In Ruhe etwas aufbauen

Mannschaftsvorstellung

Zu turbulent war es zuletzt, aber jetzt ist die vergangene Saison vorbei und beim SV Vonderort soll damit auch die Hektik besiegt sein. Es gab einige Trainerwechsel und man durfte nicht mehr auf dem Heimplatz spielen. Am Ende erreichte man einen guten elften Platz und war Gündüz Tubay für sein Einspingen sehr dankbar. Sein Nachfolger Hendrick Biegisch musste schon nach zwei Wochen aus gesundheitlichen Gründen abtreten. Nun hofft man auf mehr Ruhe und Konstanz, damit man wieder gut arbeiten kann und wartet auf die Freigabe der Platzanlage am Wienberg. Die Löwen hoffen auf ein gutes Abschneiden in der Spielzeit und wollen dann weiter etwas aufbauen.

Von Steffen Ludwig

Mannschaftsvorstellung SV Vonderort

Klassenerhalt - so lautet das Ziel der Vonderorter. "Mehr kann man jetzt noch nicht erwarten. Die Mannschaft und der Trainer sind neu. Erstmal muss sich das Team einspielen und auch dann gewinnt man nicht mal eben so jedes Spiel", erklärt Vonderorts Manager Peter Raabe. Erdal Balli wird nun die erste Mannschaft übernehmen. Die Verantwortlichen sind froh, dass der ehmalige Co-Trainer nun der neue Chef ist. So kennt er den Verein wenigstens schon. "Nach der Absage von Hendrick Biegisch war die Vorbereitung eh nur sehr kurz, da freut man sich, wenn ein bekanntes Gesicht übernimmt", so Raabe. Der SV Vonderort tritt wie im letzten Jahr in der Kreisliga B an, aber dieses Mal in der anderen Gruppe. Auf die oberen Plätze zu schielen, hält Manager Raabe für Unsinn: "Um den Aufstieg spielen andere."

   Um den Klassenerhalt zu schaffen, haben sich die Löwen vom Wienberg mit sechs Neuen verstärkt. Mit Iman Akan hat man nun doch einen Torhüter gefunden. Er kommt aus der A-Jugend vom VfB Bottrop und er hat im letzten Jahr in der Leistungsklasse gespielt. Während die Defensive schon im vergangenen Jahr zusammen gespielt hat, ist die Offensive fast komplett neu. Halil Yildirim kommt von BV Osterfeld und verstärkt das Mittelfeld. Safak Aksu und Ahmet Cittei von Vorwärts 08, Serdal Akan von Barispor und Ali Muhammed Yildizoz von Arminia Lirich verstärken die Spitze und sollen künftig für mehr Durchschlagskraft und Tore sorgen. Umit Yagei unterstützt Erdal Balli dabei als Co-Trainer und auch der langjährige Betreuer Dietmar Dieske wird dem Coach weiterhin helfen.

   Sehnsüchtig wartet man währenddessen auf die Freigabe der Platzanlage. Diese fehlt dem SVV schmerzlich: "Uns fehlen einfach die zusätzlichen Einnahmen durch den Kartenverkauf. Und es ist etwas ganz anderes, ob man auf dem eigenen Platz am Wienberg spielen darf oder ob man an die Neustrasse muss. Wir haben nur Auswärtsspiele", so Raabe. Vorerst muss der Klub aber noch mit dem Ascheplatz an der Neustrasse Vorlieb nehmen, weil der eigene Platz noch nicht freigegeben ist. Dies soll aber möglichst schnell geschehen, damit der Verein weiterarbeiten kann. "Erst brauchen wir den Platz und dann sehen wir weiter."

   Für große Freude sorgt die Aufnahme der neuen zweiten Mannschaft. "Es ist eine völlig neue Mannschaft. Die Spieler sind schon etwas älter und wollen einfach Spaß am Fußball haben. Wir sind allen dankbar, die den Verein unterstützen", freut sich Raabe. Horst Barteczko übernimmt die Reserve und will sie in eine gute Kreisliga C Saison leiten.

Auf'm Platz sprach mit Peter Raabe

Peter Raabe.
Peter Raabe.

