BWF demontiert Vonderort

BW Fuhlenbrock hat sich am Sonntag für die Endrunde der diesjährigen Bottroper Feldstadtmeisterschaften qualifiziert. Gegen den SV Vonderort um Neu-Trainer Hendrik Biegisch machte man es überdeutlich und siegte letztlich mit sage und schreibe 16:1. Dabei waren die Vonderorter von Beginn an nur mit zehn Mann auf dem Feld. Laut BWF-Coach Andre Hülsmann hätte das Ergebnis bei mehr Konsequenz seiner Schützlinge auch noch viel höher ausfallen können.

Von Felix Hülskemper

Qualifikation Feldstadtmeisterschaft 2013

BW Fuhlenbrock (Kreisliga B) – SV Vonderort (Kreisliga B)

BW Fuhlenbrock – SV Vonderort 16:1 (5:0)

Mehr als deutlich machte es die Mannschaft von BW Fuhlenbrock am Sonntagnachmittag im Qualifikationsspiel um den Einzug in die Endrunde der Feldstadtmeisterschaften gegen den SV Vonderort. Letztlich stand ein 16:1 auf dem Spielberichtsbogen. „Wichtig war für uns, dass wir uns für die Stadtmeisterschaft qualifiziert haben. Ich sehe das als gute Vorbereitung auf die neue Saison“, meinte Andre Hülsmann, Trainer von BW Fuhlenbrock, nach dem überdeutlichen Sieg seiner Schützlinge gegen Vonderort. Sein Gegenüber, Hendrik Biegisch, sprang am Sonntag bereits ein. Eigentlich ist Biegisch erst ab dem 1. Juli Trainer vom SV Vonderort. Sein Debüt an der Vonderorter Seitenlinie ging aber mal so richtig in die Hose. Schon vor dem Anpfiff gab es eine schlechte Nachricht für die Wienberg-Löwen. Man bekam lediglich zehn Spieler zusammen. Obendrein holte sich ein Vonderorter Akteur nach einer halben Stunde noch die gelb-rote Karte wegen einer Tätlichkeit ab.

Von Beginn an war BW Fuhlenbrock sehr spielbestimmend und ließ Ball und Gegner laufen. Schnell stellte man die Weichen auf Sieg. Bereits zur Halbzeit lagen die Gastgeber mit 5:0 vorn. Im zweiten Durchgang schraubte BWF das Ergebnis immer weiter in die Höhe. Den Vonderortern gelang lediglich der Ehrentreffer. „Natürlich ist man bei solch einem Ergebnis enttäuscht. Das ganze Projekt hier ist eine harte Sache. Es geht jetzt darum erst einmal eine funktionierende Mannschaft aufzubauen und vor allem ruhig zu arbeiten“, meinte Vonderorts Coach Hendrik Biegisch abschließend.

Tore: Lars Sünderkamp, Christopher Tkocz (beide 3), Patrick Czaja, Michael Kuz (beide 2), Sören van Ofen, Selcuk Demir, Marcel Risse, Michael Kutz, Marcel Leszcinski und Sallah Cherkaoui (jeweils 1)

Bes. Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte SV Vonderort (30./Tätlichkeit)

Kommentar schreiben

Kommentare: 25
  • #1

    henne fan (Sonntag, 16 Juni 2013 19:25)

    geht ja gut los für den henne

  • #2

    checker (Sonntag, 16 Juni 2013 19:32)

    Der ehrentreffer tut gut. :D nur für dich bonnemaaaaaaan!!^^

  • #3

    Zuschauer der damen (Sonntag, 16 Juni 2013 19:58)

    Mh, hatte vorm Anpfiff als ich die Spieler da stehen sah "nur" 8:0 fuer BWF getipp. Also vonderort braucht 17 neue Spieler die die jetzt da sind geht ja garnicht. Wie gesagt habe die nicht spielen sehen nur am Rand vorm Spiel und das Ergebnis spricht ja dann fuer sich. Das sind keine Fußballer

  • #4

    einfach... (Sonntag, 16 Juni 2013 21:07)

    ..nur peinlich..selbst wenn man mit 7 angefangen hätte..16 eier ..

  • #5

    An Latte09 (Sonntag, 16 Juni 2013 22:01)

    Kein Kommentar von dir Latte ? Ist doch dein alter Verein.

  • #6

    ??? (Sonntag, 16 Juni 2013 23:05)

    Respekt,Tätlichkeit nur Gelb-Rot....Daumen hoch :(

  • #7

    Deja vú (Sonntag, 16 Juni 2013 23:08)

    Und es geht schon wieder los...

  • #8

    Wolle (Sonntag, 16 Juni 2013 23:11)

    Da kann der Henne aber noch nix für! :-)

  • #9

    Fussballer (Montag, 17 Juni 2013 02:19)

    Vonderort und ssv , wat stimmt mit euch nicht?????

  • #10

    ... (Montag, 17 Juni 2013 08:39)

    Also da würde ich mal sagen, RESPEKT! 16:1 zwischen 2 Mannschaften die in der gleichen Liga spielen. Liegt wohl am Neuaufbau bei Vonderort und daran, dass alle Spieler die Schnürsenkel zusammen geknotet hatten..... UNFASSBAR peinlich. Bitte hört alle auf zu spielen so erspart ihr euch und uns mehr Fremdschämerei!

