Realismus oder Understatement?

Mannschaftsvorstellung

Beim SV Concordia tut sich derzeit einiges. Der Oberhausener A-Ligist hat einen neuen Cheftrainer, bekommt einen Kunstrasenplatz gebaut und hat sich teilweise namhaft verstärkt. Die Konkurrenz sieht die Mannschaft um den neuen Chef Gerhard Gayk als Aufstiegsfavorit Nummer eins, doch die Concorden sind die Ruhe selbst und stapeln tief. Vielleicht auch wegen der Erfahrungen aus der Vorsaison, in der man lange Zeit bereits wie der sichere zweite Aufsteiger aussah und am Ende dann doch noch den undankbaren dritten Platz belegte.

Von Raphael Wiesweg

Mannschaftsvorstellung vom SV Concordia Oberhausen

Die Fragen nach der Saison 2012/2013 kommen nach wie vor unweigerlich hoch. Zwischenzeitlich hatte der SV Concordia acht Punkte Vorsprung auf den SV Fortuna Bottrop, dem man am Ende dann doch noch den Vortritt lassen musste. „Was sind bei der Drei-Punkte-Regelung schon acht Punkte Vorsprung?“, fragt Gerhard Gayk, der relativ entspannt die letzten Monate noch einmal Revue passieren lässt. Gayk, der seit ein paar Wochen der neue Cheftrainer an der Concordiastraße ist, hat den vermeintlich enttäuschenden Endspurt in der letzten Spielzeit hautnah miterlebt. Schließlich war er damals der Co-Trainer von Karsten Häse, der nun aber aus beruflichen Gründen kürzer treten musste. „Das hat uns Karsten bereits in der Winterpause mitgeteilt, so dass wir genügend Zeit hatten, uns eine neue Lösung zu überlegen“, so Gayk weiter, der sofort und eng bei diesen Überlegungen des Vereins mit eingebunden und dann auch als Erster gefragt wurde, ob er dieses Zepter übernehmen will. „Ich kannte und kenne ja die Jungs gut und bin dann gerne eingesprungen und freue mich jetzt zusammen mit Michael die Arbeit zu machen.“ Michael ist der Bruder von Karsten Häse. Letzterer ist übrigens nun der neue Sportliche Leiter der Concorden und bleibt somit auch dem A-Ligisten weiter erhalten. „Natürlich waren wir enttäuscht, dass es nicht geklappt hat, ist doch klar. Aber der Aufstieg war nicht vorgegeben und somit hielt sich diese Enttäuschung auch in Grenzen“, erklärt Gayk, weswegen man im Verein und im Umfeld so entspannt mit der verpassten Chance umgeht.

Der neue Co-Trainer Michael Häse.
Der neue Co-Trainer Michael Häse.

Nun wartet vielleicht eine neue Chance - glauben zumindest viele Außenstehende. Was vor allem an den Transferaktivitäten liegen dürfte. Denn zum einen kamen einige namhafte Kicker dazu, zum anderen verzeichnet der SV Concordia nur einen einzigen Abgang. Alkan Candan wechselte zum TSV Safakspor. „Er ist zwar der einzige Abgang, aber in meinen Augen ein herber Verlust“, so Gayk. Dabei teilen nicht unbedingt alle im Verein seine Meinung. Candan spielte sowieso schon nur die Hinrunde. „Wenn er wollte und Lust hatte, war er wirklich sehr gut“, heißt es von mehreren anderen Verantwortlichen im Klub. Doch für Candan dürfte guter Ersatz geholt worden sein. Beispielsweise mit Senad Beric vom Oberligisten SV Hönnepel-Niedermörmter oder - beziehungsweise sagen viele hier vor allem - mit Damiano Schirru vom Oberligisten TV Jahn Hiesfeld. Schirru ist der Pächter des Vereinsheims und wollte fußballerisch etwas kürzer treten. „Damiano hat den Stein ins Rollen gebracht, so dass andere Spielergespräche dann natürlich etwas einfacher waren“, geben die Verantwortlichen unisono zu. Dennoch stapeln sie weiter tief. „Wir haben auch nächste Saison nicht die Vorgabe aufzusteigen. Das ist das Schöne hier an und in dem Verein: alle sind total entspannt und es steht auch in dieser Saison kein Druck hinter uns“, so Gayk weiter. Außerdem warnt er: „Senad war lange verletzt, da muss man natürlich abwarten. Und die Vorbereitung fand ich nur durchwachsen“, so Gayk weiter. Das könnte man beinahe als Drohung gegenüber den anderen verstehen, wenn man sich zumindest die Testspielergebnisse anschaut.

