Trainerwechsel beim FC Polonia

Der FC Polonia hat einen neuen Cheftrainer. Der Bottroper B-Ligist musste schnell reagieren, nachdem Jan Wycislik aus familiären Gründen kurz vor Saisonbeginn überraschend aufhören musste. Mit Adam Karpinski wurde allerdings sehr schnell auch eine neue Lösung gefunden. Karpinski ist mit seinen 32 Jahren sicherlich mit einer der jüngsten Trainer in unserer Umgebung, aber dennoch nicht der Unerfahrenste. Denn Karpinski zählte unter anderem schon einmal zum Trainerteam des polnischen Erstligisten Legia Warschau und war als Spieler auch höherklassig aktiv.

Auf der Homepage des FC Polonia Bottrop äußerte sich der Vorstandsvorsitzende Darius Wala wie folgt zu dem Wechsel: “Das ist eine unglückliche Situation. Jedoch muss man ganz klar sagen, dass die eigene Familie vor geht. Für uns war das selbstverständlich kein Thema und wir hoffen, dass er in seinem Sinne alles schnell klären kann. Wir bleiben des Weiteren auch im ständigen Kontakt und schließen ein Engagement in Zukunft nicht aus! Und mit Adam Karpinski haben wir einen gleichwertigen Ersatz gefunden, der mit seinen noch jungen Jahren als Trainer einiges bewirken wird!“

   Adam Karpinski kann mit seinen 32 Jahren einiges vorweisen. Er gehörte zum Trainerteam des polnischen Erstligisten Legia Warschau. War aber auch in verschiedenen Positionen bei den Vereinen von Germania Gladbeck, Wacker Obercastrop, Westfalia Herne und als Manager des TGD Essen-West tätig.

Nebenbei war Adam auch aktiv beim Förderverein „WSV4Kids“ des Wuppertaler SV tätig.

   In seiner aktiven Karriere hat Adam Karpinski in der Oberliga beim FC Bremerhaven gespielt. Seine Karriere musste er mit 23 Jahren jedoch verletzungsbedingt früh beenden. 

   Der ehemalige Cuxhavener ist aus beruflichen Gründen nach Essen gezogen. Mit seiner Firma Oscar Immobilien ist er als selbstständiger Immobilienmakler hier in Essen und im ganzen Ruhrgebiet tätig. 

   Geschäftsführer Mathäus Bogdan: „Mit Adam haben wir einen jungen und motivierten Trainer, der noch einmal frischen Wind in den Verein einbringt. Wir alle wollen diesen Rückenwind mitnehmen und weitere Neuerungen im Verein vornehmen. So haben wir mit Michael Tobinski bereits einen geeigneten Medienbeauftragen gefunden der uns nach außen hin gut vertreten wird. Mit neuen Sponsoren sind wir auch bereits in intensiven Gesprächen.“

 

Text: Homepage FC Polonia Bottrop

Kommentar schreiben

Kommentare: 0