„Ich lasse mich nicht erpressen und belügen“

Der Trainer-Rücktritt von Dirk Knappmann beim FC Gladbeck sorgt für ein ordentliches Nachbeben. Der Vorstandsvorsitzende, Ufuk Ciger, erfuhr vom Rücktritt durch die Presse und hat bis heute noch nichts von Knappmann gehört. Nun wollte Ciger eigentlich persönliche Differenzen als Beweggründe angeben. Doch der neue, starke Mann an der Roßheidestraße ist sauer und irritiert über einige Aussagen seines Ex-Übungsleiters und schoss heute im Gespräch mit Auf’m Platz zurück. Auf’m Platz hakte auch beim Torwart und Mannschaftssprecher Alexander Rudolf nach, wie es für die Spieler nun weitergeht.

Von Raphael Wiesweg

Ufuk Ciger ist seit Mitte April der neue Vorstandsvorsitzende des FC Gladbeck. Damals kündigte er vollmundig an, der Mannschaft eine andere Mentalität einimpfen zu wollen. „Wir wollen wieder an frühere Zeiten anknüpfen“, war nur eines von vielen motivierten Aussagen. Nun scheint Ciger aber fast bei Null erst einmal wieder anfangen zu müssen. Die Motivation ist vielleicht geblieben. Doch spätestens seit heute ist sie gepaart mit einer Portion Gift. Und Ciger holt dafür etwas weiter aus. „Was mich wundert: Er sagt, dass er mit Auf’m Platz nicht sprechen will, weil das nur ein paar Hobby-Journalisten machen und pflegt deswegen auch keinerlei Kontakt. Aber jetzt, wo er zurücktritt, sucht er den Kontakt. Wie passt das zusammen?“, fragt Ciger rhetorisch und irritiert.

Der Vorstandsvorsitzende Ufuk Ciger.
Der Vorstandsvorsitzende Ufuk Ciger.

Die Differenzen fingen bereits im Mai an. Ciger selbst gibt zu, „dass Dirk und ich seit Wochen wohl auch Machtkämpfe ausüben. Ich bin nun mal keiner, der einfach Ja sagt. Dirk konnte hier zuletzt insgesamt zehn Jahre lang in Ruhe machen und tun und war es nicht gewohnt, dass jemand mal eine andere Meinung als er hat.“ Im Mai sprachen beide erstmals über eine weitere Zusammenarbeit. „Dirk wollte mehr Geld als zuletzt haben und einen Vertrag über zwei Jahre. Ich habe ihm gesagt, dass wir nicht in der Oberliga sind, sondern in der Kreisliga A spielen. Kurzum: Ich habe ihm die Hand darauf gegeben, dass er auf Honorar-Basis für ein weiteres Jahr bleibt, zu denselben Konditionen wie vorher auch. Und ich bin ein Ehrenmann. Wenn ich jemandem das Wort gebe, dann zählt das bei mir auch.“ Doch dazu später mehr.

   Ciger missfiel es, wie Knappmann mit ihm sprach. „Dirk spricht von Respektlosigkeit. Dabei ist es genau anders herum. Er hat mich erpresst und gesagt, dass er den Spielern eine SMS schickt, dass sie sich abmelden sollen, wenn er nicht zu seinen Vorstellungen weitermachen darf. Ich habe ihm gesagt, woher ich einen Vertrag kriegen soll? Auf alle Fälle habe ich ihm die Angst nehmen wollen und am Freitag, den 28. Juni gesagt: Ich gebe Dir einen Vertrag, aber für ein Jahr“, so Ciger zu Auf’m Platz. Knappmann schickte Ciger am darauffolgenden Tag einen Vertrag per Mail zu. „Dennoch hat er den Spielern Bescheid gegeben, dass sie sich abmelden sollen. Quasi als Sicherheit, falls es nicht klappt. Und tatsächlich: Insgesamt 15 Abmeldungen haben wir am darauffolgenden Montag erhalten.“ Der Vorstandsvorsitzende wollte nicht nachtragend sein, denn er wusste auch, was er an Knappmann hat. „Ich war derjenige im Vorstand, der als Einziger nach der Wahl zu ihm stand. Die anderen wollten ihn nicht mehr. Doch sportlich ist Knappmann absolut gut, doch menschlich bleibt einiges auf der Strecke. Auf alle Fälle hatte ich den Vertrag zu Hause schon unterschrieben, es fehlte nur noch seine Unterzeichnung. Ich sollte eigentlich zu ihm nach Hause kommen, doch das habe ich einmal beruflich nicht geschafft und gesagt, wir treffen uns am Vereinsheim. Da ist er am Mittwoch nicht erschienen“, berichtet Ciger rückblickend. Dabei war am 9. Juli abends Trainingsauftakt und es taten sich laut Ciger weitere Probleme auf.

