"Der Klassenerhalt ist ein Muss"

Mannschaftsvorstellung

Direkt im ersten Jahr unter Trainer Sven Koutcky gelang dem VfL Grafenwald der Aufstieg in die Kreisliga A. Trotz des Erfolges verließen einige Spieler den Verein vom Sensenfeld, doch Koutcky konnte viele Neue zum VfL lotsen. Für die neue Saison gab der Cheftrainer ein klares Muss-Ergebnis aus: Den Klassenerhalt. Aber die Wöller haben sich noch ein weiteres Ziel gesetzt, das sie unbedingt erreichen wollen.

Von David Wirsch

Mannschaftsvorstellung VfL Grafenwald

Mit 69 Punkten ging der VfL Grafenwald als Tabellenzweiter der vergangenen Kreisliga B-Saison durch die Ziellinie und konnte damit zusammen mit Viktoria Resse II den Aufstieg in die Kreisliga A bejubeln. Sven Koutcky feierte damit einen Einstand nach Maß als Trainer, da er direkt im ersten Jahr den VfL zurück in die A-Liga führte. "Es gab seitens des Vereins kein Druck, dass man unbedingt aufsteigen müsse. Klar hat sich der Vorstand gewünscht, dass bei zwei Mannschaften in der Kreisliga B eine den Aufstieg schafft, doch es war nie ein Muss. Umso schöner ist es natürlich, dass wir es geschafft haben", so Grafenwalds Cheftrainer.

Von ihm verspricht sich Koutcky viel: Dominik Ogaza.
Von ihm verspricht sich Koutcky viel: Dominik Ogaza.

   Bereits zur Winterpause hatte der VfL acht Punkte Vorsprung auf den ersten Nichtaufstiegsplatz. In der Rückrunde wurde es zeitweise noch ein wenig spannend, da sich die Reserve von SG Preußen Gladbeck anschickte, noch einmal richtig im Aufstiegsrennen anzugreifen. Doch die Gladbecker verabschiedeten sich schnell wieder aus diesem, da diese zu viele Punkte liegen ließen. Sehr zur Freude des VfL natürlich, der daraufhin als Zweiter über die Ziellinie jagen konnte.

   In der kommenden Spielzeit geht es nun in der Kreisliga A auf Punktejagd. Der VfL hat zwar einige Spieler verloren, doch dem stehen viele Neuzugänge gegenüber: So konnten unter anderen vom SV Zweckel II die Spieler Marcel Ofiera, Maurice Ogaza und Dominik Ogaza zum VfL gelotst werden. "Mit den Neuzugängen können wir die Abgänge definitiv auffangen. Die Neuen sind alle bärenstark", freut sich Koutcky über die Qualität der neuen Spieler.

   Die Testspiele verliefen grötenteils erfolgreich: Gegen den Bezirksligisten SV Fortuna kam man zu einem 2:2 und gegen BW Fuhlenbrock II (5:3), TuS Gahlen II (3:1), RSV Klosterhardt (4:2), RW Erkenschwick (8:2) und die Batenbrocker Ruhrpott Kicker (2:1) gab es Siege, wenngleich auch gegen klassentiefere Teams. In der ersten Pokalrunde setzten sich die Wöller souverän gegen den C-Ligisten GA Hüllen durch (8:0). Doch es setzte in der Vorbereitung bereits eine empfindliche Niederlage: Gegen Kirchhellen setzte es beim AXA-Cup von BW Fuhlenbrock eine 1:4-Niederlage.

   Hinsichtlich des Ziels in der kommenden A-Liga-Saison herrscht Klarheit: Der Klassenerhalt ist das Minimalziel. Doch trotz der vielen Neuzuänge, die zweifelsohne für einen Qualitätsschub sorgen, bleibt man beim VfL bescheiden. Doch in einem Punkt blendet man am Sensenfeld die Bescheidenheit aus: Denn man will unbedingt den VfB Kirchhellen hinter sich lassen.

