf 1:2 ran, doch in der Schlussminute machten die Oberhausener mit dem 3:1 den Deckel drauf. Die Dritte von Adler Osterfeld verpasste RW Fuhlenbrock eine schallende Ohrfeige. Schon zur Pause lag man mit 8:0 vorne und schraubte das Ergebnis im zweiten Spielabschnitt noch auf 13:2 hoch. Die Reserve der SF 06 Sterkrade machte es ähnlich deutlich. Gegen TuS Buschhausen II führte man zum Seitenwechsel bereits mit 4:0. Am Ende stand ein 10:1-Erfolg für die Sterkrader auf dem Spielberichtsbogen. Das Spiel zwischen UD Espanol Oberhausen und dem 1. FC Hirschkamp wurde abgebrochen. Im Welheimer Derby setzte sich der SSV 51 Bottrop letztlich deutlich durch. Gegen die zweite Mannschaft der Welheimer Löwen stand es zur Halbzeit noch unentschieden 1:1. Im zweiten Durchgang gelangen dem SSV 51 drei Treffer und so siegte man mit 4:1. Ganze 13 Tore fielen in der Partie zwischen BW Fuhlenbrock III und Sterkrade-Nord III. Die Fuhlenbrocker führten zwischenzeitlich 1:0 und 3:2. Am Ende stand aber ein klarer 9:4-Erfolg für Sterkrade zu Buche. Ebenfalls 13 Treffer bekamen die Zuschauer der Partie zwischen SC 1912 Buschhausen III und dem SV 1911 Bottrop III zu sehen. Allerdings trafen nur die Gastgeber aus Oberhausen. Früh war das Spiel entschieden. Letztlich gewann Buschhausen mit sage und schreibe 13:0.

Westfalen

Die Dritte der SG Preußen Gladbeck verlor ihr Heimspiel am Sonntag gegen den SC Schaffrath II. Letztlich gewannen die Gelsenkirchener mit 4:2 am Jahnplatz. Kenny Schneidinger und Jan-Paul Ksonzek hatten die Preußen zunächst mit 2:0 in Führung gebracht. Letztlich verlor man trotzdem. Die dritte Mannschaft vom VfL Grafenwald fuhr einen souveränen Auswärtserfolg bei Arminia Hassel II ein. Schon zur Halbzeit führten die Wöller mit 4:1 und legten auch im zweiten Durchgang nach. Mit 7:2 gewannen die Bottroper in Gelsenkirchen. Am Sonntag stieg in Feldhausen das Derby zwischen der Reserve vom TSV Feldhausen und dem VfB Kirchhellen III. Die Kirchhellener konnten sich letztlich durchsetzen. Am Ende stand ein 3:1-Erfolg für den VfB zu Buche. Die Zweitvertretung von SuS SB Gladbeck gewann ihr Heimspiel gegen Viktoria Resse III. Zur Pause stand es noch torlos 0:0. Obwohl die Gladbecker noch eine rote Karte wegstecken mussten, erzielte man zwei Treffer und gewann so das Heimspiel mit 2:0. Die Dritte von Wacker Gladbeck entschied das Derby gegen den BV Rentfort III am Sonntag für sich. Schon nach zwanzig Minuten lagen die Gastgeber mit 2:0 vorn. Zwar versuchten die Rentforter nochmal alles um das Spiel umzubiegen, doch letztlich blieb es bei dem 2:0-Erfolg für Wacker. „Das 1:0 ist schon nach fünf Minuten gefallen: Flanke durch D´Acquisto und ein wunderschönes Fallrückziehertor von Marcel Schulz. Das 2:0 nach 20 Minuten fiel durch Sören Dalitz nach Vorarbeit von Pascal Piekorz. Und in der 40. Minuten hält unser Torwart Marcus Jaspers einen Elfmeter von Rentfort“, beschrieb Wacker-Trainer Maik Sypitzki. Adler Ellinghorst II verlor das Auswärtsspiel beim VfL Resse mehr als deutlich. Schon zur Halbzeit führten die Gelsenkirchener mit 5:0 und schossen im zweiten Abschnitt noch weitere vier Treffer. Den Ellinghorstern gelang nur der Ehrentreffer. Die dritte Mannschaft vom FC Gladbeck setzte sich im Heimspiel gegen Horst 08 IV durch. Nach einer torlosen ersten Halbzeit erzielten die Gladbecker zwei Treffer, Horst konnte nur noch verkürzen. Somit siegte der FC mit 2:1. Die Vierte von Wacker Gladbeck siegte auswärts bei SW Bülse II. Nach einer 2:0-Pausenführung brachte man den Sieg über die Zeit und gewann letztlich mit 3:2. Auch die Reserve von Alemannia Gladbeck war wieder erfolgreich. Beim FC Glückauf-Hüllen lag man zur Halbzeit mit 1:0 vorne und ließ im zweiten Spielabschnitt noch zwei Treffer folgen. So setzte man sich mit 3:0 durch. Muhamet Ajeti, Khodr und Ahmed W. Semmo erzielten die Tore für Alemannia.