„Herzensangelegenheit? Ein schlechter Scherz“

Ciger hatte zehn neue Spieler geholt, Knappmann hatte sie auch persönlich angeschrieben, nachdem er die Kontakte vom Vorstandsvorsitzenden bekommen hatte. „Beim Auftakt hat er aber vor allen Spielern klar gestellt, dass er ja eigentlich nur drei davon haben wollte und der Rest der Vorstand geholt hätte. Er hat neue Spieler Bloß gestellt, sie nach einer Stunde angeschrien. Ebenso auch Thorsten Günzel. Da wollte ich nur noch weg. Wir haben uns total blamiert, das war beschämend für den FC Gladbeck“, berichtet Ciger, der am nächsten Tag Dirk Knappmann anrief und ihm sagte, dass er sich menschlich ändern müsse und anderen Leuten mehr Respekt zeigen müsse. „Thorsten Günzel hat jetzt auch eine Funktion und ist Vorstandsmitglied. Er ist Geschäftsführer des Vereins und dementsprechend muss Dirk sich ihm auch gegenüber verhalten und kann ihn nicht anschreien und vor anderen Bloß stellen. Er meinte nur, dass er anschreien kann, wen und wann er will“, erzählt Ciger.

Der Ex-Trainer Dirk Knappmann.
Der Ex-Trainer Dirk Knappmann.

Der Vorstandsvorsitzede ist sich seiner klaren Worte am späten Freitagabend bewusst. „Das soll alles an die Öffentlichkeit. Bisher wollte ich nur bekannt geben, dass Dirk Knappmann scheinbar aus persönlichen Gründen und aufgrund von Differenzen zum Vorstand aufgehört hat. Ich wollte nicht giftig sein. Doch nach all den Vorwürfen geht es nicht mehr anders. Er hat mich erpresst mit den Spielerabmeldungen und hat immer wieder gelogen.“ Dabei stört Ciger vor allem eines: „Er spricht von einer Herzensangelegenheit beim FC Gladbeck und sagt den Spielern aber, dass sie sich vorsichtshalber abmelden sollen? Er spricht von einer Herzensangelegenheit beim FC Gladbeck und fordert mehr Geld? Er spricht von einer Herzensangelegenheit beim FC Gladbeck, obwohl er den Verein schon mal wegen ausstehender Zahlungen verklagt hat?“ Ciger geht noch weiter. „Er ist der Meinung, dass er sich wegen seines Rücktritts nicht melden muss. Dabei hat er für Juli schon sein Gehalt bekommen. Aber dann muss man nicht kündigen oder Bescheid geben? Aber das ist wahrscheinlich wieder nicht Respektlosigkeit, wahrscheinlich verstehe ich als Einziger ihn da wieder falsch.“

   Für Ciger steht fest, dass es für Knappmann nun kein Zurück mehr gibt, selbst wenn dieser sich das noch einmal vorstelle. „Dabei war meine Unterschrift ja schon drunter. Wäre Dirk am Mittwoch gekommen, dann hätten wir vielleicht dieses ganze Theater nicht gehabt. Für die Spieler gibt es natürlich noch ein Zurück“, erklärt Ciger, der nun in den nächsten Wochen schnell eine Mannschaft zusammenstellen muss. „Ich habe acht Neuzugänge - die anderen wollten nach dem Trainingsauftakt ja nicht mehr kommen, die haben nur mit dem Kopf geschüttelt. Und ansonsten muss ich dann wohl wieder die geplante Drittmannschaft wieder abmelden und Spieler aus der Zweitvertretung hochziehen, so dass es mit noch ein paar weiteren Neuzugängen ein Mischmasch in der Kreisliga A geben wird.“

 

