"Frühzeitig die Klasse halten"

Mannschaftsvorstellung Zweitvertretung

Auch in der kommenden Spielzeit spielt die Zweitvertretung von Wacker Gladbeck in der Kreisliga B. Nachdem man in der Relegation den FC Zrinski im Hin- und Rückspiel besiegen konnte, war der Jubel groß. Das Trainerduo um Sebastian Schwarz und Ümit Uluc, welches den Posten von Sascha Reimann übernahm, konnte also für die B-Liga planen und will auf jeden Fall wieder eines: Die Klasse halten.

Von Ben Tautz

Mannschaftsvorstellung Wacker Gladbeck II

Heidewitzka, war das knapp vergangene Spielzeit! Erst in der Relegation konnte sich das Team um Trainerduo Sebastian Schwarz / Ümit Uluc retten und die Klasse halten. Man besiegte den FC Zrinski im Hinspiel mit 3:1 und das Rückspiel an der heimischen Burgstraße konnten die Gladbecker mit 4:0 für sich entscheiden. Die Freude war groß, doch viel Grund zum Feiern gab es nicht, schließlich musste man sich schon direkt auf die neue Saison vorbereiten. Aber alles der Reihe nach...

Ex-Trainer Sascha Reimann.
Ex-Trainer Sascha Reimann.

   Viele Abgänge waren zu Beginn der letzten Saison zu vermelden und Ex-Trainer Sascha Reimann hatte es sehr schwer. Er, in seinem ersten Jahr als Seniorentrainer tätig, musste für die Mannschaft adäquaten Ersatz finden, doch schnell wurde klar, dass die Abgänge sehr schwer wiegen würden. Aus dem Ziel "gesicherter Mittelfeldplatz", welches Reimann zu Beginn der Saison ausgegeben hatte, wurde ganz schnell das Ziel "Klassenerhalt". Bis zum Hinrundenende hatte die Reimann-Elf erst magere neun Pünktchen geholt und die Negativ-Serie sollte sich fortsetzten. Vier von fünf der ersten Rückserienpartien verlor man und der Vorstand um Alexander Jagielski fasste den Entschluss, dass Reimann nicht mehr länger als Übungsleiter agieren sollte. Die Trennung fand im Guten statt und Reimann konnte die Entscheidung nachvollziehen. Auch der Nachfolger war schnell gefunden: Wie in der ersten Mannschaft, wo es das Trainerduo Carlos Gomes / Michael Kawohl gibt, fand sich in der zweiten Mannschaft ein Weiteres um Sebastian Schwarz und Ümit Uluc, die die Aufgabe hatten, den Klassenerhalt zu schaffen. Es gibt mit Sicherheit leichtere Startaufgaben, schließlich betrug zu dem Zeitpunkt der Abstand auf den letzten Tabellenplatz nur noch ein einziges Pünktchen. Doch man holte in der Rückrunde satte 19 Punkte und am Ende reichte es zum 14. Platz, welcher zur Relegation reichte, in welcher man, wie schon gesagt, die Klasse hielt. 

Gemeinsam mit Sebastian Schwarz an der Seitenlinie: Ümit Uluc.
Gemeinsam mit Sebastian Schwarz an der Seitenlinie: Ümit Uluc.

   Das Trainerduo konnte also für die neue Saison planen und eine wettkampfstarke Truppe aufbauen. Mit Tim Messinger, Harun Cura und Sedat Bas verlassen nur drei Leute die Zweitvertretung, doch im Verein bleiben sie: Die Drei gehen lediglich hoch in die A-Liga zur Ersten. Zugänge haben die beiden Trainer jedoch genügend zu vermelden. Neben Kadir Kadam, Volkan Serdar und Selcuk Ok, die allesamt reaktiviert wurden, konnte der Kader durch die A-Jugend aufgestockt werden. Ziyat Fidan, Bünyamir Demir, Enes Karabulut und Oruc Balci stoßen aus der A-Jugend hinzu. Zu guter Letzt verstärkt Tim Jäger, letztes Jahr noch in Wackers Dritten aktiv, den großen Kader. 

