Der VfB Bottrop ist ausgeschieden

Die Vorrundenspiele der diesjährigen Feldstadtmeisterschaft sind beendet. Am heutigen Sonntag trugen die Gruppen A und B ihre Partien aus und ermittelten die letzten zwei der insgesamt vier Endrundenteilnehmer. Während sich in der Gruppe A der Favorit durchsetzte gab es in der Gruppe B eine Überraschung, denn der Landesligist VfB Bottrop musste die Segel streichen und ist demnach nicht bei der Endrunde am kommenden Samstag dabei.

Feldstadtmeisterschaft Bottrop 2013

Sonntag, 21. Juli, Sportanlage Ebel

Gruppen A und B

Von David Wirsch

Pascal Kaluza (Nr. 7) jubelt nach seinem Tor gegen Ebel.
Pascal Kaluza (Nr. 7) jubelt nach seinem Tor gegen Ebel.

Bei heißen sommerlichen Temperaturen wurde pünktlich um 12 Uhr das erste Spiel des Tages auf der Sportanlage Ebel angepfiffen. Mit dem VfR Ebel und den RW Welheimer Löwen standen sich ein A- und ein B-Ligist gegenüber. Die Ebeler hatten zwar mehr Ballbesitz zu verzeichnen, doch Offensivakzente wurden zumeist nur mit Fernschüssen gesetzt, die nicht einbrachten. Die Löwen hingegen waren bei Ballbesitz oft gefährlich, vor allem der agile Daniel Galonska war ein Unruheherd in der VfR-Abwehr. Bereits früh gingen die Welheimer dann in Führung: Pascal Kaluza traf mit einem herrlichen Heber zum 1:0. Ebel versuchte zwar zu antworten, doch am Ende blieb es bei dem Ergebnis.

   Im zweiten Spiel der Gruppe A trafen dann der VfR Ebel und der SV Rhenania aufeinander. Den Ebelern war deutlich anzumerken, dass sie bei den Temperaturen bereits 45 Minuten in den Knochen hatte und der SV Rhenania zeigte seine ganze Klasse: Ihab Khatoun traf gleich doppelt, hinzu kamen die Treffer von Sezer Akmisir und Pascal Pfeifer, so dass am Ende ein 4:0 zu Buche stand. „Wir haben den Ball schön laufen lassen“, sprach Rhenanen-Coach Oliver Dirr seinem Team eine gute Leistung zu.

Ihab Khatoun (Mitte) bewies seinen Torriecher.
Ihab Khatoun (Mitte) bewies seinen Torriecher.

Im entscheidenden Spiel um den Einzug in die Halbfinalspiele boten die Löwen, die personell arg gebeutelt waren, erneut eine gute Leistung und bereiteten den Rhenanen große Probleme. Lange Zeit stand es 0:0 – der SVR hatte natürlich mehr vom Spiel, doch die Löwen waren bei Kontern stets gefährlich. So hatte Marcel Schwulerra das 1:0 vom Fuß, doch er traf den Ball nicht richtig. Besser machte es der Landesligist, der in der 40. Minute in Person von Pascal Pfeifer zuschlug und den Einzug in die Endrunde perfekt machte.

    Die Gruppe B war ebenfalls spannend – mit Ausnahme des ersten Spiels: In diesem schlug der VfB Kirchhellen die Batenbrocker Ruhrpott Kicker deutlich mit 6:0. Simon Micki, Björn Hinz, Stefan Große-Venhaus und Daniel Schlack mit einem Dreierpack waren für die Tore verantwortlich. „Das sah so aus, als wenn wir das erste Mal überhaupt gegen den Ball treten würden. Einfach unterirdisch“, ärgerte sich BRK-Co-Trainer Dennis Ohm über die Leistung.

Der VfB ist nach einem Sieg und einer Niederlage raus.
Der VfB ist nach einem Sieg und einer Niederlage raus.

