"Mehr Wert auf Taktik und Spielverständnis"

Mannschaftsvorstellung

Zum zweiten Mal in Folge belegte die Zweitvertretung von SG Preußen Gladbeck den undankbaren dritten Tabellenplatz in der Kreisliga B, womit man erneut den Aufstieg in die Kreisliga A verpasste. Bitter, wenn man bedenkt, dass die Schwarz-Gelben im Laufe der Saison 17 Spiele ungeschlagen waren. Nun läuft die neue Saison schon seit zwei Spieltagen und sechs Zähler stehen zu Buche. Trainer Michael Sandmann hat sich einiges vorgenommen. Jedoch nimmt er das Wort Aufstieg nicht in den Mund.

Von Ben Tautz

Mannschaftsvorstellung SG Preußen II

Lange Zeit war die Zweitvertretung von Preußen Gladbeck in der vergangenen Saison auf Kurs Aufstieg. Der Preußen-Express nahm mehr und mehr Fahrt in Richtung Kreisliga A auf, doch am Ende reichte es nicht. "Wir sind es selber schuld", resümierte Preußen-Trainer Michael Sandmann im Gespräch mit Auf'm Platz. 61 Punkte standen nach 30 gespielten Partien auf der Habenseite, doch das reichte nur zu einem dritten Platz - wie im Vorjahr. Nach der Hinrunde jedoch, sah es noch nicht ganz so gut aus. Platz sieben und 26 Zähler konnten nicht der Anspruch der Preußen sein. Doch dann kam der besagte Preußen-Express: 17 Spiele war man ungeschlagen und man konnte den Aufstieg schon riechen. Zwar war der Tabellenführer Viktoria Resse II weiterhin unerreichbar, doch der zweite Aufsteiger VfL Grafenwald war nicht mehr weit weg. Dann kam der Einbruch: Ein Punktverlust in Kirchhellen sorgte dafür, dass die Sandmänner geknickt waren, die Luft raus war und nichts mehr klappte, obwohl noch alles drin war. Doch das war die vergangene Saison und nun gilt volle Konzentration auf die Neue.

   Bisher mit großem Erfolg: In den ersten zwei Partien konnten die Schwarz-Gelben zwei Siege einfahren. Einem 3:0-Erfolg bei Wacker Gladbeck II, folgte ein 3:2-Sieg in letzter Sekunde gegen SuS SB Gladbeck. Diesen Sieg hatte Sandmann Polat Akgün zu verdanken. Eben dieser wechselte zu dieser Saison von SB Gladbeck an den Jahnplatz. Weitere Neuzugänge sind  Deniz Askin, Christopher Merkel (beide reaktiviert), Dennis Psillias ( 1. Mannschaft), Patrick Ratzke (Alemannia Gladbeck), Björn Böckmann (eigene A-Jugend). Dem Gegenüber stehen bis auf Sven Matel, welcher nun im Kröger-Park bei Adler Ellinghorst kickt, nur interne Abgänge. Patrick Heidel, Markus Hilz und Kevin Klein spielen nun in der A-Liga unter Leitung von Dennis Wrobleswki.

   Am eigentlich Sportplatz an der Konrad-Adenauer-Allee wird übrigens derzeit der zweite Kunstrasenplatz in Gladbeck gebaut und ganz Preußen freut sich schon. Die Heimspiele werden deshalb an der Sportanlage beim GSK Gladbeck ausgetragen bis das Grün am Jahnplatz liegt. 

Auf'm Platz sprach mit Trainer Michael Sandmann

Trainer Michael Sandmann.
Trainer Michael Sandmann.

Auf'm Platz: Hallo Michael! Was für eine Saison liegt hinter euch. Ihr habt nur ganz knapp den Aufstieg in die Kreisliga A verpasst. Dein Fazit?

Sandmann: "Im Endeffekt sind wir an dem Nichtaufstieg selber schuld. Nach dem Punktverlust in Kirchhellen war die Luft komplett raus, obwohl noch nichts verloren war. Es ging mental nichts mehr und das obwohl wir zwischenzeitlich eine Serie von 17 Spielen hingelegt haben, wo wir ungeschlagen waren."

 

Auf'm Platz: Ihr seid nun schon seit dem 3. Juli in der Vorbereitung. Wie läuft's?

