„Ich fordere Team- und Kampfgeist“

Mannschaftsvorstellung

Nach einer abwechslungsreichen Saison will der SV 1911 Bottrop konstantere Leistungen abrufen. Die Mannschaft von Trainer Ralf Quabeck spielte eine starke Hinrunde und hielt den Abstand zu Fortuna Altstaden stets klein. In der Rückserie wurden sie vom Verletzungspech verfolgt und rutschen ab. Der ganze Verein blickt der neuen Saison positiv entgegen.

*Jetzt mit Mannschaftsfoto*

Nach einer abwechslungsreichen Saison will der SV 1911 konstantere Leistungen abrufen. Die Mannschaft von Trainer Ralf Quabeck spielte eine starke Hinrunde und hielt den Abstand zu Fortuna Altstaden stets klein. In der Rückserie wurden sie vom Verletzungspech verfolgt und rutschen ab. Der ganze Verein blickt der neuen Saison positiv entgegen.

Von Steffen Ludwig

Mannschaftsvorstellung SV 1911 Bottrop

„Das letzte Jahr war schon gut“, bewertet Coach Ralf Quabeck die vergangene Spielzeit. Auch dieses Jahr startet der SV 1911 in der Kreisliga B. Diesmal aber in der Bottroper Gruppe und das weckt Hoffnung: „Die Liga im vergangenen Jahr war ziemlich unausgeglichen und das ist jetzt anders“, so Trainer Ralf Quabeck. Es gibt keine großen Leistungsunterschiede unter den Teams. Trotzdem ist das Ziel nicht der Aufstieg. Die Bottroper backen vorerst kleine Brötchen: „Wir wollen lange oben mitmischen und die Favoriten ärgern“, erklärt Quabeck, „mit etwas Glück klappt es ja vielleicht mit dem Aufstieg. Das beinhaltet auch Verletzungen. Man kann sie zwar nie verhindern, aber so viel Pech wie im letzten Jahr möchten wir nicht noch einmal.“

   Nicht ein Spieler verließ das Team und einige gute Kicker verstärkten es jetzt. Der Kader steht in der Breite gut da. Mit Maik Siegel kam ein neuer Torwart aus Essen von Eintracht Borbeck, der die Torwartprobleme der letzten Saison beheben soll. Trainer Quabeck kann im Training wieder auf mehrere Torhüter bauen. Robin Schmitz von RUWA Dellwig, Mohamed Hassouin vom Vogelheimer SV und Michael Aniol von Fortuna Bottrop verstärken das Mittelfeld der Eigener. Lediglich im Sturm stehen nur Mike Salm und Edin Kovac zur Verfügung. Trotzdem soll die neu vorhandene Breite auch Verletzungen vorbeugen, so sollen die Ausfälle keine allzu große Wirkung mehr haben. Quabeck baut damit auch auf den Konkurrenzkampf: „Keiner kann sich ausruhen, jeder muss in jedem Training alles zeigen. Ich fordere Team- und Kampfgeist von allen.“

   Die Vorbereitung zeigt gute Ergebnisse, der Trainer ist zufrieden. Die 1911er zeigten starke Leistungen sowohl gegen ausgeglichene als auch gegen höherklassige Mannschaften. So verloren sie nur 3:0 gegen Dostlukspor Bottrop, das sich zwar hoch anhört, doch ziemlich ausgeglichen war. Mit etwas Glück hätte das Quabeck-Team auch einen Treffer erzielen können. Bei der Feldstadtmeisterschaft erreichte die Mannschaft die Vorrunde, weiter ging es allerdings nicht. Zwar habe man viel probiert und Spieler auf ungewohnten Positionen spielen lassen, doch viele Fußballer präsentierten sich gut und boten sich für die erste Elf an.

Auf'm Platz sprach mit Ralf Quabeck

Trainer Ralf Quabeck.
Trainer Ralf Quabeck.

Auf'm Platz: "Hallo Ralf, wie siehst du deinem zweiten Jahr als Trainer von SV 1911 entgegen?"

Quabeck: "Das letzte Jahr war schon gut, vor allem die Hinserie, doch leider konnten aufgrund der zahlreichen Spielerausfälle unsere Leistungen nicht wiederholen und sind etwas abgerutscht. Doch Fortuna Altstaden hat echt dominiert und schon früh den Aufstieg klar gemacht und auch den Abstand auf uns schnell ausgebaut. Der neuen Saison sehe ich positiv entgegen, da kann was gehen."