Nach der deutlichen Niederlage ging es für die Batenbrocker im zweiten Gruppenspiel gegen den Landesligisten VfB Bottrop. Der VfB übernahm die Kontrolle, doch die Batenbrocker schafften es mit einer geschlossenen Leistung, vor allem in der Defensive, Großchancen des VfB erst gar nicht zuzulassen. Zwei Mal jedoch kam der VfB durch und führte daher nach 26 Minuten dank der Treffer von Fabian Blanik und Samet Sadiklar mit 2:0. Doch den BRK’lern blieb der Ehrentreffer gegönnt. Nach einem langen Pass in die Schnittstelle der Abwehr lief Dominik Kröse allein auf das gegnerische Tor zu und traf zum 1:2 aus BRK-Sicht.

   Im letzten Spiel der Gruppe B und der Vorrunde überhaupt kam es zum Duell der Namensvettern – VfB gegen VfB. Die Ausgangslage war klar: Kirchhellen reichte ein Remis, die Ata-Elf hingegen brauchte einen Sieg zum Weiterkommen. Die Kirchhellener boten eine defensiv sehr starke Partie und ließen kaum Chancen für das Team um Neuzugang Pascal Bauer zu. Mit gezielten Kontern konnte man zudem Nadelstiche setzen, wovon einer genutzt werden konnte: Philip Kaiser traf zum 1:0 für Kirchhellen und das in der 28. Minute. Die Ata-Truppe brauchte nun zwei Tore zum Weiterkommen. Man verstärkte die Offensivarbeit, doch man biss sich an Kirchhellens Abwehr die Zähne aus. Am Ende konnte die Elf von Trainer Christian Gabmeier das Spiel über die Bühne bringen und den Einzug in die Halbfinalspiele bejubeln. „Gerechnet haben wir damit natürlich nicht“, gab Rommeswinkel nach der Vorrunde zu.

 

Am kommenden Samstag geht es nun mit der Endrunde auf der Sportanlage des SV Rhenania weiter. Mit dabei sind: Dostlukspor, SV Fortuna, SV Rhenania und der VfB Kirchhellen. Auf’m Platz wünscht faire Spiele und freut sich bereits auf den kommenden Samstag.

Ergebnisse Gruppe A:

Uhrzeit Spielpaarung  

12:00

VfR Ebel - RW Welheimer Löwen 0:1

 

Tor: Pascal Kaluza (6.)

13:00

VfR Ebel - SV Rhenania 
0:4

 

Tore: 0:1/0:4 Ihab Khatoun (12./25.), 0:2 Sezer Akmisir (15.), 0:3 Pascal Pfeifer (18.)

14:00

SV Rhenania - RW Welheimer Löwen 1:0

 

Tor: 1:0 Pascal Pfeifer (40.)

 

Ergebnisse Gruppe B:

Uhrzeit Spielpaarung  
15:00 VfB Kirchhellen - Batenbrocker Ruhrpott Kicker 6:0
  Tore: 1:0 Simon Micki (9.), 2:0 Stefan Große-Venhaus (18.), 3:0/5:0/6:0 Daniel Schlack (20./36./40.), 4:0 Björn Hinz (31.)   
16:00 Batenbrocker Ruhrpott Kicker - VfB Bottrop
1:2
  Tore: 0:1 Fabian Blanik (18.), 0:2 Samet Sadiklar (26.), 1:2 Dominik Kröse (43.)  
17:00 VfB Bottrop - VfB Kirchhellen 0:1
  Tor: 0:1 Philip Kaiser (28.)  
 

Stimmen

Oliver Dirr.
Oliver Dirr.

