Noch alles offen in Gruppe 1

Am Donnerstagabend standen die ersten Spiele der diesjährigen Gladbecker Feldstadtmeisterschaft auf dem Programm. In der Vorrundengruppe eins trafen der BV Rentfort, Wacker Gladbeck, Adler Ellinghorst und SuS SB Gladbeck aufeinander. Nach vier gespielten Partien ist noch alles offen, alle Teams können sich noch für das Halbfinale qualifizieren. Am Samstag folgt dann die Entscheidung.

Gladbecker Feldstadtmeisterschaften 2013

Donnerstag, 1. August 2013 - Vorrunde Erstmannschaften

Gruppe 1: SuS SB Gladbeck, Adler Ellinghorst, Wacker Gladbeck, BV Rentfort

Am Donnerstagabend ging es im Gladbecker Fußball endlich wieder rund. Die ersten Partien der diesjährigen Feldstadtmeisterschaft gingen über die Bühne. In der Gruppe eins kämpfen der BV Rentfort, Wacker Gladbeck, Adler Ellinghorst und SuS SB Gladbeck um den Halbfinaleinzug. Die aktuell besten Karten hat der A-Ligist aus Rentfort. Auf ein 2:2-Unentschieden gegen Wacker Gladbeck, bei dem man keine gute Leistung zeigte, folgte ein ungefährdeter 2:0-Erfolg über Adler Ellinghorst. Die Ellinghorster rangieren nach zwei Partien mit drei Zählern auf Platz zwei. Gegen SuS SB Gladbeck war man mit 2:0 erfolgreich. Wacker Gladbeck und Schwarz-Blau trennten sich im vierten Spiel der Gruppe unentschieden 0:0. Somit sind die Wackeraner um das Trainerduo Kawohl/Gomes einen Spieltag vor dem Vorrundenende mit zwei Punkten Dritter. Am Samstag kommt es zum direkten Duell gegen Adler Ellinghorst. SuS SB liegt mit einem Zähler auf Rang vier und muss am Samstag gegen den BV Rentfort gewinnen um noch eine Chance aufs Weiterkommen zu haben.

Im Eröffnungsspiel der diesjährigen Feldstadtmeisterschaft trafen Adler Ellinghorst und SuS SB Gladbeck aufeinander. Der A-Ligist aus Ellinghorst konnte sich letztlich verdient mit 2:0 durchsetzen. Das Team um Trainer Juan Perez ging nach gut zehn Minuten durch Angreifer Tobias Dudde mit 1:0 in Front. Auch knapp zehn Zeigerumdrehungen nach Wiederanpfiff in Halbzeit zwei konnten die Adler einen Treffer bejubeln. Abdelmajid El Aidi zeichnete sich als Torschütze aus. Dabei blieb es letztlich. Im zweiten Spiel kam es zum Aufeinandertreffen der beiden A-Ligisten BV Rentfort und Wacker Gladbeck. Zwar konnte der BVR nach zehn Minuten durch Jason Hengstermann in Front gehen, doch wirklich überzeugend spielte man nicht. So gelang es Wacker durch Treffer von Mehmet Karabulut und Mo Ibrahim noch vor der Pause den Spielstand zu drehen. Kurz nach Wiederanpfiff vergab Wacker die riesen Chance zur Vorentscheidung. Fünf Minuten vor dem Ende gelang Philipp Schulte im Walde noch der 2:2-Ausgleich für die Rentforter.

Wacker Gladbeck musste nach einer kurzen Pause gleich nochmal ran. Gegen SuS SB Gladbeck wollte die Elf vom Trainerduo Kawohl/Gomes einen Sieg einfahren, um sich eine gute Ausgangslage zu verschaffen. Doch Schwarz-Blau hielt gut dagegen. Letztlich sollten keine Treffer fallen und man trennte sich torlos 0:0. Im letzten Spiel am Donnerstagabend traf der BV Rentfort auf Adler Ellinghorst. Die Rentforter präsentierten sich gegenüber der ersten Partie verbessert und waren überlegen. Jason Hengstermann brachte seine Farben Mitte der ersten Halbzeit in Führung. Kurz vor dem Ende der Partie erhöhte Jesse Hajder per Fernschuss auf 2:0. Dabei blieb es letztlich. Somit rangiert der BVR mit vier Zählern auf Rang eins, gefolgt von Adler Ellinghorst mit drei Punkten, Wacker Gladbeck (zwei Punkte) und SuS SB Gladbeck (ein Punkt), bevor es am Samstag dann um den Halbfinaleinzug geht.

Bereits am morgigen Freitag, 2. August, gehen die Gladbecker Feldstadtmeisterschaften 2013 weiter. Ab 18 Uhr greift dann auch die Gruppe 2 der Erstmannschaften in das Spielgeschehen mit ein. Um die beiden Halbfinaltickets kämpfen dann der FC Gladbeck, SG Preußen Gladbeck, SV Zweckel und die DJK Alemannia Gladbeck. Austragungsort ist dann wie am Donnerstag erneut das Gladbecker Stadtion an der B224. Auf'm Platz ist dann ebenfalls wieder für Euch vor Ort!

