Über den Spaß zur Leistung

Abteilungsvorstellung Frauen

Trotz Sommerferien ist auf der Platzanlage der Sportfreunde Königshardt einiges los. Auf dem Kunstrasenplatz beschäftigen sich einige junge Fußballer mit dem runden Leder. Auf dem Spielplatz direkt daneben tummeln sich Kinder und auch der Naturrasen ist kurz davor, von ein paar Kickern belagert zu werden. Inmitten dieses bunten Treibens sitzen unterm Dach vor dem Vereinsheim zwei Herrschaften in Trainingskleidung. Ruhig und gelassen. Scheinbar zufrieden. Mit einem Lächeln im Gesicht. Hin und wieder begrüßen sie per Handschlag ein paar andere Klubmitglieder.

Von Nina Heithausen

Abteilungsvorstellung SF Königshardt

Frauen/Mädchen

Frank Peters und Frank Janko, der eine ist seit geraumer Zeit der sportliche Leiter der Fußballabteilung des Klubs im Oberhausener Norden, der andere hat seit wenigen Tagen den Posten des Jugendleiters inne, gehören zu den Hauptverantwortlichen der Sportfreunde Königshardt.

Frank Janko.
Frank Janko.

Dem Verein, der zurzeit etwas hat, was sonst kein anderer Klub in Oberhausen bieten kann: Eine Mädchenabteilung mit Teams in allen Altersklassen. Beginnend bei der U 11, über die U 13 und U 15, bis hin zu den U 17 Juniorinnen. „Die Geschichte des Mädchenfußballs ist hier relativ lang“, weiß der sportliche Leiter Frank Peters, „man hat schon seit vielen Jahren versucht, etwas aufzubauen. Allerdings ist es uns nun erstmalig gelungen so kompakt dazustehen.“ 40 bis 50 Mädels jagen auf der Anlage am Pfälzer Graben wöchentlich mehrmals dem Ball hinterher. In den Trainingseinheiten, bei den Meisterschaftsspielen, auf Turnieren. Und das durchaus mit Erfolg. Denn erst im vergangenen Winter sicherte sich das U15-Team den Titel bei der Hallenstadtmeisterschaft und wurde zudem Kreismeister auf dem Feld. Doch Pokale und Medaillen sind keineswegs alles, was bei den Sportfreunden Königshardt zählt. Spaß, Begeisterung und Freude sollen die jungen Kickerinnen allen voran an ihrem liebsten Hobby haben. Denn so ist sich Jugendleiter Frank Janko sicher: „Ist dies alles vorhanden, dann kommt die Leistung von allein.“

Die U 15 der Sportfreunde.
Die U 15 der Sportfreunde.

Letztere sei vor allem bei den Jüngsten, den „U 11ern“, mehr als zweitrangig. Beweglichkeit und Koordination werden dort geschult, die Gemeinschaft gefördert. „Hier geht es uns gar nicht so sehr um Talentförderung“, betont Frank Peters, „die Mädchen sollen sich in erster Linie wohlfühlen.“ Und dazu trägt vermutlich auch die Infrastruktur der Sportanlage im Oberhausener Norden bei. Ein Rasenplatz und ein Kunstrasenplatz dienen zum Trainings- und Spielbetrieb, durch den Bau des neuen Klubhauses stehen mit acht Kabinen bald mehr als ausreichend Umkleidemöglichkeiten zur Verfügung. „Bei uns zählen die Mädchenteams genauso wie jede andere Mannschaft auch“, erklären die beiden SFK-Verantwortlichen. Ein Grund mehr, warum sie daher auch bei den Übungsleitern Wert auf eine entsprechende Ausbildung legen. „Unsere Mädchentrainer sind alle qualifiziert. Denn je qualifizierter sie sind, desto besser sind sie in der Lage Grundlagen zu vermitteln“, so der sportliche Leiter. Einen großen Anteil am positiven Trend in Königshardt hat derweil auch Achim Kawicki, der bisher als Mädchen-Koordinator fungierte und nun aus beruflichen Gründen kürzer tritt, dem Klub aber als U13-Trainer erhalten bleibt.

Frank Peters.
Frank Peters.

