Irish Soccer ist Hobbyligameister

Besser hätte auch Steven Spielberg im Meisterschaftskrimi nicht Regie führen können. Am letzten Spieltag sollte der Meister der Hobbyliga ermittelt werden, wobei sich die Sport Schlümpfe mit dem FC Ritter und Irish Soccer mit BW Vonderort messen mussten. Vor einer imposanten Zuschauerkulisse von weit über 100 Zuschauern gaben alle vier Mannschaften ihr Bestes und unterhielten die Anwesenden mit teilweise herzinfarktgefährdendem Fußball. Letztendlich setzten sich die „Iren“ durch und gehen nun mit dem Meistertitel in die Kreisliga.

FC Ritter 83 – Sport Schlümpfe 76 6:4 (3:2)

Die von Lothar Hennecke betreuten Sport Schlümpfe wollten in diesem Spiel ihre Chance auf den Meistertitel wahren und mit einem Sieg gegen den FC Ritter bei Punktgleichheit mit Irish Soccer zumindest ein Entscheidungsspiel erzwingen. Und genauso legten die Schlümpfe auch los. Direkt von Spielbeginn an wurden schöne Kombinationen aufgezogen und das Tor der Ritter berannt. Die Belohnung erfolgte in Form eines Doppelschlags durch Marcel Schwandt in der 13. Und 14. Minute. Davon ließen sich die Spieler um Spielführer Peter Reimann aber nur kurz schocken und fighteten zurück. In der 32. Minute war es David Rosenahl, der Oliver Möckel im Tor der Schlümpfe mit einem Fernschuss überwand. Der Sekundenzeiger hatte seine Runde nach dem Tor noch nicht vollendet, als Ugur Derim der Ausgleich gelang. Die nun anfällig gewordenen Schlümpfe kassierten drei Minuten später noch das dritte Tor durch Ugur Derim, so dass der FC Ritter mit 3:2 in die Pause ging.

   In der Halbzeitpause hatten die Schlümpfe anscheinend wieder reichlich Selbstvertrauen getankt und es entwickelte sich zwischen den beiden Mannschaften nun ein Spiel mit offenem Visier. Um jeden Quadratzentimeter Boden wurde gekämpft, beiden Mannschaften war der Siegeswille anzumerken. Als Erste schlugen die Ritter daraus Kapital, als Dennis Hiddemann nach einem Freistoß von der rechten Seite zur Stelle war und zum 4:2 einköpfte. Dies war das Signal für die Sport Schlümpfe ihrerseits nun alles zu riskieren, da nur ein Sieg die Tür zum Titel offenhalten würde. In der 63. Minute bezwang Mark Suckow den zu weit vor seinem Tor stehenden Keeper des FC Ritter, Marc Schmidt, mit einem sehenswerten Schuss aus 40 Metern! In der 74. Minute erzielte Marcel Schwandt seinen dritten Treffer in diesem Spiel und glich zum 4:4 aus. Kurz darauf wurde der Torschütze mit gelb-rot des Feldes verwiesen. Mitten in die Drangperiode der Schlümpfe fiel die erneute Führung für den FC Ritter. Dennis Hiddemann war es vorbehalten, seine Farben in der 78. Minute wieder mit 5:4 in Front zu bringen. Die eh schon in Unterzahl spielenden Schlümpfe schwächten sich in der 82. Minute weiter, als Stefan Schwandt ebenfalls mit gelb-rot des Feldes verwiesen wurde. Gegen neun Schlümpfe markierte Kevin Müller in der 87. Minute den 6:4 Endstand. Letzter „Höhepunkt“ in diesem Spiel war in der 89. Minute der Feldverweis für den Torschützen Mark Suckow, der den Schiedsrichter beleidigte.

BW Vonderort – Irish Soccer 1:3 (0:1)

Im letzten Punktspiel der Saison unterlagen die erneut ersatzgeschwächten Vonderorter dem neuen Hobbyligameister Irish Soccers. Zu den bekannten Ausfällen kam noch Keeper Pastuzska (Arbeit), so dass ein Feldspieler ins Tor musste. Der elfte Spieler der Blau-Weißen kam erst, nachdem schon eine Viertelstunde gespielt war. Wie schon im Pokal in der Vorwoche agierten die Vonderorter aus einer defensiven Grundordnung heraus. Irish war spielbestimmend und hatte einige gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Die Führung fiel in der 35. Minute durch einen Foulelfmeter , den

Martin Mohr sicher verwandelte.

   Im zweiten Abschnitt versuchten die Vonderorter mehr Spielanteile zu bekommen, aber Irish blieb die spielbestimmende Mannschaft. Besonders, da Eugen Fertich in der 50. Spielminute mit rot des Feldes verwiesen wurde. Das 2:0 fiel nach einer Flanke, die vom Vonderorter Andrej Jovin unglücklich per Kopf ins eigene Netz befördert wurde. Etwas Hoffnung keimte auf, als die Blau-Weißen in der 83. Spielminute nach einem Foul an Waldemar Koch einen Strafstoß zugesprochen bekamen. Diesen verwandelte der Doppeltorschütze des letzten Wochenendes, Anton Adolf, sicher. Das entscheidende dritte Gegentor fiel, als die Abwehr der Blau-Weißen den Ball nicht aus der Gefahrenzone bekam. Erneut Martin Mohr traf in der 85. Minute zum 3:1 Endstand. Mit diesem Sieg und der vorangegangenen Niederlage der Sport Schlümpfe stand nunmehr Irish Soccer als Hobbyligameister 2012/13 fest. O-Ton Frank Fichna (BW Vonderort):“Unterm Strich ein verdienter Sieg. BW Vonderort gratuliert dem Meister Irish Soccers.“

   Nach dem Spiel wurde den ausgelassen feiernden Soccers der Meisterpokal überreicht. Frank Honysz (2. Vorsitzender) hob die besondere Leistung der Soccers in dieser Spielzeit hervor und bedauerte noch einmal den Weggang der Mannschaft aus der Hobbyliga in den Kreis 10 Oberhausen/Bottrop und wünschte der Mannschaft in der kommenden Saison viel Glück und Erfolg in der neuen Umgebung. Anschließend nahm Frank Ratte stellvertretend für die Mannschaft den Pokal entgegen.

