Nach guter Vorbereitung unter die ersten Vier

Mannschaftsvorstellung Zweitvertretung

Die letzte Saison lief für die Zweitbesetzung des SV Rhenania Bottrop nicht ganz so wie man es geplant hatte, am Ende sprang nicht mehr als ein durchschnittlicher neunter Platz heraus. Das soll sich diese Saison ändern und die ,,Zweite‘‘ will, nachdem die erste Mannschaft des SVR aufgestiegen ist, nachziehen und zumindest unter die ersten vier kommen, aber laut Trainer Ralf van Niersen ist es ,,ein weiter Weg bis in die Kreisliga A‘‘. Dies soll mit einigen Neuzugängen, vor allem aus der eigenen A-Jugend, gelingen. Was am Ende dabei heraus kommt, wird sich im Mai zeigen.

Von Tim Hübbertz

Mannschaftsvorstellung SV Rhenania II

Neue Saison- Neues Glück. Nach einer eher durchwachsenen Saison 2012/2013 will die Zweitbesetzung des SV Rhenania jetzt, in der Spielzeit 2013/2014 neu angreifen und mindestens unter die ersten Vier. Dieses Ziel soll mit gleich mehreren vereinsinternen Neuzugängen aus der A-Jugend geschehen. In der nächsten Saison setzt Trainer van Niersen also etwas stärker auf die Jugend als es vielleicht in der vergangenen Saison der Fall war.

Kam vom FC Polonia: Marvin Spieß.
Kam vom FC Polonia: Marvin Spieß.

Die starke Vorbereitung mit unter anderem einem Sieg gegen den A-Ligisten RSV Klosterhardt lässt auf eine vielversprechende Saison für alle Anhänger der Rhenania-Amateure hoffen. Dazu kommt auch noch ein wenig der Zugzwang. Nachdem die ,,Erste‘‘ des SV Rhenania in die Landesliga aufgestiegen ist, steht die van Niersen-Truppe etwas unter Druck, da man eine konstant starke Mannschaft beim SVR erwarten wird.

    Was dem Team laut Coach van Niersen dabei im Weg stehen könnte, ist die fehlende ,,Kaltschnäuzigkeit‘‘ vor dem gegnerischen Tor, wo auch in der letzten Saison häufig klare Dinger liegen gelassen wurden. Aber auch gegen vermeintlich schwächere Gegner lief es in der letzten Saison nicht immer rund, da man diese ja bekanntlich oftmals unterschätzt und sich dann als eigentlicher Favorit selbst ein Bein stellt. Diese Probleme sind auch, laut van Niersen, die Hauptprobleme für die nicht so überragende vergangene Spielzeit.

   Nichtsdestotrotz hat die zweite Mannschaft der Kicker vom Blankenfeld auch gute Chancen auf den Aufstieg in die Kreisliga A, auch wenn dies ein weiter Weg werden könnte. Ein Vorteil des Teams ist auch die individuelle Stärke der Spieler und des Teams, die immer wieder eine klasse Leistung abrufen kann. Aber auch die immer wieder beeindruckende Leistung gegen starke Gegner aus der Liga steht den Amateuren des SV Rhenania zugute. 

Auf'm Platz sprach mit Trainer Ralf van Niersen

Trainer Ralf van Niersen.
Trainer Ralf van Niersen.

Auf’m Platz: Hallo Ralf, Wo liegen denn die Ziele für die aktuelle Saison und wo soll die Mannschaft am Ende stehen?

van Niersen: "Wir wollen auf jeden Fall unter die ersten Vier kommen, aber versuchen das beste heraus zu holen, wenn es am Ende mit dem Aufstieg klappt werden wir das auch hinnehmen und wenn es nicht ganz reicht ebenfalls, dann müssen wir halt nochmal neu angreifen."

 

Auf’m Platz: Was für ein Fazit kannst du aus der letzten Saison ziehen und wie wirkt sich das auf die neue Spielzeit aus?

van Niersen: "Mit der letzten Saison sind wir nicht ganz zufrieden. Wir hatten uns als Ziel gesetzt, unter die ersten Acht zu kommen und sind am Ende Neunter geworden, also punktgleich mit dem Achten also haben wir unser Ziel knapp verfehlt."

 

Auf’m Platz: Was waren die Hauptgründe dafür, dass es nicht geklappt hat mit dem Saisonziel?

van Niersen: "Das lag vor allem daran, dass wir zum Teil mehrere gute Chancen ausgelassen haben und dadurch immer wieder wichtige Tore und Punkte verschenkt haben, aber auch daran, dass wir uns gegen vermeintlich schwache Gegner immer wieder verschätzt haben."

Transfers

Zugänge:

Costa Pommer, Florian Röhring, Lukas Müntjes, Niklas Paraskevopulos (alle eigene Jugend), Sebastian Roy, Kevin Hessling, Marvin Spieß (alle FC Polonia)

 

Abgänge:

Momo Koch, Felix Becker (beide Hobbyliga)

SV Rhenania II - Saison 2013/2014.
SV Rhenania II - Saison 2013/2014.

Kader

Tor:

Jonas Fenske, Mario Küllmer

 

Abwehr:

Hendrick Suden, Niklas Paraskevopoulos, Chris Jaschke, Sebatian Roy, Sebastian Biehl, Patrick Urbanczyk, Pascal Mitrensis

 

Mittelfeld:

Costantinos Pommer, Daniel Skolda, Fabian Thater, Kevin Hessling, Kevin Polz, Leroy Asamoah, Minuas Cirilo, Rafael Jankowski, Roberto Erbori, Florian Röhring

 

Sturm:

Ismael Tcha-Zodi, Lars Degen, Lucas Müntjes, Marvin Spieß 

 

-> Hier geht es zum SV Rhenania bei Auf'm Platz <-

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    und morgen kommt der Osterhase (Mittwoch, 28 August 2013 14:22)

    AUFSTIEG!!! Das ich nicht lache. Mit dieser Mannschaft wird man höchstens zehnter... Neuzugänge von Polonia, die letzte Saison fast abgestiegen wären. Muahahaha

  • #2

    Lachflash (Mittwoch, 28 August 2013 17:45)

    Gute Witze erzählen können die gut.. Aufstieg unter den ersten 4???? Was manche Leute für Vorstellungen haben. Egal wie sagt man so schön träumen ist erlaubt Ende der Saison wacht ihr auf

  • #3

    ?!?!?!?!?!?!? (Donnerstag, 29 August 2013 06:08)

    Jedes jahr sagt der van niersen "unter ersten vier, vielleicht aufstieg"
    Guck ma wo ihr letzte saison gelandet seit und euer kader hat sich nicht verbessert!

  • #4

    Liga Feind (Donnerstag, 29 August 2013 08:46)

    Und täglich grüßt das Murmeltier xD.

    Das Saisonziel "Aufstieg" wird schon seid Jahren von Ralf v. N. ausgegeben,
    nur mit ihm als Trainer wird des nix.
    Die Truppe ist nicht schlecht und hat potenzial, aber ihr braucht mal wieder einen richtigen Trainer der neuen Wind in die Truppe bringt.

    Mit sportlichem Gruß