Auf'm Platz sprach mit Trainer Sven Koutcky

Trainer Sven Koutcky.
Trainer Sven Koutcky.

Auf'm Platz: "Hallo Sven, Glückwunsch auch noch mal an dieser Stelle zum Aufstieg in die Kreisliga A. Wie sehr habt ihr euch darüber gefreut und wie wichtig war dieser Aufstieg für den Verein? Und was waren die Gründe warum ihr es am Ende geschafft habt?"

Koutcky: "Ich habe vor dem Interview noch mal unsere Mannschaftsvorstellung bei Auf'm Platz aus der vergangenen Saison gelesen, vor allem die Kommentare. Nun kann ich sagen, dass wir diesen Kritikern mit unserem Aufstieg einen auf den Deckel gedrückt haben. Letzten Endes haben wir den Aufstieg durch Disziplin und den guten Charakter der Mannschaft geschafft. Wir haben immer gut trainiert und die Trainingsbeteiligung war stets hoch. Wir haben dann einfach von Woche zu Woche geguckt. Insgesamt ist es ein Mannschaftsverdient, doch einen muss ich besonders hervorheben. Florian Görlitz hatte einen großen Anteil am Aufstieg, schade, dass er uns nun verlassen hat. Dieser Aufstieg ist natürlich für die Mannschaft aber vor allem für den Verein schön. Mit dem VfL muss man mit dieser Anlage Kreisliga A spielen. Doch selbst wenn wir es nicht geschafft hätten, aufzusteigen, wäre es nicht schlimm gewesen. Dann hätten wir es nun wieder probiert."

 

Auf'm Platz: "In der Sommerpause konntet ihr euch mit Leuten wie Marcel Ofiera oder den Ogaza-Brüdern gut verstärken. War es schwer, diese Leute vom VfL zu überzeugen und wie ist dein Bild von den Neuen bislang?"

Koutcky: "Was die Neuzugänge betrifft, habe in erster Linie ich mich drum gekümmert. Ich mache das selber, weil ich genau weiß was ich will. Die Neuzugänge sind bärenstarke Spieler, die die Abgewanderten erstzen werden. Bei den Ogazas war sicherlich auch der Vorteil, dass ihre Mutter bei uns bei Teamsport Philipp arbeitet. Besonders von Dominik Ogaza erhoffe ich mir sehr viel, da er schon sehr erfahren ist und Ruhe ins Spiel bringen kann. Gerade die Zweckeler Jungs konnten wir damit überzeugen, in einer ersten Mannschaft zu spielen und das auf Rasen. Wichtig ist aber auch, dass hier kein Spieler Geld bekommt, obwohl das Gerücht herumgeht, hier würde man Geld bekommen. Selbst bei der Ausrüstung müssen die Spieler eine kleine Eigenbeteiligung bezahlen. "

 

Auf'm Platz: "Welches Ziel verfolgst du in der neuen Spielzeit?"

Koutcky: "Der Klassenerhalt ist ein Muss. Und wir wollen unbedingt vor unserem Dorfrivalen VfB Kirchhellen landen. Ein einstelliger Tabellenplatz wäre schön. Alles was darüber hinaus geht, nehmen wir natürlich mit. Es wird aber eine schwere Saison."

 

Auf'm Platz: "Beim VfL gehen gleich drei Seniorenmannschaften auf Punktejagd. Wie ist das Verhältnis? Sprechen die Trainer sich vor Spieltagen ab und helft man sich gegebenenfalls aus?"

Koutcky: "Sagen wir mal so: Man versucht es. Zwischen der ersten und dritten Mannschaft ist das Verhältnis super. Mit der zweiten Mannschaft ist es ein wenig schwierig. Die wollen eigentlich unter sich bleiben. Ich würde mir aber wünschen, dass zwischen allen drei Mannschaften ein gutes Verhältnis besteht und man zusammen den Verein lebt. Aber wir sind in meinen Augen dabei, das besser hinzubekommen."