 

Auf'm Platz: "Was sind denn die Ziele, die du dir und deiner Mannschaft setzt?"

Quabeck: "Wir werden versuchen, oben mitzuspielen und uns möglichst lange an den vorderen Plätzen halten, eventuell klappt es ja mit dem Aufstieg. Aber davon kann man später reden. Wir haben jetzt eine andere Gruppe mit mehr Bottroper Teams, die etwas ausgeglichener sind als in der letzten Spielzeit. Wir haben eine ordentliche Vorbereitung gespielt, haben die Vorrunde der Stadtmeisterschaft erreicht und auch gegen höherklassige Mannschaften gute Spiele gezeigt. Obwohl wir Vieles ausprobiert haben, haben sich die Spieler gut präsentiert. Das hat unsere Zielsetzung bestätigt. Mit Maik Siegel haben wir einen neuen Torhüter aus Essen, der uns sicherlich helfen wird. Im Gegensatz zum letzten Jahr haben wir endlich mehrere Torhüter, das ist nur förderlich. Insgesamt wollen wir hinten stabil und sicher stehen und von da aus geht es dann nach vorne. Der Konkurrenzkampf wird meine Spieler anheizen."

 

Auf'm Platz: "Letztes Jahr gab es in der Rückrunde viele Spielerausfälle…"

Quabeck: "Und das ist natürlich ärgerlich, aber es lässt sich einfach nicht verhindern. Wir hoffen natürlich, dass wir in dieser Saison mehr Glück haben und versuchen auch, Verletzungen vorzubeugen. Aber auch wenn Spieler ausfallen, müssen wir mit einer geschlossen Mannschaftsleistung die Schwächen wettmachen, dann müssen wir Team- und Kampfgeist zeigen."

 

Auf'm Platz: "Wie fühlst du dich im Verein SV 1911?"

Quabeck: "Ich fühle mich sehr wohl und das schon seit Anfang an. Es gibt dort viele bekannte Gesichter, mit Norbert Musel habe ich in der Jugend zusammengespielt und auch einige ehemalige Spieler, die ich trainiert habe, sind im Verein tätig. Es macht echt Spaß und wir wollen erfolgreich spielen."

Transfers

Zugänge:

Maik Siegel (Eintracht Borbeck), Robin Schmitz (RUWA Dellwig), Mohamed Hassouin (Vogelheimer SV), Michael Aniol (Fortuna Bottrop)

 

Abgänge:

Keine

SV 1911 Bottrop - Saison 2013/2014.
SV 1911 Bottrop - Saison 2013/2014.

Kader

Tor:

Maik Siegel, Marcel Ortmann, Marcus Potysch, Stefan Bigus

 

Abwehr: Christoph Busch, Marc Fleischer, Konstantin Jacob, Hendrik Kuhle, Chris Schröter, Daniel Pietryszek

 

Mittelfeld: Lukas Notthoff, Matthias Placek, Robin Schmitz, Marvin Klesius, Marcel Jelitto, Moritz Trepper, Mohamed Hassouin, Michael Aniol

 

Sturm:

Mike Salm, Edin Kovac

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Herr Godehart (Dienstag, 13 August 2013 10:01)

    Jaja der Musel, ein ganz feiner Mann !

  • #2

    ? (Dienstag, 13 August 2013 10:09)

    vier Torwärte??

  • #3

    ! (Dienstag, 13 August 2013 12:45)

    Wird wohl immer einer zur Zwoten gehen

  • #4

    Michael Thomas (Dienstag, 13 August 2013 14:52)

    Hallo an alle 11ér !

    Ich wünsche Euch viel Glück und Erfolg für die kommende Spielzeit......

  • #5

    Branko (Dienstag, 13 August 2013 15:06)

    Ralle viel Erfolg wünsche ich dir und deiner Mannschaft :)

  • #6

    Ronny (Dienstag, 13 August 2013 15:37)

    Ralf mein freund viel glück für die neue S. Aber sorry aufsteigen werden wir mit DsB trotzdem freue ich mich auf dich mach schon mall rasen fertig kein bock auf asche :-)