Projekt Aufstieg

Mannschaftsvorstellung

Lange konnte man bei Fuhlenbrock im letzten Jahr auf den Aufstieg hoffen, doch die Blau Weißen ließen in den letzten Spielen zu viele Punkte liegen. Das Ziel war zwar erfüllt, die Hoffnung aber nicht. Letzlich war der Abstand auf den FC Sterkrade 72 und Königshardt II zu groß geworden. Im Hinblick auf die neue Saison hat sich BWF gut verstärkt, erfahrene Spieler geholt und man freut sich nun auf das neue Jahr.

*Jetzt mit Mannschaftsfoto*

Von Steffen Ludwig

Mannschaftsvorstellung BW Fuhlenbrock

„Der Aufstieg ist nicht unser ausgegebenes Ziel“, erklärt Trainer Andre Hülsmann direkt. Er startet mit seinem Team wieder in der Kreisliga B, diesmal in einer Gruppe mit vielen Oberhausener Mannschaften. Das wird dem spielstarken Stil des Teams zugutekommen, weil so weniger Spiele auf Asche stattfinden. Die Mannschaft will oben mitspielen, viele Punkte holen und sich am Aufstiegsrang halten. „Haben wir Pech, rutschen wir ab. Mit etwas Glück steigen wir auf.“ Hülsmann wurde vor der vergangenen Saison Cheftrainer der ersten Mannschaft. Das große Projekt Aufstieg sollte in zwei, drei Jahren vollendet werden. Nun geht er in sein zweites Jahr. „Wir sind auf einem sehr guten Weg und der Verein hat Perspektive“, erläutert Hülsmann.

   Auch personell konnte man in Fuhlenbrock aufrüsten: Lediglich Keeper Christopher Bonnemann verließ BWF in Richtung RUWA Dellwig. Dafür kamen gleich zwei neue Torleute: Dennis Kaspar kommt von Vorwärts 08 und Daniel Ernst von VfB Bottrop II. Auch Michael Späth verließ den VfB zusammen mit Bekir Karakulukcu in Richtung Fuhlenbrock. Neben ihm verstärken Fatih Eren von Barispor Bottrop, Sallah Cherkaoui aus der eigenen A-Jugend und Dominik Licata, der aus Spanien zurückkehrt, das Mittelfeld. Moritz Blasberg von Fortuna Bottrop und Florian Görlitz vom VfL Grafenwald sollen für neuen Offensivdrang und Engin Karaday, gekommen von Dostlukspor Bottrop, hinten für Stabilität sorgen. Die Mannschaft scheint demnach in der Breite gut aufgestellt, alle Positionen sind weitgehend besetzt. Das junge Team von Andre Hülsmann wurde zudem mit erfahrenen Spielern bestückt, die auch jüngere Spieler führen sollen. Das Mittel zum Erfolg? Der Masterplan?

   Die Vorbereitung vermittelt jedenfalls einen guten Eindruck. Im eigens ausgetragenen AXA-Cup gewann man im kleinen Finale mit 1:0 gegen den VfB Kirchhellen. Das ist eines von mehreren guten Ergebnissen, die die Blau-Weißen bisher erzielten. Die Stärken der Fuhlenbrocker sind ihre technisch starken Spieler, die offensiv begeistern sollen. Kameradschaft und Teamgeist sind da: „Die Jungs passen einfach gut zusammen“, freut sich Hülsmann. So könnte er also aussehen der Masterplan. Vorerst freut man sich auf das Pokalspiel am Sonntag gegen Safakspor Oberhausen. Alle Verantwortlichen blicken in eine positive Zukunft und arbeitet das Team um Andre Hülsmann so weiter, sollte das Projekt Aufstieg in den nächsten Jahren geschafft werden. Das Potenzial ist da und die Anlage tut ihr übriges dabei.

Auf'm Platz sprach mit Andre Hülsmann

Trainer Andre Hülsmann.
Trainer Andre Hülsmann.

Auf´m Platz: Hallo Andre, was erwartest Du in deinem zweiten Jahr als Trainer von Blau Weiß Fuhlenbrock?

Hülsmann: "Dieses Jahr haben wir eine gute Mannschaft. Wir wollen etwas bewegen in Fuhlenbrock und sind auf bestem Wege. Außerdem haben wir uns gut verstärkt; wir haben gute und erfahrene Spieler geholt und ich habe jetzt eine schlagkräftige Truppe. Auch in der letzten Saison haben wir schon lange oben mitgespielt, wurden schließlich Vierter. Leider haben wir die wichtigen Punkte auf der Asche liegen lassen. Es ist eine große Umstellung, wenn man immer auf Rasen oder Kunstrasen trainiert und spielt und dann nur wenige Spiele auf Ascheplätzen hat. In dieser Saison wurden wir in die Oberhausener Gruppe eingeteilt, da gibt es zu unserem Glück noch weniger Ascheplätze. Das kommt unserem spielstarken Spiel zugute."

 

Auf´m Platz: Was willst du mit deinem Team erreichen?

Hülsmann: "Wir wollen wieder oben mitspielen, uns lange an dem Aufstiegsplatz halten. Alles ist möglich, mit ein wenig Pech rutschen wir ab, haben wir Glück steigen wir vielleicht auf. Aber der Aufstieg ist nicht unser klar ausgegebenes Ziel, freuen würden wir uns alle natürlich trotzdem."

 

Auf´m Platz: Was sind eure Stärken?

Hülsmann: "Ich hab ein technikstarkes Team, das sind viele gute Fußballer, da passt uns unser Kunstrasenplatz natürlich sehr gut. Die meisten sind noch jung und können sich entwickeln, dafür haben wir uns mit einigen erfahrenen Spielern verstärkt. Außerdem ist der Teamgeist hervorzuheben. Mannschaftliche Geschlossenheit und Kameradschaft, die Jungs passen einfach gut zusammen.

