Saisonstart für die ehemalige Hobbyliga

Der Auftakt zur Saison 2013/2014 verlief für die Mannschaften der Hobbyliga Bottrop eher unterdurchschnittlich. Während die vierte (Fuhlenbrocker Haie) mit 0-6 und die fünfte Mannschaft (SC Eintracht) mit 0-4 gegen die Erst- bzw. Zweitvertretung der ebenfalls neu in der Kreisliga C startenden SG Kaprys unterlagen, lieferten sich zwei weitere ehemalige Hobbyligisten einen erbitterten Fight um die Punkte.

Das Spiel BW Fuhlenbrock III – Hobby BOT 1 (BW Vonderort) endete mit 5-4 Toren für die Fuhlenbrocker und zwei Feldverweisen für den Sieger. Torschützen für Hobby BOT I waren Max Stuckert, Slava Kupreenko, Anton Adolf und Yunus Arikan.

   Den einzigen Sieg für die Hobbyligisten sicherte sich bei der Kreisligapremiere der FC Ritter 83. Mit erheblicher Übermotivierung agierten die FC-Spieler über die ganze Spielzeit. Beide Teams zeigten sich von der fairen Seite, in der der FC Ritter besonders in der ersten Hälfte durch mangelnde Konzentration im Abschluss auffiel. Es waren 4-6 sogenannte 100-Prozenter, die nicht den Weg ins Tor fanden. Den einzigen und verdienten Treffer in diesem Spiel erzielte Stefan „Pommes“ Pompetzki nach einem Pfostenabpraller in der 32. Minute. Bitterer Wermutstropfen: Ritter-Keeper Marc Schmidt sah in der 75. Minute nach einer Notbremse die rote Karte. Den anschließenden Foulelfmeter verschoss der BV-Schütze.

 

Text: Frank Honysz

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    SSV51 (Mittwoch, 28 August 2013 12:38)

    Glückwunsch an Ritter .weiter so Rossi ;)