Spielclub hofft auf Sensation

Niederrheinpokal, Klappe die zweite. Nach der Sportvereinigung Sterkrade-Nord greift nun der zweite Klub aus Oberhausen in den DFB-Pokal auf Verbandsebene ein. Am heutigen Mittwochabend empfängt der Bezirksligist SC 20 Oberhausen den Oberligisten VfL Rhede. Ganz klar, die Gäste sind haushoher Favorit, dennoch glaubt Oberhausens Cheftrainer Michael Schneider an eine minimale Chance aufs Weiterkommen. Schneider selbst wird dabei wahrscheinlich gar nicht am Spielfeldrand stehen können.

Von Raphael Wiesweg

DFB-Pokal auf Verbandsebene

Runde 1

SC 20 Oberhausen (Bezirksliga) - VfL Rhede (Oberliga Niederrhein)

Ganz klar, die Vorzeichen vor dem heutigen Spiel sind eindeutig. Die Gäste gehen als Favorit ins Spiel und wollen sich sicherlich über den Pokal auch neues Selbstbewusstsein holen. In der Meisterschaft gab es nämlich bisher für die Mannschaft um Cheftrainer Javier Garcia Dinis gar nichts zu Lachen. In vier Spielen holten man nur einen mageren Punkt und den erst am vergangenen Wochenende beim spektakulären 4:4 gegen den Regionalliga-Absteiger FC Kray. Der SC 20 Oberhausen hat dagegen erst am kommenden Wochenende Meisterschaftsauftakt. "Die Jungs sind auf das heutige Pokalspiel total heiß", berichtete Michael Schneider im Vorfeld der Partie. Schneider selbst wird heute Abend alle Voraussicht nach aber nicht dabei sein können. Im Urlaub brach er sich den Ellebogen und in diesen Minuten wird Schneider operiert und muss zwei Tage stationär ruhig liegen bleiben. "Wir haben aber im gestrigen Training noch einmal viel ausprobiert. Gerade das schnelle Umschalten muss super funktionieren und, dass wir auch schnell wieder gestaffelt hinten stehen bei Ballverlusten." Unter normalen Umständen, das sieht auch Schneider so, ist der Spielclub ohne Chance. "Aber wir sind auch ein guter Bezirksligist, spielen zudem auf Asche. Wenn wir alles in die Waagschale werfen, haben wir immer noch wenig Chancen. Aber die sollten wir dann nutzen", appelliert Schneider an seine Kicker. Der spielende und neue Co-Trainer Michel Hilgert wird Schneider dann aller Voraussicht nach vertreten. Zudem ist die Mannschaft vom Knappenmarkt fast komplett. Einzig Neuzugang Serkan Erdogan (Eintracht Borbeck) wird ausfallen. 

Anstoß: 19.30 Uhr

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    RUDI RATLOS (Mittwoch, 21 August 2013 12:25)

    WAR DER HILGERT NICHT SCHON BEI 72 ALS SPIELERTRAINER VERPFLICHTET???

  • #2

    Ob (Mittwoch, 21 August 2013 15:06)

    Ja war er ist aber zurück nach sc 20 gegangen

  • #3

    so ein käse (Mittwoch, 21 August 2013 22:40)

    Erste runde goodbye.
    Und jetz noch schön reden die niederlage.
    Wo waren die neuzugänge die stars?