 

Auf´m Platz: Wie fühlst du dich nach ein paar Jahren bei Blau Weiß Fuhlenbrock?

Hülsmann: "Ich habe ja vorher lange in Essen Mannschaften trainiert und jetzt bin ich wieder bei meinem Heimatverein. Das ist etwas ganz besonderes, ich habe hier selbst gespielt und bin hier groß geworden. Der Platz ist nur mehrere hundert Meter von meinem Haus entfernt, das ist klasse. Der Verein an sich ist toll und das Umfeld ist klasse; ich fühle mich echt wohl. Das Training und auch die Spiele machen mir Spaß und ich freu mich jedes Mal wieder dahin zu gehen. Auch das Umfeld passt, der Vorstand steht klar hinter mir und alle geben alles Mögliche, um den Verein nach vorne zu bringen. Der Verein hat eine große Perspektive, um etwas aufzubauen und aus der Jugend werden in den nächsten Jahren auch noch einige gute Spieler kommen. Ich schaue zuversichtlich in die Zukunft."

Transfers

Zugänge:

Daniel Ernst, Michael Späth, Bekir Karakalukcu (alle VfB Bottrop II), Dennis Kaspar (Vorwärts 08), Engin Karaday, Jens Spiller (beide Dostlukspor Bottrop), Fatih Eren (Barispor Bottrop), Florian Görlitz (VfL Grafenwald), Moritz Blasberg  (Fortuna Bottrop), Dominik Licata (aus Spanien), Sallah Cherkaoui ( eigene A-Jugend)

 

Abgänge:

Christopher Bonnemann (RUWA Dellwig)

BW Fuhlenbrock - Saison 2013/2014.
BW Fuhlenbrock - Saison 2013/2014.

Kader

Tor:

Dennis Kaspar, Daniel Ernst

 

Abwehr:

Martin Renneberg, Björn Benninghoff, Dominik Risse, Selcuk Demir, Engin Karaday

 

Mittelfeld:

Marcel Ledzinski, Max Brüning, Fatih Eren, Michael Späth, Sören von Ofen, Norman Glawina, Sebastian Fries, Lars Tessmer, Bekir Karakulukcu, Jens Spiller, Frederic Evers, Sallah Cherkaoui, Dominik Licata, Marcel Weiss

 

Sturm:

Christopher Tkocz, Lars Sünderkamp, Michael Kutz, Florian Görlitz, Moritz Blasberg

Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    50Cent (Donnerstag, 15 August 2013 12:30)

    Ein Leistungsträger, der den Verein verlassen hat wurde aber unterschlagen. Patrick Czaja spielt auch nicht mehr in Fuhlenbrock!

  • #2

    Zuschauer (Donnerstag, 15 August 2013 12:54)

    Ich kann nicht ganz nachvollziehen warum man für das Mittelfeld richtig gute Leute holt wie z.B Jens Spiller, Michael Späth ... Für den Sturm holt man sich auch Florian Görlitz der Grafenwald quasi im alleingang in die Kreisliga geschoßen hat und Moritz Blasberg, der aber wohl noch einge Zeit ausfallen wird, was aber nicht von Bedeutung ist, da man auch noch Lars Sünderkamp im Sturm hat..
    Aber in der Abwehr wird nichts neues verpflichet und im Tor hat man auch zwei sagen wir es mal so, nicht die besten Torhüter eingekauft...
    Hülsmann kann hoffen das Späth, Görlitz, Spiller, Sünderkamp die Fehler der Abwehr sowie der Torhüter auffangen.
    Ich denke das dieses Jahr der Aufstieg für Fuhlenbrock sicher ist, durch die oben wie gesagten Neuzugängen..
    Gruß
    Zuschauer

  • #3

    Marco (Donnerstag, 15 August 2013 14:18)

    Ich denke Fuhlenbrock ist in diesem Jahr ein ganz klarer Aufstiegsfavorit. Gerade in der Kreisliga B, kann eine sehr gute Offensive doch einige Schwächen der Defensive ausgleichen.

    Im letzten Jahr hatte Fuhlenbrock bereits eine gute Mannschaft, die in diesem Jahr entsprechend verstärkt wurde. Daher führt der Aufstiegsweg nur über BWF.

  • #4

    @ Zuschauer (Donnerstag, 15 August 2013 14:58)

    Königshardt: 101:31
    Sterkrade 72 : 95:42
    Fuhlenbrock: 88:42

    Fuhlenbrock hat letzte Saison die 2/3. beste Defensive gestellt.

  • #5

    GHz (Donnerstag, 15 August 2013 16:14)

    Torwart schlecht sonst ist die Mannschaft gut ... Aufsteiger 1

  • #6

    Salpingidis (Donnerstag, 15 August 2013 22:44)

    Waren genug Torhüter aufm Markt, Fortuna und Rhenania haben Spitzentorwäte aus der Jugend dies aber im ersten Jahr nicht in der Bezirks- und Landesliga schaffen..

  • #7

    Zurück (Donnerstag, 15 August 2013 23:48)

    Czaja noch zurückholen dann ist es n Durchmarsch

  • #8

    Neuzugang (Freitag, 16 August 2013 17:25)

    Mit Timo Fuhrmann wurde ein ganz wichtiger Neuzugang gar nicht erwähnt!

  • #9

    @ZUSCHAUER (Freitag, 16 August 2013 20:14)

    Und wer ist Meister geworden??

  • #10

    k (Samstag, 17 August 2013 20:07)

    spiller macht das schon

  • #11

    Kommentar Nr 9 (Samstag, 17 August 2013 21:52)

    Thema verfehlt.