Und die Spieler, wie sehen die das? Alexander Rudolf, Schlussmann des FC, sollte in der neuen Saison eine tragende Rolle einnehmen, vielleicht sogar Kapitän der Mannschaft werden. „Ich habe den Spielern am 27. Juni Bescheid gegeben, dass der Trainer wohl aufhören wird und wir uns deswegen abmelden sollen - als Vorsichtsmaßnahme, nicht, weil wir dem Trainer nacheifern wollten. Denn, das ist doch auch klar: Wir wollten uns die Option offen halten, gehen zu können, je nachdem welcher neue Trainer kommt und ob wir dann bleiben wollen“, erklärt Rudolf, der aber abhängig von der Zukunft auf der Trainerbank des FC nun erst einmal eine Pause einlegen wird. „Ich spreche jetzt auch nur für mich und kann nur spekulieren, was die anderen machen. Es ist natürlich nicht unmöglich, dass auch welche zurückkommen. Ich glaube aber beispielsweise, dass die Spieler, die in Gelsenkirchen wohnen, sich nun dort auch einen Verein suchen werden.“ Dabei findet Rudolf es sehr schade, wie nun alles abgelaufen ist. „Ich betrachte das Ganze als sehr kritisch, denn im Prinzip wurde alles auf unserem Rücken ausgetragen und wir wurden immer mal wieder hier und da angesprochen, ob wir denn nicht mal vermitteln könnten. Doch das geht uns nichts an, wir wollen mit den Modalitäten nichts zu tun haben, sondern uns auf den Fußball konzentrieren. Das Vertrauen ist jetzt auf alle Fälle nicht mehr da und für die Mannschaft ist das schade. Denn die meisten haben jetzt vier Jahre lang zusammengespielt und daraus sind auch gute Freundschaften entstanden“, so der Schlussmann weiter.

   Es warten noch spannende Tage und Wochen auf den FC Gladbeck, der nun noch knapp fünf Wochen Zeit hat, um sich irgendwie vernünftig auf die neue Spielzeit vorzubereiten. Einen Trainer-Favoriten gibt es anscheinend schon, denn Ciger ließ sich gleich eine Nummer von Auf'm Platz von einem Trainer geben. Bislang konnte Ciger diesen nur noch nicht erreichen. Es bleibt also spannend.

Kommentar schreiben

Kommentare: 34
  • #1

    Uli H. (Freitag, 12 Juli 2013 22:20)

    Ich würde sagen: " FC Hollywood"

  • #2

    Reihmann (Freitag, 12 Juli 2013 22:45)

    hab gehört es kommt jemand aus der oberliga ?

    der ufuk wird das schon irgendwie meistern
    abwarten

  • #3

    Fan (Freitag, 12 Juli 2013 23:16)

    Daumen hoch. Endlich mal einer der Eier in der Hose hat und den gebahren ein ende setzt.

  • #4

    Echter FCer (Samstag, 13 Juli 2013 02:37)

    Ich habe mir das schon gedacht, dass Ufuk Ciger ein Ehrenmann ist!
    Nur sehr schade, dass Dirk den Vorstand öffentlich angreift und der Vorstand sich wehren muss! Hätte nicht sein müssen! Aber die Persönlichkeit des Herrn Ciger spiegelt sich in seinen Aussagen wieder!
    Ich Wünsche nur noch alles gute für den Vorstand FC Gladbeck, dass Sie eine schlagkräftige Truppe in die Saison schicken!
    EX-Trainer sollte sich mal an der eigenen Nase packen, mach dich nicht mehr lächerlich!
    Ich hoffe Ufuk Ciger verliert nicht die Lust weiter zu machen, denn seine Vorgänger haben es nicht geschafft den EX-Trainer Paroli zu bieten! Weiter hoffe ich, dass die abgemeldeten Spieler zu Vernunft kommen!

  • #5

    Bueraner (Samstag, 13 Juli 2013 09:34)

    Viel Glück Herr Ciger !

    Jetzt kann der Machtmensch Knappmann ja bei der Stadtverwaltung Gladbeck anschreien, wenn und wann er will. Vielleicht gelingt es ja den dort Beschäftigten alten Weggefährten, Bugdoll und Stöhr, ihn ein bißchen zum Nachdenken anzuhalten !