Transfers

Zugänge:

Calvin Klein, Lukas Dickmann, Lars Wulfert, Felix Schulte-Terhusen (alle VfB Kirchhellen), Dominik Ogaza, Maurice Ogaza, Marcel Ofiera (alle SV Zweckel II), André Gustav (Adler Ellinghorst), Sebastian Müller (Alemania Gladbeck) Frederik Prohassek (SC Phönix Essen), Christian Duckheim, Pascal Duckheim (beide VfL Grafenwald 3)

 

Abgänge:

Chris Isaias (VfB Kirchhellen), Florian Görlitz (BW Fuhlenbrock), Dennis Knöppke (eigene 3. Mannschaft), Sebastian Köthe (eigene 2. Mannschaft), Andre Hoffmann, David Zafar, Nils Lehrich (Ziel unbekannt)

VfL Grafenwald - Saison 2013/2014.
VfL Grafenwald - Saison 2013/2014.
Obere Reihe (von links):
Christian Schulte ter Husen, Tim Heer, Henry Friedrich, Calvin Klein, Felix Schulte ter Husen, Jan Lanfermann, Frederik Prohassek, Lukas Dickmann
 
Mittlere Reihe (von links):
Maurice Rütter, Aaron Drews, Trainer Sven Koutcky, Co-Trainer Stefan Breukelmann, David Offermann, Dominik Ogaza, Christian Duckheim
 
Untere Reihe (von links):
Andre Heer, Patrick Drost, Simon Witt, Kevin Strassek, Darko Hellmann, Lars Wulfert, Maurice Ogaza, Marcel Ofiera.
 
Es fehlen:
Alexander Allekotte, Andre Gustav, Kevin Krex, Pascal Duckheim, Sebastian Müller, Tim Strohmeier, Tobias Discher, Co-Trainer Berthold van Öpen, Betreuer Herbert Lanfermann, Torwarttrainer Hermann Wesselborg
 
 

Kommentar schreiben

Kommentare: 19
  • #1

    Balljunge (Montag, 12 August 2013 12:33)

    Ein klassischer Koutcky ...

    "Sagen wir mal so: Man versucht es. Zwischen der ersten und dritten Mannschaft ist das Verhältnis super. Mit der zweiten Mannschaft ist es ein wenig schwierig. Die wollen eigentlich unter sich bleiben."

  • #2

    VFL (Montag, 12 August 2013 13:33)

    Danke Florian! Ohne dich wären wir nicht aufgestiegen!

  • #3

    Wöller (Montag, 12 August 2013 13:33)

    Ich denke, dass der VFL nicht auf dem richtigen Weg ist. Setzt doch bitte auf Grafenwälder. Mittelfristig funktioniert es doch mit Söldnern nicht. Vielleicht schafft ihr eine vernünftige Saison. Aber was ist wieder danach? Dann geht der Verein wieder runter, wenn die Söldner weiterziehen.

  • #4

    FCer (Montag, 12 August 2013 13:41)

    Mit dem Gustav habt ihr euch einen richtig dicken Fisch an Land gezogen!!!!!

  • #5

    grego (Montag, 12 August 2013 13:59)

    Gustav ist der beste Torwart hier im kreis,hat Landesliga Erfahrung und könnte auch locker wieder da spielen

  • #6

    Nummer 10 (Montag, 12 August 2013 14:04)

    Mit André Gustav haben die sich richtig gut verstärkt!!! Wenn der spielt hoff ich das die einen guten Sturm haben :D

  • #7

    Stephan (Montag, 12 August 2013 14:19)

    Florian ist ein Vorbild in Sachen Disziplin und Trainingsbeteiligung für jede Mannschaft!
    Daumen hoch !

  • #8

    Möhre (Montag, 12 August 2013 15:02)

    Ich muss echt sagen die Zwecklerjungs haben echt Wind in die Mannschaft gebracht. Man merkt sie haben sich gut etabliert, im Gegensatz zum letzten Jahr hat sich die Truppe echt verbessert. Ich bin mal gespannt was die Jungs diese Saison reißen. Das sind Jungs mit Talent und viel Potenzial ich verfolge natürlich auch den Fußball in Gladbeck Kirchhellen und Bottrop schon längere Zeit und ich muss sagen diese Saison wird echt spannen!! ja man !