Oliver Dir, Trainer SV Rhenania:

„Mit dem ersten Spiel war ich zufrieden, denn da haben wir den Ball schön laufen lassen. Die Leistung im zweiten Spiel habe ich nicht verstanden. Vor dem Spiel sprach die Mannschaft von ihrem Angstgegner, aber wir reden hier über Kreisliga B. Ich erwarte pro Liga zwei Tore Unterschied. Wir hatten aber null Bewegung und kein Tempo in den Aktionen. Wir hätten sogar rausfliegen können, da die Löwen eine sehr gute Chance hatten. Wäre das der Fall gewesen, hätten die Jungs eine kommende Woche erlebt, die sie so schnell nicht würden vergessen können. Nichtsdestotrotz haben wir uns ein wenig blamiert mit dem 1:0. Ich mag die Vorrunde ohnehin nicht. Man kann gegen die klassentieferen Teams nur verlieren. Nun sind wir aber in der Endrunde und wir wollen jetzt auch den Titel.“

 

Christian Rommeswinkel.
Christian Rommeswinkel.

Christian Rommeswinkel, 2. Geschäftsführer VfB Kirchhellen:

„Damit haben wir natürlich nicht gerechnet. Vor allem nicht, dass wir gegen einen Landesligisten gewinnen. Ich würde sogar sagen, dass wir am Ende verdient weiter gekommen sind. Man muss dem VfB aber auch zu Gute halten, dass sie bei den Temperaturen hintereinander spielen mussten und viele Spieler aufgrund von Ramadan auch nichts essen und trinken durften. Das kam uns schon zu Gute. Nun freuen wir uns, dass wir am Samstag dabei sind. Jetzt muss ich nur das für Sonntag geplante Testspiel absagen.“

 

Impressionen

Kommentar schreiben

Kommentare: 42
  • #1

    Wunderung (Sonntag, 21 Juli 2013 19:48)

    Mal was anderes!!!!!! Wieso darf bzw spielt dostlukspor bei der stadtmeisterschafft an einem anderen Turnier in dorsten mit?? Rhenania 2 musste sein Freundschaftsspiel Absagen?!!' Bitte um Infos ob die Samstag dabei sein duerfen????

  • #2

    VfB (Sonntag, 21 Juli 2013 19:49)

    Ole und Ach du je

  • #3

    Hans Sarpei (Sonntag, 21 Juli 2013 19:50)

    Nur der vfb bottrop ! Hahahahhahahaha

  • #4

    Der Osterhase (Sonntag, 21 Juli 2013 19:52)

    Wo bleiben denn die lobenden Kommentare über den ruhmreichen VfB?
    Ach ja, die Fond ja nur ausgeschieden, weil die Spieler aufgrund von Ramadan nichts essen dürfen!
    Schon mal drüber nachgedacht, dass "andere" Spieler des Gegners bis morgens gegrillt und gesoffen haben? Oh Mann peinliche Ausreden!

  • #5

    zuschauer (Sonntag, 21 Juli 2013 20:19)

    Hahahahhahahahahhaha wo sind jetzt die ganzen heckenschützen vom vfb ???? Was ne blamage !!!!

  • #6

    Haha (Sonntag, 21 Juli 2013 20:26)

    VfB blamiert sich bis auf die Knochen :D ...

  • #7

    @ 55 (Sonntag, 21 Juli 2013 20:29)

    Hut ab vor den Löwen,mit son Kader Paroli geboten,und das nicht schlecht ,

  • #8

    Weg frei ! (Sonntag, 21 Juli 2013 21:12)

    Dann ist ja klar wär sich die Krone holt DSB oder Rhenania !
    Fortuna und Kirchhellen ohne Chance !

  • #9

    Tiki taka (Sonntag, 21 Juli 2013 22:39)

    Die rhenanen holen das Ding Jungs ihr seid die 1 in bottrop

  • #10

    .. (Sonntag, 21 Juli 2013 22:45)

    Wieso Blamage ?
    VfB ist gegen kirchhellen ausgeschieden , das ist auch keine Laufkundschaft !
    Redet mal nicht alles schlecht..
    Und bei der Vorstellung die Rhenania gezeigt hat heute, hat Rhenania wohl eher keine Chance, aber das ist auch nur Gelaber !
    Ich freu mich auf Samstag , der beste soll gewinnen!

