Sieg über Stuckenbusch

Am Sonntag gewann der SV Rhenania Bottrop gegen den ebenfalls in die Landesliga aufgestiegenen Gast aus Recklinghausen, die SF Stuckenbusch, mit 3:2 (0:1). In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer einen zähen Kick ohne nennenswerte Strafraumszenen. Dennoch ging der Gast wie aus dem Nichts nach einem individuellem Fehler mit 1:0 in Führung (25.). Danach hatte der SVR zwar eine optische Überlegenheit, zwingende Torchancen blieben bis zum Pausenpfiff jedoch Mangelware.

Dies änderte sich nach der Pause zunehmend. Das Spiel wurde temporeicher und die Aktionen zum Torabschluss zielstrebiger. Die Belohnung holte sich der SVR bereits in der 51. Minute. Einen Freistoß von Kevin Wenderdel wuchtete Radoslav Jankowski per Kopf zum Ausgleich ins Netz. Die Angriffsbemühungen der Gäste verpufften immer wieder weit vor dem 16er des SVR. Einen schönen Angriff über die rechte Seite vollendete Radoslav Jankowski, gestern der beste Spieler auf dem Platz, zum 2:1 in der 65. Minute. Samed Kanoglus Einwechslung sorgte danach für eine zusätzliche Belebung des Angriffsspiels. Den Traumpass des jungen Angreifers verwertete Pascal Pfeifer in der 75. Minute zum 3:1. Im Gefühl des sicheren Vorsprungs lies ein wenig die Konzentration nach und durch eine Standardsituation konnte Stuckenbusch in der 89. Minute auf 2:3 verkürzen. Am kommenden Sonntag um 15 Uhr kommt es dann zum letzten Test vor dem Meisterschaftsstart gegen Spvgg. Sterkrade 06/07.

 

Text: Oliver Dirr, SV Rhenania Bottrop

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Uh (Dienstag, 13 August 2013 10:40)

    Richtiger Poet der Dirr ;)