Der SV Concordia bekommt in diesen Monaten einen Kunstrasenplatz gebaut.
Der SV Concordia bekommt in diesen Monaten einen Kunstrasenplatz gebaut.

Denn in neun Testspielen konnten acht Siege eingefahren werden. Allerdings gegen keine Thekenmannschaften. Ein kleiner Auszug gefällig? 1:0 gegen den ambitionierten Bezirksligisten Genc Osman, 4:3 gegen den Bezirksligisten Arminia Klosterhardt II, 2:1 gegen den Bezirksligisten VfR 08 Oberhausen oder jetzt zuletzt am gestrigen Sonntag ein 2:1-Sieg über den alten Ligakonkurrenten SW Alstaden, der ebenfalls neuerdings frisch in der Bezirksliga um Punkte spielen wird. „Ja, die Ergebnisse sind zufriedenstellend. Aber die Leistung in den Partien hätte besser sein können. Außerdem messe ich den Spielen keine hohe Bedeutung zu, wie den Spielen in der Meisterschaft. Der Gegner probiert viel und steckt mitten in der Vorbereitung und wir auch. Von daher bedeutet das nicht viel“, stapelt Gayk tief, der natürlich Verständnis dafür hat, dass aufgrund dieser Ergebnisse, der Platzierung aus dem Vorjahr oder der Neuverpflichtungen der SV Concordia als Aufstiegsfavorit gesehen wird. „Letztes Jahr haben wir eine überragende Hinrunde gespielt, da war aber ganz ehrlich auch mal Glück dabei, das hätte auch anders ausgehen können.“

   In den Augen von Gayk werden Buschhausen und Safakspor eine gute Rolle im Aufstiegskampf spielen. Wobei auch er zugibt, dass die Liga schwer einzuschätzen sei. „Es wird sicherlich eine Überraschungsmannschaft oben mitspielen. Ich kann aber nicht sagen, wer.“

 

Auf'm Platz sprach mit Trainer Gerhard Gayk

Auf'm Platz: „Hallo Gerd, ihr müsst wegen der Umbauarbeiten an eurem eigentlichen Platz ausweichen und trainiert auf dem John-Lennon-Platz. Wie nimmt die Mannschaft das an?“

Gayk: „Na ja, ganz egal ist es nicht, auch wenn ich es vorher gedacht habe. Man fühlt sich nicht richtig heimisch und das Hin- und Herfahren macht natürlich auch nicht ständig großen Spaß. Und so wie es aktuell aussieht, werden wir wohl auch die Hinrunde über dort spielen müssen, auch wenn wir beispielsweise das erste Spiel, das eigentlich bei uns stattfindet, bei Sterkrade 72 austragen möchten.“

Der neue Cheftrainer Gerhard Gayk.
Der neue Cheftrainer Gerhard Gayk.

Auf'm Platz: „Wann soll der Kunstrasen fertig sein?“

Gayk: „Offiziell Ende Oktober. Aber das kann ich mir nicht vorstellen. Allein, weil ja auch noch an zwei anderen Plätzen (GA Sterkrade und Arminia Lirich, d. Red.) ebenfalls gebaut wird. Ich rechne wie gesagt damit, dass wir die komplette Hinrunde nicht an der Concordiastraße spielen können.“

 

Auf'm Platz: „Ihr habt auf dem Transfermarkt ordentlich zugeschlagen, dabei war die letzte Saison doch gar nicht schlecht und ihr habt auch nur einen Abgang zu verzeichnen.“

Gayk: „Ja, das stimmt. Aber wir sind jetzt in der Breite besser aufgestellt. Wenn jetzt mal jemand ausfällt, können wir besser reagieren. Wir haben beispielsweise auch endlich noch einen zweiten Torhüter, den wir letzte Saison gar nicht hatten. Ich als Trainer habe jetzt mehr Möglichkeiten und die Spieler können sich nicht im Training immer ausruhen.“

 

Auf'm Platz: „Viele sehen euch als Aufstiegsfavoriten Nummer eins, ihr hingegen wehrt euch dagegen. Warum?“

