Nächster Härtetest, nächster Sieg

Im nächsten Härtetest der nächste Sieg: Der C-Ligist VfB Bottrop III beweist in der Vorbereitung weiter ansteigende Form und schlug in einem guten Spiel den SV 1911 Bottrop III mit 2:1. Die Elfer legten im Jahnstadion vor allem in der ersten Halbzeit einem couragierten Auftritt hin und stellte den VfB vor Schwierigkeiten. "Taktisch haben das die Elfer wirklich gut gemacht, in Durchgang eins hatten wir da durchaus Probleme zu reagieren", hatte Trainer Björn Schnieder beobachtet.

Zwar hatte der VfB auch im ersten Abschnitt die besseren Chancen, das erste Tor gelang aber den Gästen, die einen Abstimmungsfehler in der VfB-Defensive ausnutzten. Nach dem Seitenwechsel und einigen Umstellungen kam der VfB besser ins Spiel, die Kombinationen klappten flüssiger. Für den Ausgleich sorgte jedoch ein Handelfmeter: den verwandelte Matthias Hürter zum 1:1. Der VfB machte weiter Druck, für die Führung war dann wieder Matthias Hürter verantwortlich. Mit viel Gefühl schlenzte er den Ball über den Torwart in den Winkel. Im Anschluss erspielten sich die Gastgeber weitere Chancen, am Ende blieb es aber beim 2:1, was den Trainer positiv stimmte. "Das war ein sehr guter Test mit vielen Erkenntnissen. Wir haben mal wieder ein Spiel gedreht, konnten konditionell in der zweiten Halbzeit zulegen und haben auf das Spiel des Gegners passende Antworten gefunden. Ich bin durchaus zufrieden, das hat die Mannschaft sich aber auch verdient."

 

Text: Björn Schnieder, VfB Bottrop

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Frage (Freitag, 16 August 2013 21:55)

    Wer traf für die Elfer?