Die Meistermannschaft.
Die Meistermannschaft.

BSG Mengede – SC Eintracht 6:2 (5:0)

Am letzten Spieltag zeigte sich die BSG noch einmal von der Schokoladenseite. Deutlich mit 6:2 wurde der SC Eintracht besiegt. Bereits in der siebten Spielminute erzielte Kevin van Dornick nach Vorlage von Kevin Lorencik das 1:0. Direkt nach Wiederanpfiff sorgte Kevin Lorencik auf Vorarbeit von Yasser Aldor das 2:0. Bis zum dritten Tor vergingen weitere zwölf Minuten, als Hüssein Khalil einen sauberen Alleingang das 3:0 besorgte. Zweimal noch schlug Yasser Aldor in der ersten Halbzeit zu: In den Spielminuten 28 und 38 sorgte er für den beruhigenden 5:0 Halbzeitstand.

   In der zweiten Spielhälfte ließ man es etwas ruhiger angehen. Der SC sorgte in der 70. Spielminute mit dem Tor zum 5:1 für etwas Ergebniskosmetik. Vier Minuten später stellte der Torschütze vom Dienst in Reihen der BSG Mengede, Yasser Aldor, den alten Abstand wieder her. Quasi mit dem Schlusspfiff verkürzte der SC Eintracht noch auf 2:6.

Fuhlenbrocker Haie – SG Thiemer 2:3 (1:0)

Die SG Thiemer gewann ihr letztes Saisonspiel gegen die Fuhlenbrocker Haie mit 3:2. Dabei sahen die Haie lange Zeit wie der sichere Sieger aus, führten Sie noch zwanzig Minuten vor Schluss mit 2:0. In der ersten Viertelstunde war Thiemer am Drücker, aber in der 20.Minute netzte Peter Brinkmann zur 1:0 Führung für die Haie ein, die dann auch bis zur Halbzeit das Spiel bestimmten. In der zweiten Halbzeit entfachte Thiemer wieder mehr Druck gemacht, aber nach einer Ecke für die Fuhlenbrocker traf Tamer Karaer zum 2:0. Tobias Lach und Fabian Jaeschke in der Folge mit einem Doppelschlag für den Ausgleich und zwei Minuten vor dem Schlusspfiff erzielte erneut Tobias Lach den umjubelten 3:2 Siegtreffer für die SG Thiemer.

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    So isser halt ... (Montag, 10 Juni 2013 18:08)

    ... der Schwandt - klasse Fußballer aber leider nicht diszipliniert genug um in einem so wichtigen Spiel mal nicht gelb-rot zu kassieren ... Muss wohl doch noch ein bisschen älter werden manchmal kommt dann ja noch die Weisheit dazu ! Schade für die Schlümpfe, hätten den Titel verdient gehabt !

  • #2

    coach rossi (Montag, 10 Juni 2013 18:23)

    nächsten Sonntag im Pokal-Endspiel wird es noch besser :D

  • #3

    Zuschauer (Montag, 10 Juni 2013 19:10)

    Der Schwandt kann ruhig älter werden der lernt es nie! Sieht man ja am Vater der kann sich nämlich auch nicht Benehmen. Irish Soccer ist auch verdient Meister sie haben nur 1 Spiel verloren. Da sagt doch mal jemand das das unverdient ist. Nur weil die jetzt leider in den Kreis gehen braucht man sie nicht schlecht zu machen.

    Viel Glück bei BW Fuhlenbrock sag ich nur.

  • #4

    Alte Frau Galone (Montag, 10 Juni 2013 21:12)

    Glückwunsch Irish,,

  • #5

    RWE Peter (Montag, 10 Juni 2013 22:51)

    Bin stolz auf meinen ex Verein , ohne Webberverbsverzerrung Irish zum Meister gemacht zu haben ! Rossi hast zwar ein an ne Kappe(das liebe ich ja manchmal an dir),aber hast die Jungs gut eingestellt auf das Spiel . Hoffe das ihr Pokalsieger werdet ! Drücke meine von der vielen Sauferei im meinen Garten , mit Gerold Fuchs , mit Gicht gefüllten Daumen !

  • #6

    Michael Thomas (Dienstag, 11 Juni 2013 10:09)

    Hallo Sportskameraden !

    Glückwunsch an Irish Soccer, und viel Glück wünsche ich dem FC Ritter 83...........in diesem Sinne.........Ball Heu......

  • #7

    RITTER (Samstag, 15 Juni 2013 01:50)

    Peter, lass dich Sonntag am Platz blicken!!!

  • #8

    coach rossi (Sonntag, 16 Juni 2013 10:22)

    Schade !! kein Vorbericht hier für das heutige HLB Pokalendspiel Fc.Ritter 83 - Irish Soccer