  • #6

    kein FCer (Samstag, 13 Juli 2013 10:58)

    Knappmann kann doch nicht alles falsch gemacht haben,immerhin hat er einen Großteil der Mannschaft erreicht,wenn die sich seinetwegen abmelden.Und welcher von Gladbecker Trainern schafft es so viele Jahre in einem und demselben Verein zu bleiben?Mir fallen nicht viele ein...Und was bitte ist so ehrenhaft an Cigers Verhalten?Der Trainer stellt Forderungen auf man nicht eingehen will,soweit ok,passiert täglich.Was ich schlimm finde ist,dass man trotz ALLEM bereit war ein weiteres Jahr mit ihm zu arbeiten und jetzt nachgetreten wird.Ehrenhaft geht anders.
    Trotzdem viel Glück und auf ein Neues.

  • #7

    Beobachter (Samstag, 13 Juli 2013 12:19)

    Samir Saadou zurück nach Preußen?

  • #8

    Denne (Samstag, 13 Juli 2013 14:46)

    Vielleicht hätte der Ehrenmann und 1.Vorsitzender,die alten Spieler mal genausoviel gegeben,wie viele Neue.

  • #9

    Peer Ter (Samstag, 13 Juli 2013 15:41)

    @ kein FCer

    Herr Knapp ann hat den ersten Stein geworfen und muss sich über Kritik nicht wundern.
    Ausserdem hat er sich nur solange gehalten, weil er bis dahin seine Machtspielchen schön durch ziehen konnte!

  • #10

    Na und? (Samstag, 13 Juli 2013 16:09)

    Wen interessier Samir saadou der kann doch NIIIIXXXX

  • #11

    Alemannia (Samstag, 13 Juli 2013 17:39)

    Danke FC jetzt seit ihr in der Schusslinie!!!

  • #12

    FC Fan (Samstag, 13 Juli 2013 18:08)

    Habe gestern Tudi am Platz gesehen,mit Ciger.Würde jubeln wen der kommt.Hat hier als er Trainer war,einiges aufgearbeitet.Harter Hund mit Fachwissen,und menschlich sehr angenehm.

  • #13

    OOhhmann (Samstag, 13 Juli 2013 19:44)

    Harter Hund mit Fachwissen,und menschlich sehr angenehm.
    Und Training wie vor 30 Jahren, das kanner aus dem effeff!

  • #14

    braucklyn (Samstag, 13 Juli 2013 20:59)

    Habe da so den einen oder anderen gesehen auf dem Platz, den man von früher kennt und muss sagen sehr positiv. Das neue Team, welches sich um Ciger formiert, könnte den FC wieder seine alte Größe zurück geben. Ich bin gespannt und freue mich auf die kommnde Spielzeit. Alles richtig gemacht der neue Vorstand, jetzt hoffe ich nur dass es ein guter neuer Trainer wird. Her Knappmann kann seine Lakaien ja weiter knechten, sowohl auf der Arbeit als auch privat. Auch dir Dirk, viel Glück. Ein bißchenweniger dickköpfig zu sein ist manchmal mehr.

  • #15

    Braucker (Samstag, 13 Juli 2013 21:20)

    Der Tuddy bleibt da wo er ist. Hat da noch genug zu tun.
    Kommt gut Spieler mit Geld abzuwerben siehe Kerem soll 500€ auf die Hand bekommen haben von Ciger. Und das ganze in der Kreisliga. So geht der Fussball kaputt. Würde als Spieler auch von FC abhauen.

  • #16

    dirk (Samstag, 13 Juli 2013 21:22)

    habe gehört Miguel pereira neuer Trainer vielleicht

  • #17

    Zuschauer (Samstag, 13 Juli 2013 21:32)

    der abstieg für fc ist auf jedenfall drin

  • #18

    Kein FCer (Samstag, 13 Juli 2013 22:21)

    Wäre mit Sicherheit keine schlechte Wahl

  • #19

    Nummer 10 (Samstag, 13 Juli 2013 22:27)

    Glückwunsch an fc das sie den los sind und auch die Spieler sollen alle mit den gehen die so denken armselig kann man nur sagen ... Besser jetzt als später

  • #20

    S. Pede (Samstag, 13 Juli 2013 23:44)

    Damit wäre ja der nächste, dem sie einen Posten im Stadtsumpf zugeschustert haben, in der Schusslinie ...