Gayk: „Klar, wir haben letzte Saison gut gespielt, haben uns jetzt verstärkt und hatten gute Testspielergebnisse. Aber wir hatten letzte Saison auch in manchen Spielen Glück. Wir brauchen uns jetzt sicherlich nicht vor anderen verstecken, aber eine Zielvorgabe geben wir nicht aus. Wenn wir das erreichen können, was wir letzte Saison erreicht haben, sind wir zufrieden. Alles andere ist ein Zubrot.“

Transfers

Neuzugänge:

Damiano Schirru (TV Jahn Hiesfeld), Senad Beric (SV Hönnepel-Niedermörmter), Serhat Erdogan (SpVgg. Sterkrade 06/07), Kai Hanysek (Arminia Klosterhardt), Mücahit "Mukki" Öztürk (FC Sterkrade 72), Juan Meye (FC Sterkrade 72), Mark Meiler (BW Oberhausen)


Abgänge:

Alkan Candan (TSV Safakspor)

Das Mannschaftsfoto folgt noch.

Kader

Tor:

Mirco Kaulmann, Kai Hanysek

 

Abwehr:

Tore Dente, Ilker Tabakoglu, Farai Kadada, Andre Schermann, Paul Okon, Soner Tabakoglu, Juan Maye, Mark Mailer

 

Mittelfeld:

Erwin Dizon, Sascha Brücker, Timo Kaulmann, Marco Scherman, Mukki Öztürk, Serhat Erdogan, Recep Erdogan, Damiano Schirru, Senad Beric, Kalle Okon

 

Sturm:

Mathias Menne, Maik Obermeyer, Dominik Adlers

 

 

-> Hier geht es zum SV Concordia Oberhausen bei Auf'm Platz <-

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    Sven Meißner (Montag, 12 August 2013 10:45)

    Habe viele Spiele gesehen und die Mannschaft hat eine Menge Potenzial. Es macht sehr viel Spaß ihnen beim Spielen zuzuschauen. Für mich mehr als nur ein Anwärter auf den Aufstieg.

  • #2

    Schleuse (Montag, 12 August 2013 12:46)

    ja ja ja ihr seit die Besten!!!kommt erstmal und gewinnt hier!!!!

  • #3

    Oberhausener (Montag, 12 August 2013 13:03)

    Aber viel Ahnung scheint der trainer nicht zu haben, wenn er sagt safakspor spielt um den Aufstieg! Die können ja mal gar nix!

  • #4

    Kenner (Montag, 12 August 2013 13:22)

    Am ersten Spieltag werden wir sterkrade 72 deutlich besiegen und dann rollt der Zug........

    an uns für kein weg mehr vorbei

  • #5

    @ Schleuse (Montag, 12 August 2013 14:09)

    Danke dass wir euren tollen Platz beehren dürfen!

  • #6

    Bottrop Supporter (Montag, 12 August 2013 14:43)

    Das Platz-Problem hatten die Fortunen in der letzten Saison auch , man spielte alle Hinrundenspiele ausw. und stieg am ende trotzdem verdient auf.

    Nachmachen ;-) Malono !

  • #7

    Leierkastenmann (Montag, 12 August 2013 14:58)

    Dieses Jahr Aufstieg. Danach dann Klassenerhalt in der Bezirksliga. Und dann pleite.

  • #8

    Concordia (Montag, 12 August 2013 16:58)

    Wir von Concordia sagen und sprechen nicht über den Aufstieg. Wir wollen guten Fußball spielen und Spaß haben. Ausserdem wollen wir bestimmt keine Hetzjagd oder das alle Vereine Concordia hassen bzw nicht mögen. Soll eine faire und spannende Saison werden und wir distanzieren uns definitiv von Aussagen solcher die behaupten wir gewinnen alles usw. Sportlichen Gruß !!!

  • #9

    @ Bottrop Supporter (Montag, 12 August 2013 17:11)

    Wer ist Malono ?
    Concordia wird ganz vorne mit dabei sein

  • #10

    @ Schleuse (Dienstag, 13 August 2013 06:02)

    Ist das dein ernst? Ich glaub ihr habt da genug mit Abstiegskampf und rostigen, gelben torpfosten zu tun als das ihr euch mit anderen Mannschaften beschäftigen könntet.

  • #11

    liricher (Dienstag, 13 August 2013 17:47)

    Wir freuen uns auf euch!!!

  • #12

    Ela (Sonntag, 25 August 2013 14:10)

    Juhu