Doppelte Freude für den Vorstand

Die DJK Arminia Lirich hat doppelten Grund zur Freude. Zunächst wurde noch ein kleiner weitere Kunstrasenplatz seitens der Stadt zugesichert, nachdem es in den ersten Gesprächen nicht wirklich danach aussah. Und zum anderen begrüßt der Oberhausener Klub mit Martin Ulankiewicz und Bektas Bicici auch zwei neue Schiedsrichter in seinen Reihen. Ulankiewicz pfeift ab der nächsten Saison in der Oberliga und ist mit erst 23 Jahren der ligahöchste Oberhausener Schiedsrichter.

Zum neuen Kunstrasenplatz

Die Kinder von Arminia Lirich können sich über noch mehr Platz freuen. Foto: Privat
Die Kinder von Arminia Lirich können sich über noch mehr Platz freuen. Foto: Privat

Mit dieser guten Nachricht konnten wir nach den Vorgesprächen kaum noch rechnen. Aber jetzt hat die Stadt Oberhausen doch noch eine gute Lösung gefunden. Angrenzend an unsere Platzanlage wird im Bereich des Parks ein kleines Kunstrasen-Spielfeld gebaut. Ausschlaggebend war, dass auch der Nachbarverein Fortuna Alstaden in Zukunft auf unserer Anlage spielen wird (z.Zt. nimmt dort nur eine Seniorenmannschaft am Spielbetrieb teil) und gleichzeitig aber die Entwicklungsmöglichkeiten unseres Vereins nicht beeinträchtigt werden sollten. Wir werden für die kommende Spielzeit immerhin 19 Mannschaften anmelden, dafür reichte die bisherige Kapazität dann einfach nicht aus.

 

DAS IST NUN WIRKLICH EIN GRUND ZUR FREUDE FÜR UNS ALLE !!!

Vorsitzender Carsten Berg begrüßt neue Schiedsrichter

Beim AH-Turnier ließen sich auch unsere NEUEN Martin Ulankiewicz und Bektas Bicici sehen. Sie waren von der freundlichen Begrüßung und der guten Atmosphäre beeindruckt. Carsten Berg überreichte Ihnen selbstverständlich zum Einstieg ein Gläschen „Liricher Asche“.

 

Martin ist „aufgestiegen“ und pfeift ab der nächsten Saison in der Oberliga und das mit erst 23 Jahren. Bektas ist bei ihm im Gespann. Wir wünschen den beiden viel Glück und Erfolg in der neuen Liga. Auf dem Foto freut sich Abi Berkane mit den beiden.

Text und Fotos: Arminia Lirich

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Ramos (Freitag, 05 Juli 2013 13:27)

    Ich finde es herrlich wie die Arminen sich über alles erfreuen können und der Öffentlichkeit es preisgeben.

  • #2

    Bottroper (Freitag, 05 Juli 2013 22:25)

    Was ist das für ein Fussballverein der nur von verkaufter Asche und Schiedsrichter berichten kann.

  • #3

    Lachnummer OB (Freitag, 05 Juli 2013 23:46)

    Ich finde es nur zum lachen das die Stadt keinen Cent in der Tasche hat und gleich zwei Plätze baut. mfg aus Bottrop

  • #4

    Somar (Freitag, 05 Juli 2013 23:52)

    Neider

  • #5

    Sven Meißner (Montag, 08 Juli 2013 18:12)

    @Lachnummer OB

    Neidisch?? In Bottrop sind selbst die Kunstrasenplätze eine Katastrophe!!