Sandmann: "Es ist ein ständiges Auf und Ab. Wir haben dieses Mal andere Prioritäten als Kondition gesetzt. Das soll jetzt nicht heißen, dass wir gar kein Konditionstraining gemacht haben,aber wir wollen Fußball spielen. Wir wollen nicht mehr den Ball lang nach vorne schießen und dann mal gucken, was der Stürmer macht. Wir wollen als Kollektiv spielen und haben mehr Wert auf ein Miteinander und mehr Taktik gelegt. Das hat in einigen Spielen ganz gut geklappt, in einigen gar nicht. Es war alles mit dabei."

 

Auf'm Platz: Jetzt, wo ihr in der vergangenen Spielzeit Dritter wurdet, wollt ihr doch mit Sicherheit wieder um den Aufstieg mitspielen, oder?

Sandmann: "Wir wollen oben mitspielen, das ist klar. Aber klar ist auch, dass es einige unbekannte Mannschaften in unserer Gruppe wie Horst 59 gibt, und wir dann auch weiterhin auf unsere Angstgegner wie Arminia Hassel treffen."

 

Auf'm Platz: Ihr tragt eure Heimspiele jetzt zunächst auf der Sportanlage vom GSK Gladbeck aus, habt aber dann in ein paar Monaten die Ehre an heimischen Jahnplatz auf Kunstrasen zu spielen. Zunächst ein Nachteil, dann aber ein Vorteil?

Sandmann: "Der Platz in GSK ist nicht dafür bekannt, das er der Beste ist. Aber wir müssen da drauf spielen und unsere Gegner auch und es wird da hoffentlich keiner so richtig drauf klar kommen. Dass wir hinterher auf dem Kunstrasen spielen, könnte im Nachhinein natürlich als Vorteil gezählt werden, aber das ist erst einmal nicht wichtig. Erst einmal müssen wir jetzt weiterhin gut in die Saison starten!"

Transfers

Zugänge: Deniz Askin (reaktiviert), Christopher Merkel,(reaktiviert), Polat Akün (SB Gladbeck), Dennis Psillias (eigene 1. Mannschaft), Patrick Ratzke (Alemannia Gladbeck), Björn Böckmann (eigene A-Jugend)

 

Abgänge: Patrick Heidel(eigene 1. Mannnschaft), Markus Hilz (eigene 1. Mannschaft), Kevin Klein (eigene 1.Mannschaft), Sven Matel (Adler Ellinghorst)

Das Mannschaftsfoto wird nachgereicht!

Kader

Tor: 

Andreas Sadlowski, Christopher Merkel, Björn Böckmann

 

Abwehr:

Björn Gloyna, Daniel Piekny, Dennis Psillias ,Marvin Mentel, Kevin Czygan, Dominik Schiller, Kaspar Noack, Polat Akün.

 

Mittelfeld:

Christoph Kartschall, Konrad Noack, Deniz Askin, Sebastian Czygan, Marcel Skerra, Niko Max, Patrick Ratzke

 

Angriff:

Mark Schneider, Markus Koppetsch, Jan Kaiser ,Kai Herrscheidt, Christof Bielec

 

-> Hier geht es zum SG Preußen bei Auf'm Platz <-

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Schade um die drei Abgänge (Dienstag, 27 August 2013 23:28)

    Leider gehören die drei echt in die erste Mannschaft...
    Hoffe es konnte gut kompensiert werden....
    Aufstiegskandidat NR. 1 für mich

    Sportliche Grüße
    In die Heimat

  • #2

    Wünsche euch eine gute Saison + Aufstieg (Mittwoch, 28 August 2013 17:17)

    Ihr packt das

  • #3

    körper-klaus (Mittwoch, 28 August 2013 20:10)

    dieser ratzke kann die drei abgänge alleine kompensieren! voll die maschine!! aufstieg ist sehr wohl möglich!

  • #4

    Kurt Kaiser (Mittwoch, 28 August 2013 21:09)

    Bei uns am Platz hat sich bisher nicht viel getan?
    Kommt Ihr vom "aufmplatz" nicht mehr aus Bottrop raus?
    Lade Euch mal ein, damit Ihr sehen könnt, dass die Arbeiten enorm fortgeschritten sind. Wir werden wohl schon im Oktober auf Kunstrasen spielen.

    Gruß
    Kurt Kaiser