Stimmen zum Spieltag

Maik Sypitzki, Trainer Wacker Gladbeck III (2:0-Sieg gegen BV Rentfort III): Meine Mannschaft hat von Anfang an 100 Prozent gegeben und jeden Zweikampf angenommen. Das war heute eine super Mannschaftsleistung. Rentfort war natürlich immer wieder gefährlich aber wir haben heute nicht viel anbrennen lassen und einen bärenstarken Torwart Marcus Jaspers im Tor. In der zweiten Hälfte haben die Rentforter nochmal Druck gemacht aber wir haben immer wieder dagegen gehalten, so dass nichts mehr passiert ist.

 

Ahmed Semmo, Spielertrainer Alemannia Gladbeck II (3:0-Sieg gegen FC Glückauf-Hüllen): Wir wollten nach dem Sieg in der letzten Woche heute nochmal drei Punkte mitnehmen, um uns einen kleinen Polster von der unteren Region zu verschaffen. Das ist uns heute gut gelungen. Nun stehen wir in der Tabelle besser da. Dass wir zu Null gewonnen haben freut mich, aber gerade zum Ende der Partie hat man gemerkt, dass der Gegner große Schwierigkeiten hatte. Da hätten wir sicherlich noch das ein oder andere Tor machen müssen. Dass ein Spieler der Gegner so austicken muss gehört sich nicht. Ständig gemeckert und meine Spieler provoziert. Aber glücklicherweise haben wir uns als Team nicht davon beeindrucken lassen und versucht unsere Linie weiterzugehen. In der Hinsicht nochmal großes Lob an die Mannschaft.

 

Michael Schneider, Trainer SG Preußen Gladbeck III (2:4-Niederlage gegen SC Schaffrath II): Der Gast hat sicherlich nicht unverdient gewonnen. Die ersten 20 Minuten haben wir total verschlafen und können uns bei Torwart Lukas Cichowlas bedanken, dass wir nicht zurück lagen. Bis zur Pause konnten wir das Spiel dann ausgeglichener gestalten und gingen durch Kenny Schneidinger in Führung. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen wir gut ins Spiel und erhöhten durch Jan-Paul Ksonzek auf 2:0. Was danach passierte kann man eigentlich nicht nachvollziehen. Individuelle Fehler brachten den Gast zurück ins Spiel. Aus dem nichts stand es plötzlich 2:2. Auch der dann folgende Platzverweis half uns nicht. Auch in Unterzahl waren uns die Gäste überlegen. Schade aber zu viele individuelle Fehler waren nicht auszugleichen.

 

Geronimo Köllner, Trainer SG Kaprys Oberhausen (3:2-Sieg gegen BW Fuhlenbrock II): Dieser Sieg war wichtig für unser Selbstvertrauen. In knappen Spielen haben wir in der Vergangenheit oft den Kürzeren gezogen. Jetzt müssen wir nur mit dem lamentieren aufhören und alles wird gut.

 

Helft uns: Wer seine Torschützen oder ähnliche besondere Vorkommnisse veröffentlicht haben möchte, bitte bis montags 15 Uhr eine E-Mail an aufmplatz@gmx.de. Auch über ein kurzes Statement von Euch zum Spiel würden wir uns freuen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    SSV 51 (Dienstag, 17 September 2013 07:32)

    Glückwunsch an Ritter.

  • #2

    Victor (Dienstag, 17 September 2013 10:32)

    VfR 08 Oberhausen 3 wird aufsteigen!!!!!!!!!sehr stark Mannschaft!!!!!!

  • #3

    Ritter 83 (Dienstag, 17 September 2013 10:51)

    Glückwunsch an SSV ;D

  • #4

    lacher (Dienstag, 17 September 2013 11:31)

    und der ssv startet jetzt durch und legt ne serie hin
    hahaha niemals war auch diese woche wieder eine schwache mannschaft und ein schwaches spiel seit froh das die löwen auch so schwach waren !

    mfg

    der lacher hahaha

  • #5

    Christian (Dienstag, 17 September 2013 16:09)

    In Gruppe 3 ist noch lange nichts entschieden!

  • #6

    Aufsteiger (Dienstag, 17 September 2013 16:45)

    VfR 08 Oberhausen III spielt sich im Aufstiegsrennen fest,sehr gut Jungs weiter so!!!

  • #7

    Beobachter (Dienstag, 17 September 2013 17:04)

    Rhenania IV Spielt ein echt guten Ball.
    Man konnte die Handschrift von Coach Diller schon lesen.
    Weiter so Jungs...

  • #8

    @4 (Mittwoch, 18 September 2013 01:40)

    kein Kommentar.das einzige ist was ich dazu sagen kann ist lächerlich und peinlich.was hast du jetzt davon , wirst du davon geil oder wat