„Der Aufstieg ist keine Pflicht“

Bei Blau-Weiß Oberhausen-Lirich war in den letzten Tagen noch einmal richtig Alarm. Für die Mannen von der Tulpenstraße aber im absolut positiven Sinne. Denn der Vorstandsvorsitzende Frank „Kille“ Kielczewski konnte sein Wunsch-Trainergespann Möllmann/Kemnitz zum BWO locken, so dass „Kille“ sich als Interimstrainer wieder zurückziehen kann. Dabei dachte er bis vor zwei Wochen noch, selber den Cheftrainer in der kommenden Spielzeit zu mimen. Auf’m Platz sprach mit ihm über die letzten aufregenden und die bevorstehenden Tage.

Von Raphael Wiesweg

Am Ende ging alles ganz schnell. Am Freitag fand zwischen Thorsten Möllmann und „Kille“ noch ein letztes Gespräch statt, dann vereinbarten beide eine Zusammenarbeit über zwei Jahre. Möllmann kommt vom Ligakonkurrenten SC 20 Oberhausen und wird dort mit seinem alten Weggefährten Carsten Kemnitz das Trainergespann bilden. „Mit Carsten gab es bereits vor ein paar Monaten die ersten losen Kontakte. Er hat hier ja auch fünf Jahre lang gespielt und war auch mal Trainer der Reserve-Mannschaft, da ist es doch klar, dass man darüber nachdenkt, so jemanden in die Vereinsarbeit mit einzubinden. Vor ungefähr 14 Tagen wurde es dann konkreter“, so „Kille“ zu Auf’m Platz.

Co-Trainer Carsten Kemnitz.
Co-Trainer Carsten Kemnitz.

Mit Möllmann dauerte es ein bisschen länger. „Wir hatten ja schon letzten Sommer überlegt, ihn zu holen. Aber einerseits haben wir uns dann für Jörg Lieg entschieden und andererseits war Thorsten noch an den Spielclub gebunden.“ Und wie die kuriose Oberhausener Fußball-Welt so wollte, traf der Vorstandsvorsitzende von BWO auf dem Mallorca-Urlaub vor einer Woche zufällig Verantwortliche vom Spielclub. „Sie haben mich auf Thorsten angesprochen und ich habe gesagt, ich weiß es noch nicht, halte aber Augen und Ohren offen. Ich habe dann auch von Mallorca aus mit Carsten telefoniert, aber letztendlich ist das alles auf meinen Mist gewachsen und ich musste Thorsten auch nicht wirklich überzeugen. Ich habe mich bei der Entscheidung weder von Carsten noch von den Spielern, die auch sehr dafür plädiert haben, beeinflussen lassen.“

 

Kielczewski freut sich nun zwei fußballverrückte Übungsleiter an der Seitenlinie zu haben. „Ich habe lieber einen Trainer, den man mal auf den Boden der Tatsachen zurückholen muss, als einer, der ständig viel zu still ist. Wir haben sicherlich keine leichte Saison vor der Brust, denn es wird ja sehr viele Absteiger in der kommenden Saison geben. Von daher hoffe ich, dass wir in ruhigeres Gewässer kommen, als diese Saison“, stapelt „Kille“ zunächst tief, um wenig später auch deutlicher zu werden. „Ich glaube, dass wir eine gute Mannschaft haben werden, die oben mitspielen kann. Allerdings werden das sicherlich auch andere wollen, von daher muss man abwarten. Der Aufstieg ist absolut kein Muss, das sehen auch Thorsten und Carsten so und wenn es nicht klappt, dann versuchen wir es halt im Jahr darauf“, gibt sich der starke BWO-Mann ganz entspannt. „Aber klar, die Voraussetzungen sind da. Wir haben erfolgsorientierte Trainer, die ein gutes Umfeld vorfinden und sich nur auf den Fußball konzentrieren können, während ich auch meiner eigentlichen Arbeit wieder nachgehen kann. Dazu werden wir sicherlich auch den einen oder anderen guten Spieler dazu bekommen, obwohl wir auch den einen oder anderen abgeben beziehungsweise verlieren werden.“

Cheftrainer Thorsten Möllmann.
Cheftrainer Thorsten Möllmann.

