Alemannia II mit erstem Sieg

Die neugegründete zweite Mannschaft von Alemannia Gladbeck konnte am Sonntag ihren ersten Saisonsieg einfahren. Gegen Middelich Resse gewann die Truppe von Trainer Ahmed Semmo mit 4:2. Semmo sprach von einem verdienten Erfolg und freute sich sehr für seine Schützlinge. Die Treffer erzielten Pierre Mszanowski, Muhamed Ajeti (2) und Ahmet W. Semmo.

DJK Alemannia Gladbeck II – Middelich Resse III 4:2 (2:1)

Die Partie zwischen DJK Alemannia Gladbeck II und Middelich Resse III war sehr kampfbetont. In der 24. Minute war es Jan Kraus von Middelich Resse, der für das 0:1 sorgte. Trainer Ahmed Semmo: „ Ich habe meinen Jungs vor dem Spiel gesagt, dass der Erfolg nur über Kampfgeist und Teamgeist zu erreichen sein wird, da ich wusste, dass Middelich Resse unbedingt die rote Laterne an uns abgeben wollte. In der Kabine habe ich betont den Gegner nicht zu unterschätzen. Das 0:1 hat uns wach gemacht und im Endeffekt unterstrich dies meine angekündigten Worte.“ Nach dem Gegentreffer wurde Alemannia stärker und machte weiter Druck. In der 34. Minute war es der Alemanne Pierre Mszanowski, der den Ausgleich erzielte und für Spannung in der Partie sorgte. Pierre Mszanowski wusste direkt wem er seinem Dank widmet. Er rannte zu seinem Trainer, der ihn immer wieder aufgebaut hat und motivierte auch wenn es nicht so gut lief. Kurz vor dem Schlusspfiff der ersten Halbzeit ging Alemannia durch Muhamed Ajeti in Führung.

   In der zweiten Halbzeit fing Middelich Resse stark an und machte in der 47. Minute den Ausgleichstreffer. Middelich Resse war was die Chancen angeht bis hierhin die defintiv effektivere Mannschaft. Trainer Ahmed Semmo: „Ich wollte den Sieg heute und habe die Mannschaft etwas offensiver spielen lassen.“ Das hat auch gut geklappt, denn in der 72. verwandelte Ahmet W. Semmo einen sehenswerten Freistoß ins rechte Eck, ehe zwei Minuten später erneut Muhamed Ajeti traf und den Schlusspunkt setzte. Erstaunlich: Auch Ajeti rannte nach seinem Tor zum Trainer um ihm für das Vertrauen zu danken.

   Alles in allem ein verdienter Erfolg und der erste Sieg der Alemannen. Trainer Ahmed Semmo: „Endlich wurden wir für unsere Mühe belohnt. Die Mannschaft hat im Großen und Ganzen die Dinge, die wir im Training beredet und trainiert haben, heute besser umgesetzt. Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung auf die man in Zukunft aufbauen kann.“

Text: DJK Alemannia

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    arek (Montag, 09 September 2013 19:24)

    Ganz stark. Hätte ich nicht so gedacht.

  • #2

    Martin (Montag, 09 September 2013 19:44)

    Der beste Trainer, den ich kenne. Fachlich und menschlich eine Bereicherung für diesen Klub.
    Weiter so Jungs. Bin stolz darauf

  • #3

    Der Kapitän selber (Montag, 09 September 2013 19:46)

    Ich finde wir haben super gespielt haben auch mit unsere Mannschaft wirklich viel getahn ich finds super das dass alles so gut geklappt hat. Doch leider haben wir etwas Schwierigkeiten in der Offensive zu oft im abseits 15 mal ca.Das müssen wir ändern ansonsten finde ich super Leistung an alle und der Trainer hat alles richtig gemacht. So dann heißt es jetzt für uns nächstes spiel ab nach Glück auf und da holen wir die 3 Punkte nach gladbeck.

  • #4

    cls 500 amg (Montag, 09 September 2013 19:55)

    Hahaha der 10er von alemannia wie er sein Trikot ausgezogen hat richtig am ausrasten als ib Libanon in der Welt Meister Schaft ist.aber finde ich gut so nacht es Spaß zu zugucken. ..super jungs wünsche euch viel Erfolg.

  • #5

    Siraj (Montag, 09 September 2013 19:57)

    Das Freistoßtor von Ahmed W. war Traumhaft!

  • #6

    Teamgeist (Montag, 09 September 2013 20:11)

    Freut mich sehr für die Mannschaft . Langsam gehts los Herr Semmo .
    Genial weiter so , super gespielt .

  • #7

    Carsten Jancker (Dienstag, 10 September 2013 14:10)

    Glückwünsch Alemannia,
    sehr gute Arbeit von Bilal Semmo in der Verteidigung..
    Sturm gewinnt das Spiel, Verteidigung die Meisterschaft...
    :P

  • #8

    Carsten Jancker (Dienstag, 10 September 2013 21:38)

    Sturm gewinnt das Spiel, Verteidigung die Meisterschaft... Bilal Semmou eine wahre und stabile Bank hinten.. Wenn er so weiter macht, macht er auf sich aufmerksam auf höhere Klubs...
    In wenigen Wochen stößt auch sein kleiner Bruder dazu, Nadim Semmou der auch viel Erfahrung mitbringt und das Spiel von Alemannia lenken kann... Good Lücken, Alemannia!!!

  • #9

    Kapitän selber (Mittwoch, 11 September 2013 13:40)

    Haha danke mein freund das du mal was schönes schreibst weiss zwar nicht wer du bist aber danke... ich tuhe es fur die Mannschaft und den Verein