Wacker II mit herausragender Ausgangslage

Die Reserve von Wacker Gladbeck konnte am heutigen Mittwochabend einen großen Schritt in Richtung B-Liga Verbleib machen. Das Relegationshinspiel beim FC Zrinski gewann die Mannschaft vom Trainerduo Sebastian Schwarz/Ümit Uluc mit 3:1. Am kommenden Sonntag will man den Klassenerhalt an der heimischen Burgstraße perfekt machen. Die Treffer für die Gladbecker erzielten Emre Kayabasli, Alexander Piotrowski und Ahmed Ali Khan.

FC Zrinski – Wacker Gladbeck II 1:3 (1:1)

Die Zweitvertretung von Wacker Gladbeck konnte sich am Mittwochabend in eine äußerst gute Ausgangslage für das Relegationsrückspiel um den Klassenerhalt in der Kreisliga B bringen. Beim FC Zrinski gewann die Truppe vom Trainerduo Sebastian Schwarz/Ümit Uluc mit 3:1. Nach einem schwachen Start konnte man sich im Laufe der Partie steigern und letztlich den Sieg einfahren. „Mit dem Ergebnis sind wir natürlich sehr zufrieden. Wir haben uns eine gute Ausgangslage verschafft und wollen jetzt am Sonntag den Sack zumachen“, freute sich Coach Sebastian Schwarz nach dem Abpfiff. Dabei begann das Spiel in Gelsenkirchen alles andere als gut für die Gladbecker. Der FC Zrinski war tonangebend, Wacker verschlief die Anfangsphase. In der 20. Minute gelang den Gastgebern dann auch der verdienter Führungstreffer. „In der ersten halben Stunde waren wir überhaupt nicht im Spiel und sind folgerichtig in Rückstand geraten“, zeigte sich auch Schwarz mit dem Auftritt seiner Schützlinge zu Beginn der Partie unzufrieden. Fünf Zeigerumdrehungen vor der Pause gelang Emre Kayabasli aber der Ausgleichstreffer für die Gladbecker. „Zu diesem Zeitpunkt war das schon ein wenig glücklich“, räumte Schwarz ein. Nach dem Seitenwechsel steigerte sich die Wacker-Reserve und war besser im Spiel. Doch auch die Gelsenkirchener kamen immer wieder zu Tormöglichkeiten. In der 78. Minute sah ein Spieler der Gastgeber dann die rote Karte aufgrund eines groben Foulspiels. Nur wenige Augenblicke später netzte Alexander Piotrowski für die Gäste aus Gladbeck ein. Daraufhin flog ein weiterer Akteur des FC Zrinski mit gelb-rot wegen Meckerns vom Platz. In der Schlussminute sorgte Ahmed Ali Khan sogar noch für das 3:1 für seine Farben. Die Elf vom Trainerduo Schwarz/Uluc hat somit eine sehr gut Ausgangsposition für das Rückspiel gegen den FC Zrinski am kommenden Sonntag um 15 Uhr an der Burgstraße.

Tore: 1:0 (20.), 1:1 Emre Kayabasli (40.), 1:2 Alexander Piotrowski (82.), 1:3 Ahmed Ali Khan (90.)

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte FC Zrinski (78./grobes Foulspiel), Gelb-Rote Karte FC Zrinski (82./Meckern)

Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    curry wurst (Mittwoch, 12 Juni 2013)

    Super Leistung der Manschaft.Der Gegner war teilweise sehr unfair und der Schiedsrichter einfach nur schlecht.

  • #2

    Zuschauer (Mittwoch, 12 Juni 2013 23:13)

    Sauber gemacht Jungs auch wenn es nicht eure beste Leistung war, ihr habt wieder bis zur letzten Sek gekämpft und verdient Gewonnen. Macht mal ruhig nach 60-70Min. Alles klar ohne uns draußen solche sorgen zu bereiten! Bis Sonntag

  • #3

    Ufuk Ciger (Mittwoch, 12 Juni 2013 23:24)

    Super Jungs!
    Alles andere wäre eine Überraschung!

  • #4

    Mo7 (Donnerstag, 13 Juni 2013 10:12)

    Glückwunsch Jungs!
    First step done!

    Denkt an das Spiel Milan vs Barca.
    Hinspiel 2:0 Milan.
    Rückspiel 4:0 Barca.

  • #5

    Arkadius Piekorz (Donnerstag, 13 Juni 2013 11:48)

    Weiter so Wacker! Nächstes Jahr haben wir dan wieder ein tolles Derby....

    Viel Glück

  • #6

    preussenkaiser (Donnerstag, 13 Juni 2013 14:12)

    Glückwunsch an Wacker 2! Ihr schafft das jetzt locker!
    Brauchten jedoch eigentlich Euren Libero für nächsten Samstag; ist ein Ü50 Turnier in Hullern :-)

  • #7

    Tolle Derbys.. (Donnerstag, 13 Juni 2013 14:50)

    sind die mit FC,Rentfort,Preußen usw. aber nicht mit Allemania.

  • #8

    Unparteiisch (Donnerstag, 13 Juni 2013 18:13)

    Top Leistung... Macht auch im Rückspiel alles klar dann passt das alles. Wenn das alles von anfang an so gelaufen wäre, würde es gar nicht dazu kommen. Glückwunsch hierbei auch an das trainerstab

  • #9

    Per Teer (Donnerstag, 13 Juni 2013 22:11)

    Hätte sich Wacker eher vom Trainer getrennt, wäre es erst garnicht soweit gekommen!
    Viel Glück dem sympathischen Trainer Duo und derbMannschaft für Sonntag und der näheren Zukunft.

    P.S. Auch mit der Alemania kann man tolle Derbys haben

  • #10

    Oberliga (Freitag, 14 Juni 2013 11:04)

    Derbys sind immer was feines auch in der KLB! FC,Rentfort,Preußen usw. Ihr Spielt auch sehr guten Fußball. hahahahahaha KLA!

  • #11

    noch spieler wackeraner (Freitag, 14 Juni 2013 12:58)

    an Per Teer. wenn du wüsstest würdest du dein mund nicht so weit aufreißen aber bist ja auch ein spieler und ich weiß auch wer bist ein schleimer hoch 10.