Auf´m Platz: Hallo Peter, zuletzt erlebte der SV Vonderort eine turbulente Saison, nicht wahr? 
Raabe: "Ja, das stimmt. Vor allem im ersten Halbjahr gab es viel Hektik und leider mussten wir unseren Platz an der Wienbergstrasse räumen und zur Neustrasse umziehen. Auch die Trainerwechsel haben ein wenig für Unruhe gesorgt, aber mit Gündüz Tubay als Trainer kam Ruhe ins Geschehen und das ist es, was wir wollen. Zwar ist es unglücklich, dass uns Hendrick Biegisch absagen musste, aber mit Erdal Balli haben wir den ehemaligen Co-Trainer von Gündüz Tubay und so hoffen wir, dass die Zeit mit ihm ebenso ruhig verläuft wie mit Gündüz."

Auf´m Platz: Welchen Eindruck vermittelt die Mannschaft?
Raabe: "Die Mannschaft steht. Wir haben knapp 15 Mann und wir hoffen, dass es reicht. Mit David Winkel haben wir einen Mann, der schon länger im Verein ist, die anderen sind noch relativ neu.Die Jungs sind zufrieden mit uns, mit dem Verein, mit dem Vorstand und wir sind zufrieden mit der Mannschaft. Wir wollen in der nächsten Zeit unsere Mannschaft aber weiter verjüngen. Mit Iman Akan haben wir einen Torwart geholt, der zuletzt in der Bestenklasse gespielt hat. So wollen wir in den nächsten Jahren weiter vorgehen."

Auf´m Platz: Welche Erwartungen hast du für die neue Saison?
Raabe: "Wir können nicht viel erwarten, die Mannschaft muss sich erst finden und auch der Trainer ist quasi neu. Also lautet unser Ziel vorerst Klassenerhalt: Wir wollen das Bestmöglichste rausholen, aber wenn wir die Klasse halten, freuen wir uns. Darauf wollen wir dann aufbauen. Wir wollen in Ruhe arbeiten, wie es im letzten Halbjahr war und nicht immer bedrängt werden. Außerdem brauchen wir den Wienberg. Solange die Platzanlage dort gesperrt ist, fehlen uns die nötigen Einnahmen. Er soll so schnell wie möglich fertig gestellt werden, denn einige Spieler sind auch deswegen gegangen oder gar nicht erst gekommen. Das kann man dann als unsere Marschroute bezeichnen. Denn mit einem Heimplatz kommt man auch schneller wieder nach oben."

Transfers

Zugänge:

Safak Aksu, Ahmet Cittei (beide Vorwärts 08), Serdal Akan (Barispor Bottrop), Halil Yildirim (BV Osterfeld), Ali Muhammed Yildizoz (Arminia Lirich), Iman Akan (VfB Bottrop)

 

Abgänge:

Unbekannt

Kader

Tor:
Iman Akan

Abwehr:
Orkan Gündogdu, Murat Akkas, Yasin Akkas, Tunay Ay

Mittelfeld:
Burkan Gözdemir, Fedai Akkas, Ömer Sahin, Musa Tavsam, Halil Yldirim

Sturm:
David Winkel, Safak Aksu, Ahmet Cittei, Serdal Akan, Ali Muhammed Yildizoz

Trainer:
Erdal Balli

Co-Trainer:
Umit Yagei

Manager:
Peter Raabe

Betreuer:
Dietmar Dieske

Kommentar schreiben

Kommentare: 14
  • #1

    eddy svf (Freitag, 16 August 2013 19:05)

    Teestube statt Vereinsheim :D

  • #2

    Vonderort? (Freitag, 16 August 2013 21:11)

    Ist das nicht eher die mannschaftsvorstellung von Türkiyemspor? Als ehemaliger Vonderorter hoffe ich dennoch, das sie die klasse halten und der Verein nicht ganz den Bach runter geht...

  • #3

    Uwe S. (Freitag, 16 August 2013 21:50)

    Da wächst jetzt Gras drüber und nicht nur im Wortsinn. Da kommt kein Mäher mehr durch, ist jetzt was für Schafe

  • #4

    Cunha Yil (Freitag, 16 August 2013 21:53)

    In der Halbzeitpause werden orientalische Spezialitäten angeboten,
    nun ja, hoffe das der Verein den Ruf von damals wenigstens ein wenig retten kann, letzte Saison war ein großer Tiefpunkt.