Stimmen der Verantwortlichen

Sascha Reimann, Trainer SuS SB Gladbeck

Sascha Reimann.
Sascha Reimann.

Im ersten Spiel haben wir spielerisch nicht wirklich brilliert. Da konnte man sehen, dass wir noch reichlich Luft nach oben haben. Auch im Abschluss geht das noch besser. Wir hatten die besseren Chancen, aber Adler hat die Tore gemacht. So läuft das nun mal. Ich muss auch dazu sagen, dass wir viele Ausfälle haben und vier Leute aus der Zweiten dabei waren, deren spielerische Klasse ich nicht kenne. Aber dafür möchte ich nochmal einen großen Dank an diese Spieler ausrichten. Und mit der roten Karte hatten wir auch nur noch zwei Auswechselspieler. Dementsprechend waren wir beim 0:0 gegen Wacker auch platt. Vom kämpferischen war es aber ok. Ich habe eine Steigerung gegenüber dem 0:2 gegen Ellinghorst gesehen. Am Ende geht die Punkteteilung in Ordnung, da Chancen wirklich Mangelware waren.

Michael Kawohl, Trainer Wacker Gladbeck

Michael Kawohl.
Michael Kawohl.

Mich hat das 2:2 gegen Rentfort sehr verärgert. Es war absolut unnötig. Wir waren die laufstärkere und bessere Mannschaft und kassieren dann kurz vor Schluss so ein dummes Gegentor. Aber wenn du aus einem halben Meter den Ball vier Meter drüber hast, dann bist du auch selber schuld. Beim 0:0 gegen SB Gladbeck haben wir uns an das Niveau des Gegners angepasst. Wir waren einige Male am 16er, haben es dann aber im Abschluss nicht gut gemacht. Beide Teams hatten am Ende sehr gute Chancen, dementsprechend ist das Unentschieden ok.

Juan Perez, Trainer Adler Ellinghorst

Juan Perez.
Juan Perez.

Insgesamt bin ich mit dem Auftritt meiner Mannschaft zufrieden. Die drei Punkte aus den zwei Spielen sind eine gute Ausbeute. Wenn wir schonmal hier dabei sind wollen wir natürlich alles daran setzen das Halbfinale zu erreichen. Dafür benötigen wir am Samstag gegen Wacker Gladbeck mindestens einen Punkt. Das wollen wir erreichen.

Marcel Cornelissen, Trainer BV Rentfort

Marcel Cornelissen. Foto: BV Rentfort
Marcel Cornelissen. Foto: BV Rentfort

Man hat besonders im ersten Spiel die schweren Beine einiger Spieler gemerkt, nachdem wir gestern bereits gegen den SSV Buer gespielt haben. Wir standen in vielen Situationen zu weit weg von den Gegenspielern und haben einige einfache Fehler fabriziert. Wenn wir etwas erreichen wollen müssen wir uns noch deutlich steigern.

 

Alle Ergebnisse und Tabellen der FSM gibt es HIER!

 

Impressionen vom ersten Tag im Gladbecker Stadion

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Ich (Freitag, 02 August 2013 00:54)

    Wacker 1 und 2 drücke euch die Daumen ihr habt den Potenzial ins Finale zu kommen gibt alles jungs

  • #2

    watson Jeffrey der gladbecker (Freitag, 02 August 2013 01:57)

    Top spiel zweckel Alemannia mein tipp 2 zu 1 fur Alemannia. ...

  • #3

    zaungast (Freitag, 02 August 2013 10:20)

    Ajeti du hast alles richtig gemacht.Heute noch zwei Kirschen gegen Zweckel und du bist der größte Alemane.Viel Glück

  • #4

    Lächerlich (Freitag, 02 August 2013 11:58)

    Ja der größte A...rmleuchter !!!
    "Alles richtig gemacht" klingt ja so als hätte er ne Wahl gehabt! Der Typ war total unzuverlässig und hat dann noch Forderungen gestellt! Wer sich nicht an die Regeln hält sondern seine eigenen macht und dann noch die Leute belügt, hat dann in nem seriösen Verein auch nichts zu suchen. Er wurde vor die Tür gesetzt und fertig. Da wo er jetzt ist passt er schon ganz gut hin

  • #5

    Sonnenschein (Freitag, 02 August 2013 13:33)

    So manchen scheinen die heißen Tage doch schon geschadet zu haben :-)

  • #6

    Mayonaise aus der Sonne vom Grillstand (Freitag, 02 August 2013 13:49)

    Zweckel 2 wird meiner Meinung nach Stadtmeister. Sie konnten bereits in den Vorbereitungsspielen sehr gut überzeugen :)

  • #7

    Zuschauer (Samstag, 03 August 2013 12:15)

    Seit in SVZ2,das der Selbstdarsteller weg ist.Baut weiter auf die eigene Jugend,das ist richtig.Alemania wird es bald nicht mehr geben,auf was die für Spieler bauen und sich zusammenholen,ist einfach desolat.Nicht einmal trainiert,aber mit der Buschtrommel schnell ne Mannschaft zusammengekarrt,1mit Rot schon wieder gesperrt.Ihr seit wirklich Gladbecks Nr.1