Doch im Bereich des weiblichen Fußballs scheint bei den Sportfreunden das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht zu sein. Denn so wagte sich der Klub in diesem Sommer erstmals in den Seniorinnenbereich vor und schickt nun ein Frauenteam ins Rennen um den Kampf um Meisterschaftspunkte in der Kreisliga. Als Verantwortliche konnten dafür Uwe und Andrea Bliso gewonnen werden, die zuvor beim SV Concordia Oberhausen aktiv waren. Und wer weiß, vielleicht sorgen die SFK-Ladies irgendwann ebenso für Furore in Oberhausen, wie es die Mädchenteams des Klubs derzeit tun. Der neue Jugendleiter Frank Janko zumindest blickt einer rosigen Zukunft entgegen. „Wir können es schaffen, im Mädchenfußball in einigen Jahren erste Klasse zu sein“, sagt er. Lächelnd, zufrieden und gelassen.

 

Interessierte Mädchen und Frauen können sich bei Jugendleiter Frank Janko, Tel. 0178/7777432, e-Mail: frank-janko@arcor.de melden.

Auf'm Platz sprach mit Damen-Koordinatorin Andrea Bliso:

Andrea Bliso.
Andrea Bliso.

Auf'm Platz: Andrea Bliso, das ist Ihre erste Saison in Königshardt. Wie ist der Eindruck bislang?

Bliso: „Sehr gut. Wir sind nun seit drei Wochen im Training und sind bestens aufgenommen werden. Alle kümmern sich. Was die Mannschaft anbetrifft, gleicht es momentan leider eher noch einem Hin und Her. Wir haben bislang zehn Spielerinnen und suchen derzeit noch händeringend nach weiteren. Dass wir im September in den Spielbetrieb starten, ist dennoch klar.“

 

Auf'm Platz: Wie kam der Kontakt zu den Sportfreunden zustande?

Bliso: „Den ersten Kontakt gab es bereits vor zwei Jahren. Doch da waren mein Mann und ich noch beim SV Concordia Oberhausen tätig und wollten dort nicht weg. Allerdings gab es dort zuletzt Unstimmigkeiten. In Königshardt versuchen wir nun einen Neustart.“

 

Auf'm Platz:Mit welchen Erwartungen gehen Sie in die neue Spielzeit?

Bliso: „Das ist momentan sehr schwer zu sagen, da wir den Kader der Mannschaft noch nicht komplett beieinander haben. Wir haben daher noch keine wirklichen Erwartungen. Wir möchten zunächst einmal in Königshardt ankommen und wollen vor allem die Mädels als Team zusammen halten.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    NordKaiser (Samstag, 17 August 2013 11:51)

    Ja sog moi Frank,

    der Arminen- Kloster- Frank jetzt im Pfälzer Graben, der neue

    Chef-Jugendleiter, ja sauberrrrrrr !!!

    Das Ferrari- Rot steht dir einfach supeeerrr, ich hätte dich fast mit dem

    Fernando Alonso verwechselt.

    Lasse jetzt dein Auto umspritzen und in Königshardt geht das Rennen los !!

    Der Frank, das weiß man, kann einfach alles und wenn der sagt

    auf Königshardt ist der Rasen rooot,

    dann glaubt das sogar der sportliche Leiter Frank Peters.

    Aber noch ein Tipp von Franzel, mit den neuen SFK-Ladies das lasse die

    Koordinatorin Frau Bliso besser machen, sonst kriegst du mit deinem

    Rennstall im Alsfeld wohl große Probleme.



    Gruß

    Franzel

  • #2

    Fan (Samstag, 17 August 2013 14:00)

    Heeeee, Franky goes to the SFK Königlichen !!!
    Sein Reich ist jetzt im Pfälzer Graben und er
    wird mit Hardter Zepter regieren.
    Seine Robe ist rot und seine Untertanen nicht mehr Arminen.

    Bring die Sportfreunde auf Ballhöhe !!!

    Viel Glück Franky und immer SFK !!


  • #3

    Tomy Ketschup (Samstag, 17 August 2013 14:49)

    In Königshardt ist die Currywurst besser
    als der Fussball, haaaaaaaaaaa !!!!!!!!!!!!

  • #4

    Beobachter (Samstag, 17 August 2013 19:23)

    Da ist Herr Janko ja gut aufgehoben im Mädchen - und Damenfussball!! Das passt!! Überragend!! Alles Gute Königshardt - Habt einen tollen Abteilungsleiter Mädchen- und Damenfussball!!