  • #11

    Info (Sonntag, 21 Juli 2013 22:55)

    Stimmt es das 2. und 3. Mannschaften an dem Wochenende keine Freundschaftsspiele bestreiten dürfen , wenn die Stadtmeisterschaft ausgspielt wird? Wieso spielt dann SSV und 1911 Bottrop2 und wer weiß noch alles ? Entweder alle oder keiner ?

  • #12

    Hartmut Czichly (Sonntag, 21 Juli 2013 23:00)

    Ich bin wirklich enttäuscht. Bin langjähriger Anhänger des VFB Bottrop und habe mir auch zuletzt einige Spiele angesehen. Heute war aber der Höhepunkt. Da lässt sich die "vermeintliche" Landesliga-Truppe vom Kreisliga A-Vertreter VFB Kirchhellen taktisch vorführen. Glückwunsch an den VFB Kirchhellen, ihr wart auf jeden Fall besser. Um den VFB Bottrop muss man sich aber Sorgen machen. Viele gute Talente, aber reicht das? Kann man mit der Mannschaft in der Landesliga bestehen? Da bleibt noch viel Arbeit für Herrn Ata (den ich sehr schätze). Die Spieler sind aber völlig überbewertet. Wenig Gegenwehr und bei einigen Spielern fehlte auch heute die Spielintelligenz. Beim AXA Cup hat man den VFB Kirchhellen noch vorgeführt. Woran lag das? Die waren noch gar nicht im Training. Der VFB Bottrop war schon im Trainingslager. Ich wünsche Herrn Ata, dass er die Spieler bis zum Saisonbeginn noch besser macht, ansonsten wir es richtig eng.

    P.S. Hinweis an den VFB Kirchhellen - Ihr habt eine gute Mannschaft, tut aber allen einen Gefallen, lasst im Halbfinale der Stadtmeisterschaft nicht euren übergewichtigen Innenverteidiger spielen. Der hat im ersten Spiel gezeigt, dass Kreisliga B für ihn schon zu viel ist. Gegen den VFB Bottrop hat er zum Glück nicht gespielt. Beim AXA Cup ist er auch schwindelig gespielt worden. Wäre doch schade, wenn Fortuna daruch einen Vorteil hätte.

  • #13

    Stadtmeister (Sonntag, 21 Juli 2013 23:17)

    Vorgezogenes finale:
    SVR - DSB

  • #14

    Dsb (Sonntag, 21 Juli 2013 23:37)

    Dsb 2te hat in Dorsten teilgenommen und nicht die erste du schlaumeier

  • #15

    david (Sonntag, 21 Juli 2013 23:49)

    Schade vfb .....vielleicht klappt es nächstes jahr ;-)

  • #16

    Endlich (Montag, 22 Juli 2013 00:11)

    Ich sage mal Stadtmeister wird ENDLICH mal der SVR!!Weil,der VFB ja nicht dabei ist!!!Ha ha ha !SVR endlich mal eine Chance!!Immer nur zweiter ist auch sehr deprimierend!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • #17

    Spion (Montag, 22 Juli 2013)

    Wieso darf DSB neben der SMS noch an einem Blitzturnier in Dorsten teilnehmen? Egal ob da die Erste oder Zweite Mannschaft teilnahm. Es wurde doch beschlossen, dass niemand Testspiele austragen darf, oder?

  • #18

    Bottroper (Montag, 22 Juli 2013 08:45)

    Habe mir die Spiele angesehen. VFB ist zu Recht ausgeschieden und SVR hatte viel Glück gegen die Löwen, die absolut gleichwertig waren.
    Noch enttäuschender war EBEL, die sich ja so verstärkt haben sollen.
    Keine Kondition, keine erkennbare Taktik und keinerlei Abwehrverhalten. Das war schon erschreckend schwach, weil jeder dahin lief wohin er wollte- Das wird wieder eine schwere Saison für Ebel.
    Auf Samstag bin ich gespannt.