So wird Philip Hollweg zu TuS Essen-West 81 wechseln, was nun wirklich keine Überraschung mehr ist. Neben Hollweg wechselt Fatih Uzun zum Bottroper Landesligisten VfB Bottrop, Dennis Horn geht zu Buschhausen 1012, Torben Wissen zum VfL Tönisberg (ebenfalls Landesliga) und Torwart Jens Dowedeit wird seine Karriere beenden. Zumindest als Aktiver. „Hier würde ich gerne mit Jens auch nochmal sprechen und ich könnte mir vorstellen, ihn beispielsweise als Torwart-Trainer einzubinden“, so „Kille“. Außerdem verlässt Maik Köhnes mit unbekanntem Ziel die Tulpenstraße. Stattdessen wird BWO vor allem auf die eigene Jugend setzen. Der 22-jährige Torhüter Efe Özkan, der schon beim BWO gespielt hat, kommt von Fortuna Alstaden und wird mit Mike Justen-Hofen, der aus der eigenen A-Jugend kommt, um die Position zwischen den Pfosten kämpfen. Dazu kommen noch Philip Melzer, Joell Kahlen und Jan Wienen aus der eigenen Jugend sowie auch Mehmet Caker. Aber „natürlich“ bringt auch Möllmann Spieler mit. „Ümit Ertural steht schon definitiv fest und ich denke, dass Ricardo Lenz und Oliver Nözel noch folgen werden. Diese Typen werden unserer Mannschaften auf jeden Fall auch gut tun“, so Kielczewski weiter, der meint, dass es aber keinen aufgeblähten Kader geben wird. „Wir werden erstens auf unseren Ruf achten und weiter viel auf die Jugend setzen, denn ich kann mir sehr gut vorstellen, dass der eine oder andere aus der A-Jugend einen Stammplatz sich ergattern wird. Und zweitens werden wir weiterhin genau darauf achten, wer noch dazu stößt. Es haben sich schon einige höherklassige Spieler Thorsten oder mir angeboten, wo wir es aber abgelehnt haben.“

 

Wenn am 15. Juli Trainigsauftakt ist, werden auch alle Testspiele feststehen. „Die wichtigste Personalie ist aber geklärt und das ist die des Trainers, worüber ich sehr froh bin. Und die Mannschaft freut sich auch sehr auf die Zusammenarbeit, denn auch die Jungs kennen sich alle untereinander und alle sind richtig heiß auf die neue Saison. Das haben sie mir geschrieben, gesagt und habe ich auch über Dritte erfahren. Von daher gehe ich auch von einer guten Saison aus. Aber wir müssen schon die Kirche im Dorf lassen und nicht wie Thorsten schon vom Durchmarsch in die Oberliga träumen, wie er es bei einer anderen Sportzeitung gesagt haben soll. Wobei ich mir auch nicht vorstellen kann, dass er es genau so gesagt hat.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    Atze (Sonntag, 30 Juni 2013 21:32)

    Ja, ne is kla...

  • #2

    ex möllmann spieler zg (Montag, 01 Juli 2013 10:32)

    Das einzig gute was der kille gemacht hat ist das er dem kemnitz geholt hat der wird dem möllmann zeigen wie Mann ein richtiger Trainer ist.

  • #3

    Ramos (Montag, 01 Juli 2013 12:22)

    Eines muss man der Hr. Möllmann zu gute halten, er weiß genau auf was für ein Abenteuer er sich bei BWO (Hr. Kielczweski) einlässt und sich mit einem 2 Jahresvertrag hat ausstatten lassen.Auch ihm ist es zu Ohren gekommen das die Trainer eigentlich nach der Hinrunde Ihre Trainertätigeit dort beenden müsssen.

  • #4

    Insider (Montag, 01 Juli 2013 13:04)

    Last den Mölle doch von der Oberliga träumen,er schafft es
    wohl nicht mit euch,aber in zwei oder drei Jahren tauscht er
    das B gegen das R von (RWO) und alles wird gut.....
    Reserviert schon mal genug Sitzplätze für Funk,Fernsehen und Zeitung und der Sponsor Müller Milch bringt die Knete
    ins Haus !!!!