  • #5

    Bonnemann (Samstag, 17 August 2013 03:46)

    Vonderspor

  • #6

    Markus Bosch (Samstag, 17 August 2013 08:32)

    Das kann nicht alles euer ernst sein...Wußte gar nicht das wir einen neuen dritten türkischen Verein in Bottrop haben. Das Beste wäre der Raabe nimmt seinen Hut und geht. Es wird sich bestimmt jemand finden der an dieser Anlage was aufbaut, mit Hirn und Verstand. Vielleicht kommen ja die zurück, die vor Jahren schon auf einem sehr guten Weg waren. All diejenigen sind jetzt in anderen Vereinen sehr erfolgreich...

  • #7

    Bedekenträgern (Samstag, 17 August 2013 14:23)

    Peter Raabe und " inRuhe áufbauen " paßt schon
    von der artikulierung nicht zusammen.
    Siehe Fluktation Trainer Jugend.
    Solange er nur "sein Vereinsheim " im Blick hat wird
    der Traditons Verein SV Vonderort leider ein Auslaufmodell.
    "Manager" Peter hat sicherlich sehr viel für den Stadtteilverein
    getan - sein Lebenswerk - aber irgentwann muß man auch
    losslassen können.
    Viel Glück dem SVV

  • #8

    Algemein (Samstag, 17 August 2013 15:55)

    Wer ist den Ahmet Cittel war bei Vorwärts 08 Bottrop ?

  • #9

    Naja (Sonntag, 18 August 2013 09:44)

    Was soll der Peter auch machen hat die letzten Jahre durch seine Versprechungen den Verein nach und nach unattraktiver gemacht so das der Verein so enden musste !wünsche trotzdem das der Verein wieder auf die Beine kommt aber wenn ich die Spielernamen dA lese dann seh ich schwarz mit viel Glück ist der Klassenerhalt drin !

  • #10

    sage mal (Sonntag, 18 August 2013 15:00)

    Zu den Äusserungen kann ich echt nur mit dem Kopf schütteln. Hier wird eine Mannschaft vorgestellt die wohlmöglich von keinem in dieser Konstellation über eine ganze Saison gesehen wurde. Aber alle reden sofort schlecht über diese Truppe. Lasst die Jungs docherstmal spielen. Aber daran sieht man die anssichtsweise von anderen die nur in gewisser Weise nur über Sachen anhand des ersten eindrucks urteilen können. Den Herrn raabe kenne ich nur flüchtig trotzdem würde ich meinen das er Erfahrung genug besitzt um zu wissen wann er sein Engagement einstellen muss. Bezeichnend dafür steht das man Pro Artikel ein Kommentar lesen muss wo der Rücktritt des Herrn raabe gewünscht wird. Das ist meiner Meinung nach nicht gerecht! Zum Abschluss soll gesagt sein, dass ich kein Spieler vom svv bin oder sonstiges! Allen viel Erfolg für die bevorstehende Spielzeit.
    Mit sportlichen grüßen

    Tobi

  • #11

    Kenner (Sonntag, 18 August 2013 15:55)

    Solange Peter Raabe da noch was zu sagen hat wird sich nichts ändern!!,,,,,,

  • #12

    Schwierig (Montag, 19 August 2013 13:31)

    Wenn sich einige (wenige) Spieler so weiter präsentieren, wie im Pokalspiel gegen Post, dürfte es schwierig werden die Saison zu Ende zu spielen. Vom Image gar nicht zu sprechen

  • #13

    Tommi (Freitag, 23 August 2013 17:18)

    Hut ab Peter. Du bist ein Kämpfer. Jeder andere hätte die Brocken schon
    hingeschmissen. Lass dir von einigen Holzköpfen nicht alles kaputt machen

  • #14

    Demiray Metin (Mittwoch, 04 September 2013 15:49)

    Ist doch Scheiß egal, ob türkische oder deutsche Spieler dort spielen. Die sind alle in Deutschland geboren. So ein quatsch kann ich nicht mehr hören. Ich wünsche Vonderort viel Glück.