  • #19

    David (Montag, 22 Juli 2013 09:16)

    vielleicht klappts nächstes jahr mit der ata elf ;)

  • #20

    Witzkopfschwein (Montag, 22 Juli 2013 10:02)

    Beim VFR Ebel sieht es auch nicht gerade gut aus. Die Mannschaft hat noch garnicht zusammen gefunden. Ich denke da fehlen einfach Taktische dinge. Vielleicht mal ein paar Freundschaftsspiele machen oder ein paar Übungen mit Ball.

  • #21

    VfB Bottrop (Montag, 22 Juli 2013 10:14)

    Ole olee oleeeee :D

  • #22

    Timmse (Montag, 22 Juli 2013 11:11)

    Wo liegt überhaupt darin der Sinn das man die Vereine die nicht dabei sind und die Zweitmannschaften in Ihrer Vorbereitung behindert und sie nicht spielen dürfen?Kann da sich mal jemand der "Sparte Fußball" zu äußern?

  • #23

    ??? (Montag, 22 Juli 2013 11:27)

    Wieso darf fuhlenbrock gegen sterkrade nord einen freundschaftsspiel spielen ? Sonntag war doch stadtmeisterschaft ?

  • #24

    2014 (Montag, 22 Juli 2013 11:31)

    Kaum ist der vfb draußen will man dostlukspor schlecht machen ......nur mal zu Info bei dostlukspor haben auch einige Spieler gefasstet und dsb hat trotzdem gewonnen. Der vfb ist nur aufgestiegen weil die Mannschaft einfache bombe war. Naja ich sag vfb steigt ab und rhenania naja wenn die Glück haben bleiben die drin weil es da leider so schlechte Mannschaften gibt die nicht mal in der Lage sind einen kreisligisten zu besiegen.

  • #25

    Gajda (Montag, 22 Juli 2013 12:48)

    saison hat gar nicht angefangen und alle erzählen von Abstieg.....ist doch super für den Bottroper Fußball wenn Vfb und SVr beide drinnen bleiben und vielleicht noch eine dritte bottroper Mannschaft aufsteigt in die Landesliga.....das macht doch den Fußball in Bottrop viel attraktiver !!!!

  • #26

    zu 22 (Montag, 22 Juli 2013 13:24)

    Kein Sinn, Schwachsinn. Bei VFB hat die Erste neben der Stadtmeisterschaft an Turniere teilgenommen also ist man zweigleisig gefahren. Aber warum sollen Zweitmannschaften oder C Ligisten nicht testen.

  • #27

    Zuschauer (Montag, 22 Juli 2013 14:40)

    BW Fuhlenbrock I hat Sonntag während der Stadtmeisterschaft gegen Sterkrade Nord II gespielt.

    Ist das OK.

  • #28

    timmse (Montag, 22 Juli 2013)

    zu 26

    weil es so beschlossen wurde von der Sparte Fussball!

  • #29

    @16 (Montag, 22 Juli 2013 16:15)

    In der vorrunde auszuscheinden find ich weitaus deprimierender !!!!!!!!! Vor allem als landesligist !!! Hahahahahaha

  • #30

    VFB (Montag, 22 Juli 2013 16:19)

    Der Abstieg hat einen Namen....
    Benedikt Mies!!!

  • #31

    ohne sinn (Montag, 22 Juli 2013 17:06)

    weil es beschlossen wurde?? was ist das für ein argument? das es beschlossen wurde weiß man, wo ist die Begründung? man kann nicht einfach son Mist beschließen ohne sich dann in der Öffentlichkeit zu äußern

  • #32

    Bottroper (Montag, 22 Juli 2013 19:28)

    Wenn ich die ganzen Kommentare hier lese wird mir übel!!War auch gestern bei den Spielen in Ebel. Der Svr mit ganz viel Glück weiter und wird auch kein Stadtmeister aber was ich viel schlimmer finde,ich dachte(wie warscheinlich viele andere) das der Vfb Spieler Marc Wittstamm einfach nur verletzt ist,aber er hat eine schwere Erkrankung und geht warscheinlich im Moment durch die Hölle!Und ihr zerreisst Eure Mäuler das Vfb raus ist!Mir fehlen die Worte!
    Glück auf!

