Gemischte Gefühle

Die beiden Kreisliga B-Teams vom TB Oberhausen erlebten am gestrigen Sonntag unterschiedliche 90 Minuten. Denn während die Zweitvertretung einen Kantersieg gegen den FC Polonia Bottrop feierte, musste die Erstvertretung eine knappe Niederlage gegen BW Oberhausen II einstecken. Dabei war diese nicht nur knapp, sondern auch noch unverdient und unglücklich, wie beide Seiten nach dem Spiel zugaben. 

Schützenfest

Die zweite Mannschaft von TB Oberhausen siegte zum Saisonauftakt gegen Polonia Bottrop mit 6:0 an der Mellinghoferstraße. Andreas Temming konnte damit ein gelunges Debüt als Trainer feiern. Bereits von Beginn an übernahmen die Turnerbundler das Kommando in gingen in der 6.Minute durch Matthias Ubrig in Führung. In der 26. Minute staubte Marcel Krause dann zum 2:0 ab. Kurz danach in der 32. Minute war es erneut Matthias Ubrig der den Halbzeitstand zum 3:0 herstellte. Auch nach der Pause hielten die Gastgeber das Tempo hoch und Matthias Ubrig erzielte in der 53. Minute seinen 3 Treffer in diesem Spiel. Nach einem tollen Sololauf konnte Timmi Arendt in der 75. Minute auf 5:0 erhöhen. Den Abschluß in der 90. Minute setzte dann Tobias Hassepflug nach einem Alleingang auf das Tor der Polonen. Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können, jedoch vergaben die Turnerbundler in einem einseitigen Spiel noch mehrere gute Torchancen.

Knappe Niederlage

Den Auftakt in die neue Saison hatte sich die Erstvertretung von Oliver Stolp  anders vorgestellt. Im ersten Pflichtspiel verlor man unglücklich mit 2:3 gegen die Reserve von Blau Weiß Oberhausen. Dem 0:1 für die Balu Weißen ging ein Abwehrfehler voraus . Danach erhöhten die Turnerbundler den Druck und erzielten durch Gino Pavone den verdienten Ausgleich . Kurz vor der Pause gelang den Gästen jedoch wieder die 1:2 Führung . Nach dem Wechsel spielte dann nur noch der Gastgeber . In der 75. Minute gelang dann Thomas Kannbach mit einem Kopfball aus 6 Metern der hoch verdiente Ausgleich . Kurz vor Ende des Spieles wurde den Gästen ein berechtigter Foulelfmeter zugesprochen welcher zum 2:3 verwandelt wurde. Direkt nach dem Anstoß wurde den Turnerbundler ein klarer Handelfmeter verwährt. Letztendlich reichte es dann nicht mehr zum Ausgleich. Beide Trainer waren sich darüber einig, daß der Sieg glücklich ausgefallen ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    ! (Dienstag, 27 August 2013 13:45)

    Im Fussball gewinnt eben der, der mehr Tore schießt.
    Da kannste antreten mit wem du wills ...

  • #2

    haha (Mittwoch, 28 August 2013)

    du bist aber nen ganz schlauen ne :D