Die Mannis machen‘s

SuS 21 Oberhausen hat bereits einen neuen Cheftrainer beziehungsweise gleich ein neues Trainergespann gefunden. Wie der Sportliche Leiter Frank Kurka am Donnerstagabend der Auf’m Platz-Redaktion bestätigte, blieb zum einen Manfred „Manusch“ Brock bei seiner Zusage an der Schleuse und bekommt nun mit Manfred Kurka, Franks Bruder, Unterstützung. Der Vorstand des Oberhausener A-Ligisten musste sich Anfang der Woche auf die Suche nach einem neuen Trainer machen, nachdem der eigentlich für diesen Job vorgesehene Michael Schneider eine Woche vor Trainingsstart bekannt gab, zum Bezirksligsten Spielclub 20 Oberhausen zu wechseln.

Von Raphael Wiesweg

Frank Kurka erklärte die letzten Tage völlig abgeklärt und in einem ruhigen Ton. „Wir haben noch am selben Tag, an dem Michael Schneider uns gesagt hat, dass er uns verlässt, die Nachfolger beziehungsweise den Nachfolger finden können. Es ging also nicht drunter und drüber, aber klar: Es war nicht schön und schon blöd, so kurz vor Trainingsstart so unwissend dazustehen.“ Dabei ist es dem Sportlichen Leiter des A-Ligisten wichtig zu betonen, „dass ‚Manusch‘ nie daran gedacht hat, zu wechseln“. Ursprünglich hieß es, dass Brock Michael Schneider zur Knappenstraße folgt. „Nachdem Michael Schneider uns seine Entscheidung mitgeteilt hat, haben wir ‚Manusch‘ sofort angerufen, der sofort erklärt, gar nicht an einen Wechsel zu denken. Daran gäbe es keine Zweifel.“

   So kann also jetzt doch alles seinen gewohnten Gang nehmen und die Kicker von der Schleuse den Trainingsbetrieb wie geplant am Dienstagabend um 19 Uhr aufnehmen. Mit den beiden Mannis Kurka und Brock.

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Fragesteller (Donnerstag, 04 Juli 2013 18:37)

    Ich bin gespannt wer da am ersten Training so auf dem Platz steht. Es soll ja einige Abgänge geben........

  • #2

    schleuse kicker (Donnerstag, 04 Juli 2013 20:46)

    Die haben doch denn super Star in der Mannschaft denn andre lange jetzt kann er mal zeigen was er kann.

  • #3

    Neutraler Beobachter (Freitag, 05 Juli 2013 00:32)

    Also um mal hier eins klar zu stellen der Manfred (Mennosch) Brock hat sich den Sc20 förmlich aufgedrenkt das habe ich selbst mit bekommen wenn er doch so tut wie er redet was hat er dann da zu suchen und sich selbst anzubieten ???weil es ja abgeblich eine herzenssache für ihn wäre mehr als lächerlich sage ich dazu nur !!!der spielclub 20 wollte den Herrn Brock gar nicht Zurück zum
    Knappenmarkt holen lediglich den Michael schneider den es gibt andere potenzielle anwerter auf den Co Trainer Posten und das wurde Herrn Brock auch so mitgeteilt dafür gibt es fast 50 zeugen die alle letzten Donnerstag alle mit im Clubhaus waren also immer schön bei der Wahrheit bleiben wir wollten den Micha und nicht den Mennosch !!!

  • #4

    Klaus (Freitag, 05 Juli 2013 12:42)

    Und es bleiben bei sc20 alle 3 spieler die angeblich zu 72 wechseln wollten hahahaha

  • #5

    Fußball experte (Freitag, 05 Juli 2013 13:03)

    Ihr könnt beide bei spielclub haben. Der manni kurka packt das auch alleine und das mit Sicherheit eher als der menosch

  • #6

    unfassbar (Freitag, 05 Juli 2013 14:55)

    Genau ihr wart im Clubhaus und habt euch überlegt wie ihr die gegangenen Spieler wieder holt...dafür musste man als Gruppe auftreten...

  • #7

    sus21 (Samstag, 06 Juli 2013 07:33)

    Der Manni ist der besserre Trainer brauchen kein brock.