Eingebaute Torgarantie für die Reserve

Mannschaftsvorstellung Zweitvertretung

Die Zweitvertretung von Arminia Klosterhardt hat den Klassenerhalt durch eine Leistungssteigerung an den letzten Spieltagen der vergangenen Saison geschafft. Auch in der kommenden Spielzeit geht die Landesliga-Reserve aus Oberhausen somit in der Bezirksliga an den Start. Die Klosterhardter setzen weiterhin auf Konstanz und können mal wieder einige „Neuzugänge“ aus der eigenen Jugend verzeichnen. Mit Peter Müller verstärkt zudem ein echter Toptorjäger die Truppe von Trainer Christian Dahlbeck.

Mannschaftsvorstellung Arminia Klosterhardt II

Von Felix Hülskemper

Trainer Christian Dahlbeck.
Trainer Christian Dahlbeck.

Aufgrund der Spielklassenreform kam es in der vergangenen Saison bekanntlich zu mehreren Absteigern in den Bezirksligen im Fußballverband Niederrhein. Auch die zweite Mannschaft von Arminia Klosterhardt befand sich lange Zeit in der bedrohten Zone. Am 28. Spieltag rangierte die Dahlbeck-Elf auf dem 12. Tabellenplatz, der eine Abstiegsrelegation bedeutet hätte. Durch eine deutliche Steigerung an den letzten Spieltagen konnte man allerdings den Klassenerhalt bereits frühzeitig unter Dach und Fach bringen. Nach der 3:5-Niederlage gegen den SC Phönix Essen an eben jenem 28. Spieltag konnten die Oberhausener vier Siege in Folge einstreichen und somit den Nicht-Abstieg besiegeln. Letztlich schloss man die Saison mit 40 Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz ab. Vier Zähler betrug der Vorsprung auf den Relegationsplatz.

Stürmer Peter Müller.
Stürmer Peter Müller.

In der kommenden Spielzeit spielt die Reserve von Arminia Klosterhardt also weiterhin in der Bezirksliga. Gleich sieben weitere Oberhausener Teams gehen in der Gruppe vier an den Start. Hinzu kommen zwei Mannschaften aus Bottrop. Es wird also zu dem ein oder anderen Derby kommen. Es wartet in jedem Fall eine spannende Saison auf die Zweitvertretung der Arminen. Sechs Teams muss man aufgrund der weiteren Spielklassenreform hinter sich lassen. Die Mannschaft von Christian Dahlbeck wurde für das Unterfangen Klassenerhalt allerdings auch ordentlich verstärkt. Vier Spieler aus der bärenstarken letztjährigen A-Jugend haben den Sprung in den Kader geschafft. Obendrein stoßen mit Oktay Cin (TSV Safakspor), David Schneider (SC 1912 Buschhausen) und Andy Noll (Sterkrade 06/07) drei Akteure von anderen Vereinen zum Team. Nils Rademacher, Marco Schattauer und Peter Müller kommen von der Erstvertretung hinzu. Peter Müller war in der Vorsaison mit sage und schreibe 18 Treffern noch der Toptorjäger der ersten Mannschaft in der Landesliga. Mit Müller hat sich die Klosterhardter Reserve also eine eingebaute Torgarantie gesichert. Die bisherigen Testspiele zeigen auf, dass man in diesem Jahr mit den Oberhausenern rechnen muss. Zwar unterlag man den beiden A-Ligisten SC Post-Altenbochum (1:4) und SV Concordia Oberhausen (3:4), doch unter anderem siegten die Klosterhardter gegen SG Osterfeld (11:0) und GA Sterkrade (8:1) mehr als deutlich. Auch gegen den SV Wannheim (5:1) und die Spvgg. Meiderich (4:3) konnte man gewinnen. Gegen die zweite Mannschaft von Hamborn 07 gab es in einer ansehnlichen Partie ein 2:2-Unentschieden.

Auf’m Platz sprach mit dem sportlichen Leiter Andreas Arold

Andreas Arold, sportlicher Leiter.
Andreas Arold, sportlicher Leiter.

Auf’m Platz: In der letzten Saison musstet ihr aufgrund der Spielklassenreform lange zittern. Wie wichtig war der Klassenerhalt für den Verein?

Arold: Der Klassenerhalt war natürlich sehr wichtig. Die Neuzugänge, die wir bekommen haben, wären sicherlich nicht gekommen, wenn wir in die Kreisliga A abgestiegen wären. Auch für die Jugendspieler ist die Liga ein toller Anreiz. Diejenigen jungen Spieler, die den Sprung in den Landesligakader noch nicht schaffen, können sich in der Bezirksliga empfehlen. Viele andere Vereine würden gerne eine Mannschaft in dieser Spielklasse stellen. Für unsere Zweitvertretung ist es das sechste Jahr in Folge. Das ist für die Mittel, die uns zur Verfügung stehen, schon sehr beachtlich.

 

Auf’m Platz: Die Mannschaft wurde für die kommende Spielzeit ordentlich verstärkt. Besonders Peter Müller sticht da sicherlich heraus. Was erwartet ihr von den Neuen?

Arold: Die Spieler, die aus der Jugend kommen, hatten letztes Jahr bekanntlich eine sehr erfolgreiche Spielzeit. Sie können sich ganz unbeschwert an die Senioren gewöhnen. Der Schritt ist schon groß und wir geben den Jungs die nötige Zeit. Bislang ziehen sie sehr gut mit, die Voraussetzungen sind top. Die weiteren Neuzugänge sind sehr wertvoll für uns. In dieser Saison wird es nochmal schwieriger als letztes Jahr. Die Neuen sollen und werden uns dabei helfen, unsere Ziele zu erreichen.

 

Auf’m Platz: Welches Ziel habt ihr denn  für die kommende Saison ausgerufen?

Arold: Das Hauptziel ist ganz klar der Klassenerhalt. Dazu müssen wir ja bekanntlich sechs Mannschaften hinter uns lassen. Alles was darüber ist, ist für uns Zubrot und das nehmen wir gerne mit. An erster Stelle steht aber ganz klar der Klassenerhalt, das wird schwierig genug.

Transfers

Neuzugänge:

Oktay Cin (TSV Safakspor), David Schneider (SC 1912 Buschhausen), Andy Noll (Sterkrade 06/07), Marius Dyballa, Marvin Wieloch, Julian Bey, Robin Papert (alle A-Jugend), Peter Müller, Nils Rademacher, Marco Schattauer (1. Mannschaft)

 

Abgänge:

David Stolte, Julian Mali, Daniel Hagenow, Marcel Broß (3. Mannschaft), Tobias Quast (1. Mannschaft)

Arminia Klosterhardt II - Saison 2013/14.
Arminia Klosterhardt II - Saison 2013/14.

Kader

Tor:

Norman Seitz, David Schneider

 

Abwehr:

Marc Grzonek, Kevin Ritter, Jörn Teschner, Marco Schattauer, Dustin Grasse, Andreas Noll, Marvin Wieloch

 

Mittelfeld:

Simon Steinberg, Michel Nienerza, Marius Dyballa, Nils Rademacher, Oktay Cin, Florian Reuschenbach, Kevin Schermoly, Burak Al, Stefan Schwulst, Julian Bey, Robin Papert

 

Sturm:

Klaus Peter Müller, Maurice Schmidt, Pierre Nienerza

 

->Hier geht es zu Arminia Klosterhardt bei Auf'm Platz<-

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0