„Bereit sein, Leistung zu bringen“

Mannschaftsvorstellung

Das ausgegebene Saisonziel, der Klassenerhalt in der Bezirksliga, wurde in der letzten Saison erreicht. Doch erst am letzten Spieltag sicherten sich die Oberhausener mit einem 4:1-Sieg gegen Abstiegskonkurrent SV Spellen die Liga.Und das, obwohl man an 22 von 30 Spieltagen auf einem Abstiegsplatz stand. Drei Trainer hatten die Holtener in der letzten Saison. Mit Giuseppe "Beppo" Gambino hat man sich nun einen alten Bekannten an Bord geholt. Es steht ihm eine schwere Aufgabe bevor, denn Zeit für eigenes Konzept war nicht da.

Von Thomas Illguth

Mannschaftsvorstellung GW Holten

Geschäftsführer Dirk Hösgen.
Geschäftsführer Dirk Hösgen.

Der Juve-Fan wird Nachfolger Mit von Sladan Juko, der die Mannschaft erst zu Beginn der letzten Spielzeit übernommen hatte und noch vor dem Saisonende dem Duo Ernst Savkovic und Jürgen Hlavaty weichen musste. Und an der Lützowstraße weiß man, was „Beppo“ für Qualitäten als Trainer hat. Denn Stützpunkttrainer wird man ja nicht einfach so und Giuseppo war für den Kreis Oberhausen/Bottrop ganze sechs Jahre verantwortlich. In Holten war er zwar nur ein halbes Jahr aktiv, von Sommer 2009 bis zur Winterpause, dennoch führte er die Grün-Weißen als Aufsteiger auf den zweiten Rang und in das Pokalhalbfinale. Aufgrund von internen Problemen beziehungsweise der Abwahl des Vorstandes, verließ der 46-jährige freiwillig, aber mit schweren Herzen den Club. Am Ende sprang Platz Vier dabei heraus. Und nun ist er wieder da.

   Geschäftsführer Dirk Hösgen erklärt, wie es dazu kam: „Unser 1. Vorsitzender Rudi Barz hat gelesen, dass Giuseppe bei TuS Buschhausen aufhört und hat mich dann gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, ihn zu uns zu holen. Ich war sofort einverstanden. Wir haben den Markt natürlich sondiert, fanden aber dass Beppo einfach menschlich sehr gut zu uns passt.“

   Das die letzte Saison keine einfache werden würde, das war jedem bewusst. Zwar stieg man ohne eine einzige Niederlage in die Bezirksliga auf, doch man hatte schwere Abgänge zu verkraften. Sechs hochkarätige Spieler verließen die Oberhausener, darunter Ahmed Büyüköztürk, der zur Reserve von RW Erfurt wechselte. Dem Gegenüber standen elf Neuzugänge. Zudem war die Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von 23 Jahren noch recht jung. „Letzte Saison haben einige Spieler die Stärke der Bezirksliga unterschätzt und zu spät begriffen oder realisiert, dass sich sie nicht mehr in der Kreisliga A spielen. Wir haben erst in den letzten Spielen gezeigt, was wir eigentlich drauf haben“, so Geschäftsführer Dirk Hösgen.

   Und wenn man dauerhaft unten mitspielt, dann macht sich schlechte Laune breit und es mehren sich die Wechselgerüchte. Somit mussten die Oberhausener ihrer schlechten Saison trotz Klassenerhalt Tribut zollen und sage und schreibe 16 Abgänge hinnehmen. Mit bis dato zwölf Neuzugängen, davon alleine sieben von TuS Buschhausen, ist man auf dem besten Weg die Abgänge zu kompensieren. Es liegt also viel Arbeit vor „Beppo“, aber wenn es nach Geschäftsführer Dirk Hösgen geht, braucht er sich keine Gedanken zu machen, denn „es ist jede Menge Vertrauen da.“

Auf'm Platz sprach mit Trainer Guiseppe Gambino

Trainer Giuseppe Gambino.
Trainer Giuseppe Gambino.

Auf’m Platz: „Hallo Giuseppo. Du bist in Oberhausen viel herum gekommen und nun zum zweiten Mal bei GW Holten gelandet. Was hat dich hier her getrieben und wie entstand der Kontakt?“

Gambino: „Ich war ja schon vor drei Jahren hier Trainer, zwar nur ein halbes Jahr, doch der Draht zu Holten ist nie abgerissen. Ich war in der letzten Saison Trainer beim B-Ligisten TuS Buschhausen und habe dort nach einigen Unstimmigkeiten meinen Vertrag nicht verlängert beziehungsweise man einigte sich auf ein Ende in beiderseitigem Einverständnis. Der Kontakt hierhin ist schließlich durch Holten zu Stande zustande gekommen. Ich wurde angerufen und man hat sich dann recht schnell zusammengesetzt. Nach einer Woche Bedenkzeit habe ich dann zugesagt.