   Bereits seit fünf Wochen läuft an der Burgstraße die Vorbereitung für die kommende Saison und neben guten, gab es auch schlechte und auch bittere Ergebnisse. Man besiegte den späteren Reservestadtmeister BV Rentfort III in einem Freundschaftsspiel mit 3:2, verlor allerdings nur eine Woche später gegen die Welheimer Löwen mit 2:7. Bitter ging es bei der Feldstadtmeisterschaft zu: Man spielte sich im Laufe der vergangenen Spielzeit bis ins Halbfinale und dort traf man auf die Drittvertretung vom SG Preußen Gladbeck. 1:1 hieß es nach 2x30-Minuten Spielzeit und es ging ins Elfmeterschießen. Wacker hatte das Nachsehen und schied aus. "Da hat der Glücklichere gewonnen und das waren leider nicht wir", resümierte Sebastian Schwarz nach der Partie. Doch wichtiger ist schließlich die Liga und da wollen die Wackeraner in diesem Jahr den Klassenerhalt frühzeitig schaffen.

Auf'm Platz sprach mit Trainer Sebastian Schwarz

Trainer Sebastian Schwarz.
Trainer Sebastian Schwarz.

Auf'm Platz: Hallo Sebastian! Ihr habt den Klassenerhalt geschafft. Ziel erreicht, oder?

Schwarz: "Wir haben ja erst relativ spät die Mannschaft übernommen und das einzige Ziel war halt der Klassenerhalt und das haben wir schließlich geschafft. Also kann man sagen, dass wir das Ziel erreicht haben."

 

Auf'm Platz: Wenn man sich so die Neuzugänge anguckt, sind viele junge neue Spieler dabei. Kann man pauschal sagen, dass ihr Wert auf die Jugend legt?

Schwarz: "Es ist eine sehr junge Mannschaft. Viele, die schon letztes Jahr bei uns gespielt haben, waren ja auch erst in ihrem ersten Seniorenjahr. Wir versuchen jetzt die ganzen Neuen in unserer Mannschaft zu integrieren und dann unser Ziel zu erreichen."

 

Auf'm Platz: Das Ziel lautet mit Sicherheit Klassenerhalt?

Schwarz: "Na klar! Wir wollen so früh wie möglich Punkte sammeln, damit wir hinterher mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Man landet schnell ganz unten in der Tabelle, das hat man letzte Saison gesehen. Da hat man viel Pech, dann kommt Unsicherheit und dann gewinnt man auch keine Spiele mehr. Am Besten wäre es, wenn wir schon am Sonntag die ersten drei Punkte gegen Preußen II einfahren, aber das wird sehr schwer. Wir geben aber alles und versuchen die Punkte bei uns zu lassen."

Transfers

Zugänge: Kadir Kadam (reaktiviert), Volkan Serdar (reaktiviert), Ceyhun Demir (reaktiviert), Selcuk Ok (reaktiviert), Oruc Balci (eigene A-Jugend), Ziyat Fidan (eigene A-Jugend), Bünyamir Demir (eigene A-Jugend), Enes Karabulut (eigene A-Jugend), Tim Jäger (eigene 3. Mannschaft)

 

Abgänge: Tim Messinger (eigene 1. Mannschaft), Harun Cura (eigene 1. Mannschaft), Sedat Bas (eigene 1. Mannschaft)

Mannschaftsfoto wird nachgereicht!

Kader

Tor: Kadir Kadam, Volkan Serdar

 

Abwehr: Marc Brecko, Bünyamir Demir, Ertugrul Durak, Yasin Ilgin, Christian Ruch, Andreas Schorein

 

Mittelfeld: Muhammet Aslan, Florian Bärwolf, Hakan Cayli, Ceyhun Demir, Ziyat Fidan, Mario Huesmann, Tim Jäger, Enes Karabulut, Selcuk Ok

 

Angriff: Ahmed Ali Khan, Oruc Balci, Ali Balci, Mesut Günaydin, Emre Kayabasli, Hikmet Sahinbas

 

 

-> Hier geht es zu Wacker Gladbeck bei Auf'm Platz <-

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Tuddy (Donnerstag, 15 August 2013 22:05)

    Wünsch euch beiden viel Glück und Erfolg!

  • #2

    Fortune (Freitag, 16 August 2013 00:28)

    Die 2. hat sich gut gemacht gegen uns, darf aber nicht ab der 75. so stark einbrechen.

    Viel Glück euch