  • #5

    Fussball-Kenner (Montag, 01 Juli 2013 13:38)

    Das beste was herr Kielczweski machen konnte ist sich 2 solche bekannte und Fussballstarke Herren holen konnte (Möllmann Stratege/Motivator und Kemnitz spielerisch sowie technisch stark)

    Unverständlich nur wie ein Verein wie BWO einen Lenz und Nötzel holt! Statt Hr. Nötzel sollte Kemnitz ein Sechstes Jahr bei BWO spielen, und ein Lenz am besten in den Boxverein wechseln. Bin gespannt was wir sehen werden.

    Viel Glück den Trainern und Hr. Kielczweski - vielleicht wird es ja diese Saison was!

  • #6

    Mistgönner (Montag, 01 Juli 2013 13:43)

    Thorsten und Carsten lasst euch gar nicht aúf die stichelein ein die jetzt kommen werden. Der Thorsten zeigt Carsten wie was geht und anders rum! Ihr werdet das Kind schon schaukeln und die Neider Blass aussehen lassen!

    Viel Glück
    (Ein alter Kollege)

  • #7

    SC 20 Spieler (Montag, 01 Juli 2013 14:50)

    Den großen Vorteil den der Thorsten in der vergangenen Saison gehabt hat, ist das er von der Qualität seiner Spieler in einem guten Licht dar stand, nicht er war der jenige der die spiele zu einem hohe, niveau trainiert hat mit seinen fragwürdigen trainingseinheiten, sonder er hatte das glück spieler zu haben die zu einem großen teil hätten auch eine liga höher spielen können

  • #8

    Oberhausener (Montag, 01 Juli 2013 15:39)

    Ja clever ist das schon von BWO. Einer der für das mediale Spektakel gut ist (wobei, ich befürchte, langsam haben alle genug gelacht und sich fremdgeschämt) - der andere für die Trainingseinheiten....hoffentlich ist das mit dem Trainergehalt fair geregelt und auch der Carsten hat einen 2-Jahres Vertrag. Nicht das er zuerst fliegt, wenn es nicht läuft. Ach herje, das wird ja ne lustige Saison. Aber nochmal die Frage Herr Kemnitz - warum trainiert der Mölle die 11 des Jahres????

  • #9

    NordKaiser (Montag, 01 Juli 2013 15:45)

    Franzel an * Mölle *

    Ja sauba sög I , di Zwanziger SC des san Burschen, haben
    dich an BWO verkauft !!!
    So a Schmarrn, Gerd un i kennen nur RWO (Regionalliga)
    aber wer kennt *Hegel* auf lateinisch *zweiter*
    I sog nur * Tweede * kommt aus dem holländischen und heißt
    auch zweiter, aber von den Holländern können wir alle noch
    guten Fußball lernen.

    PS.
    Fußball-Bericht:Mölle startet jetzt durch in die Oberliga !

    Der Durchmarsch in die Oberliga
    kann zum * Tweede Slingerschijt * werden !!
    Übersetzung: ( holländisch zweiter Durchfall )

    Viel Glück

    Franzel

  • #10

    NordKaiser (Montag, 01 Juli 2013 22:19)

    Tipps von Franzel an Fussboitraina * Mölle *

    i hob gehört deine neie Familia is jetzt BWO,
    i wünsche dia vui Glüch a guade Hand und gebe dia noch
    a paar Tipps.
    Du musst de Jungs richtig foadern und ihna soge was da
    Franzel ois erfolgreicha Draina moi gsogt hod.

    Franzel sogte : In am Jahr hob i moi 15 Monate durchgespuit,
    echt supaaa !!!
    nur sooo geht es Mölle, nur so, motiwiern de BWO Burschn !!


    Gruß

    Franzel

  • #11

    witz des jahres (Dienstag, 02 Juli 2013 20:59)

    Ob da auch in jeder trainingseinheit nur ne kleine ecke plus spielchen stattfindet??