 

Auf’m Platz: „Jetzt hast du natürlich sehr kurzfristig zu gesagt zugesagt. Wie läuft die Vorbereitung?“

Gambino: „Da ich hier so spät oder kurzfristig zu gesagt zugesagt habe, fange ich bei null an. Meine Planung hätte ganz anders ausgesehen, wenn ich beispielsweise schon im März angefangen hätte. Leider ist zwischenzeitlich der eine oder andere abgesprungen, der vorher zugesagt hatte, was ich ziemlich charakterlos finde. Wir sind jetzt seit gut zwei Wochen in der Vorbereitung. Die ersten beiden Spiele gegen Taxi Duisburg (5:1) und Sterkrade-Nord II (4:0) haben wir gewonnen und dafür, dass wir erst zweimal zusammen gespielt haben, sehe ich uns auf einem guten Weg. Jetzt haben wir noch drei Wochen Zeit, um uns besser kennen zu lernen. Und auch personell kann ich mich nicht beschweren. Die Einheiten sind immer gut besucht und jeder Einzelne zieht gut mit. Es ist natürlich ein hartes Stück Arbeit, aus den Leuten eine eingespielte Truppe zu machen. Doch ich habe Vertrauen in die Jungs. Es fehlt teilweise noch das Spielverständnis im taktischen Bereich, aber da mache ich mir bis zum Saisonstart am 25. August keine Gedanken. Die werden mein System schon rechtzeitig verinnerlicht haben.“

 

Auf’m Platz: „Ist dein Kader jetzt komplett oder plant ihr noch Transferaktivitäten?“

Gambino: „Wir haben eine Kadergröße von 18, 19 Leuten. Das passt wunderbar und ist absolut ausreichend. Zudem kann ich problemlos auf unsere Reserve zurück greifen. Die haben letztes Jahr einen guten dritten Platz in der Kreisliga B gemacht und sind gespickt mit ehemaligen Bezirksligaspielern. Da läuft die Kommunikation mit dem Trainer Richard Hönscheid sehr gut. Ich kann jeder Zeit auf den einen oder anderen Spieler zurückgreifen und da sind einige dabei, die uns weiterhelfen könnten. Und da unsere Zweite aufsteigen will, wollen sie auch unterstützen, indem wir vielleicht mal einen Spieler runter geben, der aktuell nicht zum Einsatz kommt oder sich für Einsätze empfehlen will.

 

Auf’m Platz: „Nach der letzten Saison brauche ich nach eurem Saisonziel ja gar nicht mehr zu fragen, oder?“

Gambino: „Ja richtig, die Frage danach ist überflüssig. Es kann nur der Klassenerhalt sein und das wird in dieser Hammergruppe schwer genug, zumal es sechs Absteiger gibt. Aber wir freuen uns auf die vielen Derbys, auf die Bottroper Mannschaften und auf die sechs unbekannten Teams. Friedrichsfeld ist hier in Holten ja schon ein Begriff. Meine Spieler müssen über sich hinaus wachsen und bereit sein, eine Leistung zu bringen, die in der Bezirksliga von Nöten ist. Und durch das Vertrauen des Vorstandeskann ich mich voll auf den Trainerposten konzentrieren und versuchen, Holten in der Bezirksliga zu halten.

Transfers

Zugänge:

Kevin Strauch, Ebubekir Colak, Adrian Ghanizgha, Pasquale Milazzo, Marc Mensch, Birol Gülec, Marius Wolff, Christopher Fricke (alle TuS Buschhausen), Cihan Aktus (TSV Bruckhausen), Dominik Wäckers (Wacker Dinslaken), Engur Tekin (SC Rheinkamp), Orhan Uzun, Daniel Schubert (alle FSV Duisburg), Marcel Radtke (TuS Stockum Witten), Popal Murad (SuS 21 Oberhausen)

 

Abgänge:

Bjön Hlavaty (SF Königshardt), Christian Splittorf (SW Alstaden), Ali Hazar (Dostlukspor Bottrop), Manuel Mucha (GWR Meiderich), Daniel Waldbach (DSV 1900 II), Manuel Wester (Sterkrade-Nord II), Christian Cocco (FC Sterkrade 72), Mert Kilic, Timo Grohmann (alle FSV Duisburg), Hakan Kaygisiz, Merih Copur, Ali Karagöz (alle Sterkrade 06/07), Dennis Riesop (Ziel unbekannt), Christopher Knorr, Daniel Fischer, Bastian Fischer (alle Karriereende)

Mannschaftsfoto folgt in kürze

Kader

Tor:

Kevin Strauch, Daniel Schubert

 

Abwehr:

Ebubekir Colak, Marius Wolff, Adrian Ghnizada, Pasquale Milazzo, Daniel Verwoed, Sebastian Küsters, Nico-Alexander Straxhitz, Gorden Göllner

 

Mittelfeld:

Cihan Aktas, Ergun Tekin, Orhan Uzun, Marc Mensch, Birol Gülec, Dennis Lendl, Tim Meiers, Benaissa Slimane, Andreas Mittmann, Christian Preysberger

 

Sturm:

Dominik Wäckers, Christopher Fricke, Efe Cetin, Sven Salewski, Marcel Radtke, Popal Murid

 

-> Hier geht es zum GW Holten bei Auf'm Platz <-

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Eugen (Mittwoch, 28 August 2013 17:21)

    Wünsche gw holten alles gute

  • #2

    Ali Hazar (Mittwoch, 28 August 2013 20:07)

    Viel Erfolg !!;) GW Holten

  • #3

    Lieg ich falsch ? (Donnerstag, 29 August 2013 14:05)

    2. Mannschaft wurde doch zweiter in der Kreisliga C oder

  • #4

    Allesfahrer (Donnerstag, 29 August 2013 14:06)

    "„Letzte Saison haben einige Spieler die Stärke der Bezirksliga unterschätzt und zu spät begriffen oder realisiert, dass sichsie nicht mehr in der Kreisliga A spielen"

    Die Bezirksligagruppe letztes Jahr, in der Holten eingeteilt war, war ja auch unheimlich stark. Kann mich noch an das Pokalspiel gegen Nord erinnern (0:9 für Nord). Ich bin fest davon überzeugt, dass Holten in der anderen Gruppe letztes Jahr untergegangen ware.

    Beppo wünsche ich viel Erfolg.

    Allesfahrer