Saisonabschlussfest und Abschiedsspiel ein voller Erfolg

Vor zwei Wochen stieg das große Saisonabschlussfest der Batenbrocker Ruhrpott Kicker. Ein großer Spaß für Jung und Alt, deshalb Grund genug auch nach zwei Wochen noch einmal das tolle Wochenende zu reflektieren. Neben dem Bambini-Treffs, fanden die Kinder noch viele andere Möglichkeiten sich auszutoben. Das DFB-Mobil brachte zusätzlichen Anreiz, zudem war das Schalker Maskottchen Erwin der heimliche Star im Batenbrocker Volkspark.

Das DFB-Mobil zu Gast im Volkspark

Die Kids im DFB-Training.
Die Kids im DFB-Training.

Pünktlich um zehn Uhr begann das DFB-Training für die F- und E-Jugendlichen. Eine Stunde lang zeigten ausgebildete DFB-Trainer den Kids ein richtig gutes Trainingsprogramm. Die Kinder wurden gefordert und kamen voll auf ihre Kosten. Danach gab es im Vereinsheim einen halbstündigen Vortrag für alle BRK-Übungsleiter und interessierte Eltern. "Eine tolle Sache vom DFB, welche bei uns im Verein auf sehr positive Resonanz getroffen ist", so der zweite Vorsitzende David Wirsch.

Spaß, Spiel, Parcour und FC Schalke

Die Schalke-Hüpfburg.
Die Schalke-Hüpfburg.

Das bunte Rahmenprogramm ging aber weiter. Längst hatte schon der FC Schalke aufgefahren. Mit einer großen Hüpfburg und einer großen Torwand, an dem tolle Preise gewonnen werden konnten standen für die Kinder bereit. Leider beschädigte ein starker Windstoß die Geschwindigkeitsmessmaschine, so dass diese schon früh nicht mehr im Einsatz war. Noah Rosrodowski war schleißlich der beste an der Torwand, er gewann einen FC Schalke-Lederball mit den Autogrammnen seiner Vorbilder aus dem Profibereich. Der heimliche Star für die Kleinen war aber das Schalke-Maskottchen Erwin. Die Kinder stürzten sich sofort auf ihn, ließen Fotos schießen und sammelten eifrig Autogramme. Nebenbei konnten die Kids mit einer Laufkarte Stationen bewältigen und ihre Kräfte so im Bobbycar-Rennen, Torwandschießen und Dosenwerfen messen. Am Ende gab es kleine Geschenke für alle. Langeweile also komplett Fehlanzeige, denn weiter ging es ab 13 Uhr mit dem Bambiniturnier.

Bambini-Turnier und RWE-Spieler zu Gast

Die RWE-Spieler vergaben die Medaillen.
Die RWE-Spieler vergaben die Medaillen.

Das war aber noch nicht alles. Während zwei Bambini-Treffs parallel ausgeführt wurden und die kleinsten Kids eine Menge Spaß hatten, bekamen die Batenbrocker Ruhrpott Kicker noch von zwei weiteren Fußballprofis Besuch. Die Spieler von Rot-Weiß Essen Markus Heppke und Christian Denker übernahmen nicht nur die Siegerehrung für die Bambinis, bei der jedes Kind eine Medaille bekam, sondern schrieben noch eifrig Autogramme und spielten mit den E-Jugendlichen Fußball. "Toll, was ihr heute auf die Beine gestellt habt", freute sich eine Mutter. Und man war am Ende auch Stolz auf das, was man da an diesem Samstag gestemmt bekommen hat. "Das war schon gigantisch, was die Crew geleistet und was wir da alles auf die Beine gestellt haben", freute sich der erste Vorsitzende Daniele Lepori. Bei aller Freude und allem Lob sah er aber auch noch Verbesserungsmöglichkeiten: "Wir waren von den Helfern viel zu dünn besetzt. Am Grillstand hat es zum Beispiel viel zu lange gedauert. Man muss aber auch sagen, dass wir eine solche Resonanz nicht unbedingt erwartet haben. Für das nächste Jahr sind wir besser gerüstet. Dennoch gilt der Dank an alle freiwilligen Helfer und Spender. Es war ein toller Tag!"

Abschiedspiel für Daniele Lepori und Dennis Ohm

Daniele Lepori und Dennis Ohm.
Daniele Lepori und Dennis Ohm.

Aber der Tag war immer noch nicht vorbei. Beendet wurde dieser nämlich mit dem Abschiedsspiel der langjährigen Ruhrpott Kicker-Mitglieder Daniele Lepori und Dennis Ohm. Beide müssen ihre aktive Karriere aus gesundheitlichen Gründen beenden. Auf dem Rasenplatz hieß es Alt-Ruhrpott Kicker gegen die Batenbrocker Ruhrpott Kicker. Viele Zuschauer blieben um die beiden gebührend zu verabschieden. Viele alte Weggefährten fanden den Weg in den Volkspark. Michi Schmidt, Torsten Milszewski, Adrian Horoba, Markus Schöpke, Carsten Rosrodowski, Daniel Gorji sind nur einige alte Mitspieler die zum letzten Spiel der beiden antraten. Lepori und Ohm spielten beide jeweils eine Halbzeit in einer Mannschaft. Am Ende hieß es 10:7 (3:3) für die Alt-Ruhrpott Kicker. "Das Spiel hat noch einmal Spaß gemacht, leider gehts für uns beide nicht weiter, aber wir haben ja andere Aufgaben im Verein", so ein trauriger Dennis Ohm. Die Torschützen der Partie dürfte wohl kaum einer noch zusammen bekommen, jedenfalls trafen sowohl Lepori, als auch Ohm vier Mal ins Tor, auch wenn Ohm davon einmal ins eigene traf. Zum Ende wurden noch einmal beide Akteure vom umsichtigen Schiedsrichter Manfred Matheus mit Rot vom Platz gestellt. Ein Abgang, wie man sich ihn erhofft hatte. Lange wurde danach im BRK-Vereinsheim einer toller Tag und Abschluss gefeiert.

 

RKB: Woznitza, R.Konarski, Rosrodowski, Schöpke, Hein, Gorji, Horoba, M.Lepori, Prien, Milszewski, Schmidt, Pauli, Heinz, Gönnersdorf, Neugebauer, Ohm, D.Lepori.

 

BRK: Matheus, Rödel, Wirsch, Droste, Aydin, Teichert, Parisis, Bolat, Willert, J.Volmer, T.Volmer, Kubitza, Sommerfeld, Axel, Ohm, D.Lepori.

 

Zur Fotogalerie des gesamten Tages geht es HIER!

 

Text + Bilder: Batenbrocker Ruhrpott Kicker

Kommentar schreiben

Kommentare: 0