  • #11

    Chance (Montag, 17 Juni 2013 10:35)

    Dieses Ergebnis war zu erwarten, lasst den Henne mal machen. Ich hoffe für Ihn das er mal etwas länger durchhält, damit man mal sieht was er bewegen kann. Er hatte bis jetzt immer Vereine die am Abgrund standen. Man kann Ihn nicht bewerten da er noch nie über ein Jahr im Amt war. Ich befürchte das es in Vonderort auch nur hin haut da man den Raabe kennt.

  • #12

    ssver (Montag, 17 Juni 2013 10:56)

    Ssv wird direkt wieder Aufsteigen und das souverän aber nächste woche wird erstmal vorwärts geschlagen

  • #13

    zu 12 (Montag, 17 Juni 2013 13:10)

    stimmmt....ihr werdet uns 10:0 abledern..schließlich habt ihr ja Gardyan und Schymik!! Aber Ich will ja mal nicht so ein, Träumen ist schließlich erlaubt!! Muhaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

  • #14

    zu 13 (Montag, 17 Juni 2013 16:38)

    Warte doch ma ab wir werden euch schlagen! Schade das du zu feige bist deinen Namen zu schreiben. Mittlerweile kannse wenigstens die Namen richtig schreiben von uns . sehen uns Sonntag und da werden wir der SSV gewinnen

  • #15

    patzke (Montag, 17 Juni 2013 16:48)

    Alle kein Respekt mehr!!! Traurig!!!

  • #16

    rofl (Montag, 17 Juni 2013)

    Hendrik Biegisch Trainergott !:-D

  • #17

    Abgrund (Dienstag, 18 Juni 2013 09:08)

    Wenn Henne kommt stehen die Vereine in der Regel am Abgrund.
    Aber bis zur Winterpause sind Sie mit Ihm in der Regel zwei
    Schritte weiter.Man lernt nie aus

  • #18

    @17 (Dienstag, 18 Juni 2013 14:31)

    Vonderort steht doch seit langen am Abgrund, auch ohne Henne. Das war schon vor seiner Zeit.

  • #19

    zu 14 (Dienstag, 18 Juni 2013 18:10)

    ich konnte Euren Namen schon immer richtig schreiben, aber vielleicht habt Ihr ja noch mehr Freunde die von Eurem Talent so überzeugt sind wie ich :-) Ach ja, kannse gibt es nicht, sollte es vielleicht kannste heißen????

  • #20

    zu19 (Mittwoch, 19 Juni 2013 11:00)

    Was ist eigentlich los mit dir hast zu viel Langeweile naja vielleicht bist ja ein spieler von vorwärts dann kannst du sehen was wir können.

  • #21

    haha (Mittwoch, 19 Juni 2013 17:49)

    @19 Kannste gibt es auch nicht das heißt kannst du!
    @14 du schreibst deinen namen doch selber nicht!
    schymik und gardyan fussballgötter!!
    Schließlich ist schymik der beste fussballer in bottrop fragt mal seinen vater von 100 Schüssen haut der 98 im knick :-D

  • #22

    SSV-Fan (Mittwoch, 19 Juni 2013 21:00)

    Scheinbar hat die Person genauso viel langeweile wie Ihr, schließlich liest man Euch hier ja auch regelmäßig. Zudem hab ich Euch spielen sehen und ich kann mir ein Urteil bilden. Lächerlich Jungs, macht Euch mal nicht so wichtig. Zudem wird es wohl ein Spieler von 08 sein, das liest man doch schon aus dem Satz "Ihr ledert UNS mit 10 zu Null ab" klar raus. Zudem Herr Gardyan und Herr Schymik solltet Ihr Euch mal überlegen das Ihr dem SSV mit solchen Möchtegern Ankündigungen keinen Gefallen tut! Verliert Ihr, dann ist das Gespött noch größer als es jetzt schon ist. Also Jungs, mal lieber die Klappe halten und Leistung bringen, als sich hier als Megaknipser zu bezeichnen! Ihr seit mit so einem Verhalten nicht Vereinstauglich und schon gar nicht wenn der Verein schon so schlecht da steht wie er es jetzt gerade tut! Gewinnt und dann könnt Ihr Sprüche klopfen.

    Glück auf

    F.L.

  • #23

    zu 21 (Donnerstag, 20 Juni 2013 10:51)

    So sieht es aus der schymik trifft aus jeder position das tor und zu gardyan finde ich kann man nicht viel sagen

  • #24

    zu 23 (Donnerstag, 20 Juni 2013 20:09)

    darum haben die Beiden ja auch schon so viele Tore geschossen. Wie viele waren es bei SSV?? :-)

  • #25

    S.H. (Freitag, 21 Juni 2013 05:54)

    Zu 21
    Ob der Schymik von 100 Schüssen 98 in den Knick schießt weis Ich nicht. Habe Ihn ein paar mal gesehen und kann behaupten: In der momentanen Mannschaft ist er technisch, läuferisch und kämpferisch mit abstand der beste. Seine Moral stimmte bis zum Schluss. Ohne Ihn wären manche Ergebnisse (SSV) in der Rückrunde höher ausgefallen. Er wäre einige Mannschaften in Bottrop auf jeden fall eine Bereicherung.
    Gleiches würde Ich mal über den Gardyan sagen. Er als letzter Mann in der Abwehr, ist schon sehenswert.