FC Schalke 04 zu Gast in Batenbrock

Am Samstag, 15. Juni, kommen der FC Schalke 04 und GAZPROM im Rahmen ihrer "Weil Du es verdient hast!" Social Event Tour zum Saisonabschlussfet der Batenbrocker Ruhrpott Kicker. Das Organisationsteam des Fußball-Bundesligisten und seines Hauptsponsors GAZPROM sorgt bei der Veranstaltung für „blau-weißes“ Entertainment.

Social Event Tour macht Station bei den BaRuKi's

Samstag, 15. Juni 2013

Mit „Weil Du es verdient hast!“ fördert GAZPROM seit September 2012 soziales Engagement sowie öffentliche Veranstaltungen mit gemeinnützigem Charakter – dieses Mal die Batenbrocker Ruhrpott Kicker. Beworben hatten sich die Batenbrocker Ruhrpott Kicker auf www.gazprom-sport.de – mit Erfolg. Die BRK'ler laden alle Besucher herzlich ein und freuen sich auf zahlreiches Erscheinen. Jung und Alt können sich an den verschiedenen Eventmodulen, wie Hüpfburg und SpeedControl ausprobieren.

 

Außerdem stattet um 12 Uhr das Maskottchen des FC Schalke 04 "Erwin" einen Besuch ab und steht für Autogramme und Fotos bereit.

 

"Soziales Engagement verdient unsere Anerkennung und Förderung. Deshalb freuen wir uns die Batenbrocker Ruhrpott Kicker mit dieser Aktion zu unterstützen", betont Burkhard Woelki, Direktor Unternehmenskommunikation der GAZPROM Germania. Auch den beiden Paten der Aktion, Sportvorstand des FC Schalke 04 Horst Heldt und Mannschaftskapitän Benedikt Höwedes, liegt die Initiative besonders am Herzen. "Viele Menschen leisten außergewöhnliche Dinge im Alltag, um anderen zu helfen. Nur selten wird dies ausreichend gewürdigt. Mit dieser Aktion bieten wir den Begünstigten attraktive Möglichkeiten zu danken und glauben so das alltägliche soziale Engagement unter Mitmenschen zu fördern", so Horst Heldt.

 

Mehr Informationen zur GAZPROM Social Event Tour finden Sie auf www.gazprom-sport.de.

 

      Text: Gazprom

Hintergrund:

Die Einnahmen, die im Rahmen des Saisonabschlussfestes erzielt werden, soll dahingehend Verwendung finden, dass die jüngsten BaRuKi's (Bambinis, F- und E-Jugend) auch abseits des Fußballfeldes Bildungs- und Freizeitangebote in Anspruch nehmen können und das eben in der Gemeinschaft. "Unsere Jugendarbeit beinhaltet nicht nur das Geschehen auf dem Platz. Wir haben uns als Ziel gesetzt unsere Jüngsten auch abseits des Fußballfeldes zu fördern und ihnen in Richtung Bildung und Freizeit etwas zu ermöglichen", erklärt David Wirsch, der 2. Vorsitzende der Batenbrocker.

Text: BRK

Kommentar schreiben

Kommentare: 0