Lamers Nachfolger gefunden

Die Sportvereinigung Sterkrade-Nord II hat einen neuen Trainer. Johann Wüst, der sich zuletzt für die Reserve von Adler Frintrop verantwortlich zeigte, ist der neue Cheftrainer des Oberhausener A-Ligisten. Wüst tritt damit die Nachfolge von Thorsten Lamers an, der aus beruflichen Gründen nach der letzten Spielzeit aufhören musste. Wüst wurde gerade eben der Mannschaft präsentiert und wird ab dem 11. Juli die Mannschaft auf die neue Saison vorbereiten. Oliver Hetkamp, der auch schon der Sportliche Leiter der Reserve ist, wird Wüsts Co-Trainer.

Von Raphael Wiesweg

Thorsten Vozar, stellvertretender Abteilungsleiter der Sportvereinigung Sterkrade-Nord, zeigte sich sehr zufrieden mit der Entscheidung. „Johann ist in Essen bekannt und ich habe ihn am Telefon und dann auch persönlich kennenlernen dürfen und kann nur Gutes sagen. Er hat einen sehr guten Eindruck hinterlassen.“

Der neue Trainer Johann Wüst. Foto: Sterkrade-Nord.
Der neue Trainer Johann Wüst. Foto: Sterkrade-Nord.

Dabei hätte es im letzten Moment noch mit der Verpflichtung Schwierigkeiten gegeben, wie Vozar augenzwinkernd erzählt. „Johann Wüst ist die Filialleiter des BVB-Fanshop im CentrO. Aber das ist Gott sei Dank nur sein einziges Manko“, muss der stellvertretende Abteilungsleiter lachen. Wüst (60) wird mit Oliver Hetkamp zusammenarbeiten, dem Sportlichen Leiter von Spvgg. Sterkrade-Nord II. „Mittelfristig soll das Team nicht nur der Unterbau für unsere Landesliga-Mannschaft sein, sondern auch ein Perspektiv-Team“, wünscht sich Vozar.

   Dabei will man aber weiterhin kleine Brötchen backen, nachdem man in der letzten Saison noch so eben dem Abstieg von der Schippe springen konnte. Erfolgsgarant dafür war Thorsten Lamers, der noch vor der Winterpause Cheftrainer der Mannschaft wurde und in 2013 eine furiose Aufholjagd für den Klassenerhalt startete. Lamers, ein „echter Nordler“, musste aber sein Amt aus beruflichen Gründen nach nur einem halben Jahr wieder ablegen, so dass Sterkrade-Nord sich einen neuen Trainer suchen musste. Mit Erfolg. Ab sofort heißt der neue Übungsleiter Johann Wüst, der mit 13 Spielern aus der Nordler-Jugend und Manuel Wester von GW Holten zahlreiche Neuzugänge und frischen Wind ins Team bekommt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    NordKaiser (Montag, 01 Juli 2013 08:42)

    He supeeerrrrrrr,
    der Hansi im Nordlerpark,
    der kennt Altstars wie Hansi Müller, Klaus Augenthaler, Felix Magath, Klaus Allofs oder Frank Mill,aber hol bitte nicht den Schleifer Felix als Co-Trainer an die Lütticherstrasse.
    Wir müssten sonst noch neue Garagen für die Medizinbälle anbauen.
    Dann lieber den Mario Basler der ist für kleines Geld von der Arge zu haben und versteht sich auch besser mit Hetti.
    Viel Glück und Mölle würde sagen, wir starten jetzt duch in die Bezirksliga, haaaaaaaa !!!!!!

  • #2

    edmund (Montag, 01 Juli 2013 12:32)

    Marc - André - Schweiger soll angeblich ganz oben auf dem Wunschzettel stehen, wäre eine überragende Verpflichtung für den ganzen Verein.

    Gruß Edmund

  • #3

    Emile Mpenza (Montag, 01 Juli 2013 18:49)

    Joo dat Stimmt eine Überragende Verpflichtung,in der Bezirksliga für Arminina Klosterhard hatter kein einziges Spiel bestritten!

  • #4

    Fürst (Dienstag, 02 Juli 2013 13:29)

    Also ich kann Nord nur gratulieren... Habe unter Hansi trainieren dürfen in Heisingen...
    Ich war sehr zufrieden unter Ihm... Hansi viel glück und Erfolg in Oberhausen...

    Gruß dein alter Spieler und Mitfahrer Reiner... hihii