  • #21

    Bitte? (Sonntag, 14 Juli 2013 10:16)

    FC Fan,deshalb bist du über die Kreisliga noch nie hinaus gekommen.
    Der Tuddy ist absolut kein guter Trainer.
    Der kann gut quasseln,das ist alles.

  • #22

    Beobachter (Sonntag, 14 Juli 2013 10:26)

    @ 12

    Nur weil der Tuddy am Platz war, heisst das doch nicht sofort das ER neuer Trainer wird bei FC.

    Ich denke das Ufuk Ciger jetzt einige Tage braucht um die Situation zu analisieren, hoffen wir das Er noch schnellst möglich eine schlagkräftige Truppe zusammenstellen kann.

  • #23

    Frank (Sonntag, 14 Juli 2013 12:08)

    Stimmt es das Moussa Saado aus der Oberliga bei Fc ist ??

  • #24

    Baucker (Sonntag, 14 Juli 2013 18:17)

    Ja klar
    Tuddy macht die Mannschaft und dann bringt er noch den Martin für die Finanzen mit.SB Gladbeck packt dann ein

  • #25

    Korrekt!! (Sonntag, 14 Juli 2013)

    Endlich mal jemand, der nicht nach der Pfeife vom Knappi tanzt!! Bei allen fußballerischen Fähigkeiten, die der Knappi als Trainer hat, aber als Mensch noch nicht mal Kreisliga C, geschweige denn Hobbyliga, sein Verhalten geht seit Jahren schon nicht,nur hatte bis jetzt leider niemand den Mut,ihm mal Paroli zu bieten...
    Super Ufuk!!!
    Und wäre ich Vorsitzender, würde ich den Spielern, die sich nur wegen Dem Knappi abgemeldet haben,bei Freigabe NEIN ankreuzen, und denen dann höchst persönlich die Briefmarke auffe Stirn kleben!!!!!

  • #26

    Tuddy (Sonntag, 14 Juli 2013 20:05)

    Mensch, was wird hier ein Müll geschrieben.Alles nur traurig.Ob positiv oder negativ,schreibt es doch unter eurem Namen,und steht zu euren Aussagen.
    Wünsche FC alles Gute!

  • #27

    Eren (Sonntag, 14 Juli 2013 20:53)

    Boah könnt ihr alle schreiben, anstatt soviel zu schreiben, packt doch mal alle selber an in Euren Eigenen Vereinen. Und lässt die anderen es so machen wie die es für richtig halten!

  • #28

    Hanseat (Sonntag, 14 Juli 2013 21:14)

    Der 1.Vorsitzende würde den Tuddy mit Handkuss nehmen.
    zu21-Du Hohlkopf,das stimmt,das Tudi quaseln kann,aber mit Verstand.Hast bestimmt nicht an der Tafel verstanden,was er dir erklärt hat,darum in der 2ten gelandet.

  • #29

    Fussballer (Montag, 15 Juli 2013 10:59)

    Moussa Saado kommt von Rot Weiss Oberhausen 2 und die spielen in der oberliga!
    hab den jungen schon spielen sehen und muss sagen das der die kreisliga A alles auseinander nehmen wird. der junge ist einfach ein super fussballer.

  • #30

    Hoffmann (Montag, 15 Juli 2013 12:54)

    Lasst blos die Finger vom Gürsel Guygulu.Der hat 0-Ahnung von Training und Taktik.Immer dasselbe beim Training und alle 14 kommt er nicht,wegen Arbeit.Hatte SB auch reingelegt.

  • #31

    Neu FCer (Montag, 15 Juli 2013 15:25)

    Tuddy ist ein Freund von Ufuk und hier immer willkommen!
    Bin überzeugt das er hier bald ist.Klasse erlicher Typ.

  • #32

    weggefährte (Montag, 15 Juli 2013 17:30)


    Hallo Ufuc,

    hast alles richtig gemacht !! Daumen Hoch !!! Die Saison irgendwie über die Bühne bekommen und dann richtig angreifen..!!!

    FC ist nunmal der FC und kein Ellinghorst und kein Preußen..!!!

    Fanpotential ist auch da.. Also kann nur aufwärts gehen..

    Viel Glück

  • #33

    Nordi (Montag, 15 Juli 2013 17:49)

    Wünsche Fc alles gute

  • #34

    (Dienstag, 16 Juli 2013 06:39)

    Moussa Saado kommt Eben nicht