  • #33

    Timmse (Montag, 22 Juli 2013 19:34)

    @31

    Dann musst du auf der spartensitzung erscheinen und deine Argumente vorbringen! Nicht meckern vom Sofa aus, das kann jeder und ist einfach!

  • #34

    Holger Gaschka (Montag, 22 Juli 2013 21:03)

    Den Beschluß das keine Spiele der Vereine der Spieltage > Zwischenrunde -
    Endrunde stattfinden dürfen hat die Sparte Bottrop e.v beschloßen.Die
    "Sparte " sind alle 21 Bottroper Fußballvereine.Hierbei ist es unrelevant ob
    1 oder 4 Mannschaft.Da sich nicht jeder Notizen bei den Turnussitzungen
    zu machen scheint werden Protokolle angefertigt und jedem Verein ausgehändigt.Mit sportlichem Gruß H.Gaschka

  • #35

    Herrschaftszeiten (Montag, 22 Juli 2013 22:05)

    Auch ein fc Bayern verliert mal gegen Freiburg :D

  • #36

    @#33 (Dienstag, 23 Juli 2013 09:25)

    Wenn doch die Vereine alle dafür gestimmt haben, dass keine Spiele von Zweit- oder Drittmannschaften während der Stadtmeisterschaft stattfinden dürfen, verstehe ich jetzt hier das Geschrei nicht. Dann darf man sich hinterher nicht beschweren. Ob die von den Vereinen festgelegte Regelung richtig ist steht auf einem anderen Blatt. Trotzdem sollten die Teilnehmer der Spartensitzung solche Informationen auch in den Vereinen weitergeben, dann gibt es auch keine Unstimmigkeiten.

  • #37

    Schön (Dienstag, 23 Juli 2013 09:30)

    Schön, dass Verstösse von Mannschaften die während der Stadtmeisterschaft spielen, hier veröffentlicht werden. Dann braucht die Sparte Fußball nur noch die Beiträge sammeln und prüfen und kann dann die Vereine mit einer Strafe belegen. VfB, 1911 und andere Vereine mußten letztes Jahr auch dafür bluten, zu Recht.

  • #38

    Timmse (Dienstag, 23 Juli 2013 09:55)

    Wird ja wohl erlaubt sein zu fragen wieso die Vereine nicht spielen dürfen!? Hat nichts mit meckern vom Sofa aus zu tun

  • #39

    Fritz Lakritz (Dienstag, 23 Juli 2013 10:52)

    @34

    willst du jetzt ernsthaft VfB Bottrop mit Bayern vergleichen. Da sieht man mal wie Realitätsfern ihr Anhänger von Bottrops Nummer 2 seid.
    Das war Kreisliga A gegen Landesliga! Aber dauert nicht mehr lange, dann seid ihr auf Augenhöhe.

  • #40

    Babo (Dienstag, 23 Juli 2013 22:44)

    Um wie viel Uhr finden Samstag die Endrunden Spiele statt ?

  • #41

    zu 38 (Dienstag, 23 Juli 2013 23:07)

    du verstehst den Sinn gar nicht, kann das sein?
    jeder redet über vfb bottrop schlecht aber selber haben die vereine sich an die eigene nase nicht gepackt.
    ist doch egal ob vfb draußen ist , wären die jetzt weiter gekommen würde keine person seinen mund aufmachen.

    Alle sollten sich erst an die eigene Nase packen bevor man über andere einen Urteil zieht.

  • #42

    Kai (Mittwoch, 24 Juli 2013 09:14)

    Ein Urteil ziehen geht nicht.
    Entweder man kann ein Urteil Fällen oder ein Fazit ziehen.