  • #9

    Zweckler Glatze (Montag, 12 August 2013 15:04)

    Die drei die aus Zweckel abgehauen sind kann man sehr gut mit Jens Dreger und Co. Ersetzen.
    Für adäquaten Ersatz ist längst gesorgt durch exzellenter Jugend Arbeit in Zweckel z.b. Ein Herr Crevatin ist immer gut um den Ball weit und hoch nach vorne zu schießen
    Da Brauch man keine Ogazas oder Ofiera mehr

  • #10

    Headshot (Montag, 12 August 2013 17:00)

    @Glatze:
    Muss dich ja echt nahe gehen, dass die 3 Zweckel verlassen haben, wenn du so eine Kommentar von dir gibst!?! :-)

    @All: Ich denke die Männer werden ihren Weg schon gehen! Und wenn die Truppe zusammenhält, können wir noch Einiges in den nächsten Jahren erwarten! Egal ob es nun Wöller, Zweckler, Kirchhellener oder Bottroper sind!

  • #11

    VfB Kirchhellen (Montag, 12 August 2013 17:27)

    Danke für diese Motivation! Ich freu mich jetzt schon auf das Gesicht von Herrn K.!!

  • #12

    Reporter (Montag, 12 August 2013 17:49)

    Die Zweckler Jungs kann man nicht so leicht ersetzen , Zweckel 2 kann jetzt nur über den Teamgeist kommen oder mit Erstspielern muhaha

  • #13

    Zweckeler junge (Montag, 12 August 2013 18:50)

    @ zweckeler Glatze
    Natürlich kann man so einen immer gut gebrauchen. ;)
    Man sollte aber noch die anderen A-Jugendlichen erwähnen die im Seniorenbereich ordentlich aufmischen werden.

  • #14

    Experte (Montag, 12 August 2013 19:07)

    Die Qualität die vorne im Sturm und auf außen verloren gegangen ist, wird nicht durch die Abgänge gedeckt, da kann er sich noch so viele Spieler holen !

  • #15

    Alemannia Gladbeck (Montag, 12 August 2013 20:26)

    Grafenwald ist spielerisch sicherlich keine der besten Truppen, aber die Jungs haben Kampfgeist, Ehrgeiz und ne dicke Portion Eier! Ich denke da werden sich einige Truppen die Zähne dran ausbeißen! Ob es wirklich für einen einstelligen Tabellenplatz reicht wage ich zu bezweifeln, aber der Nichtabstieg sollte drin sein! Zumindest wenn die Jungs bis zum Ende der Saison zusammenhalten... Grüße vom Krusenkamp

  • #16

    Überexperte (Montag, 12 August 2013 20:30)

    SVZ2 kann die Jungs locker ersetzen, die haben in Zweckel genug hochtalentierte Ausnahmekönner. Sehe Grafenwald diese Saison durchaus in den Top 8. Meister wird Zweckel ohne Punktverlust bzw. höchstens ein paar Unentschieden. Die neuen Jungs aus der Zweckler u19 werden die Abgänge locker auffangen

  • #17

    Hellseher (Montag, 12 August 2013 20:38)

    1.Preußen
    2.Horst 2
    3.beckhausen
    4.rentfort
    5.zweckel 2
    6.yeg Hassel 2
    7.grafenwald....................Rest uninteressant

  • #18

    Der der gerade in Spanien ist !!!!! (Dienstag, 13 August 2013 12:33)

    Also der Darko Hellmann wird die klare Nummer 1 . Der ist eine Granate !!!!!!!

  • #19

    Ehemaliger (Dienstag, 13 August 2013 12:41)

    Viel Glück für den Erhalt der Spielklasse
    Ich wünsche keine verletzten , aber bleibt bescheiden, sowie ihr sonst auch Wart und lehnt euch nicht zu Weit aus dem Fenster

    Lg ein Freund