„Die Möglichkeit beim Schopfe packen“

In Gladbeck-Zweckel zählt man eigentlich nur noch die Stunden rückwärts. Wenn am Sonntag um 15 Uhr die DJK TuS Hordel zu Gast an der Dorstener Straße ist, dürften an die 1.000 Zuschauer gebannt auf das Grün schauen. Denn dann will der Westfalenligist SV Zweckel die Sensation perfekt machen und als Aufsteiger und aktuell Tabellenerster der Staffel 2 den direkten Durchmarsch in die Oberliga packen. Auf’m Platz sprach im Vorfeld mit dem Vorstandsvorsitzenden Ulrich Wloch, was alles auf ihn am Sonntag zukommt und was die Planungen darüber hinaus angehen.

Von Raphael Wiesweg

Dienstagabend, 18 Uhr, die Sonne scheint an der Dorstener Straße. Die ersten Spieler kommen umgezogen aus der Umkleidekabine. Man grüßt sich, man ist locker und bis 18.30 Uhr kommt dann auch Cheftrainer Günter Appelt heraus. Es ist deutlich zu spüren: Die Jungs sind heiß, aber die Jungs sind auch langsam angespannt und nervös. Kein Wunder, denn Sonntag kann der ganz große Wurf gelingen und die Mannschaft kann in die Oberliga aufsteigen. Noch die Ruhe selbst ist Ulrich Wloch, der es aber auch ganz einfach begründet: „Im Moment ist so viel noch zu tun, da bleiben keine Gedanken für den Sonntag übrig“, so der 1. Vorsitzende vom SV Zweckel.

Der Vorstandsvorsitzende Ulrich Wloch vom SV Zweckel. Foto: Privat
Der Vorstandsvorsitzende Ulrich Wloch vom SV Zweckel. Foto: Privat

   Wloch wünscht sich am liebsten 1.500 bis 2.000 Zuschauer am letzten Spieltag. „Realistischer sind dann aber wohl eher 800 bis 1.000. Auf alle Fälle sieht es aber wohl wettertechnisch sehr gut aus. Selbst wenn es schwül werden sollte, wäre es mir egal. Hauptsache es bleibt trocken.“ Das bei „normalen“ Heimspielen die Parkplatzsituation schon schwierig ist, weiß jeder, der in dieser Saison oder in den Jahren zuvor schon einmal ein Heimspiel besuchen wollte. Nun dürfte es Sonntag noch schwieriger werden. „Ich werde die umliegende Sparkasse und Lidl fragen, ob wir die Parkplätze mitbenutzen dürfen. Zudem ist der Marktplatz hier unmittelbar in der Nähe und fußläufig in nur wenigen Minuten erreichbar“, so Wloch, der sich schon diebisch auf Sonntag freut. „Wir werden 3:0 gewinnen und aufsteigen. Das hat man hier noch nicht erlebt und wird auch vorerst nicht wieder vorkommen, dass ein Verein aus der Provinz sportlich so erfolgreich ist.“ So erfolgreich, dass beispielsweise Tayfun Cakiroglu nicht zu halten sein wird. Erst im letzten Sommer vom Ligakonkurrenten DSC Wanne-Eickel gekommen, schlug der Defensiv-Spezialist ein wie eine Bombe. „Tayfun können wir nicht halten, er wird zum VfB Hüls wechseln. Das wird dann ein schönes Derby hier nächste Saison“, schmunzelt Wloch, der weiß, dass der VfB aus der Regionalliga absteigen wird und bereits den einen oder anderen alten Spieler des SVZ in den letzten Monaten verpflichtet hatte. Der andere Neuzugang im letzten Sommer vom DSC, Markus Krawietz, wird wohl auch gehen, so Wloch. Allerdings sei hier das letzte Wort noch nicht gesprochen. Wie auch bei einigen anderen Spielern. „Wir sind in unseren Planungen aber fast fertig und haben auch den einen oder anderen Neuzugang im Auge, der es in sich haben wird. Größtenteils wird die Mannschaft aber so zusammenbleiben, wie sie jetzt ist.“

   Was sich ändern wird, weiß Wloch ansonsten noch nicht großartig. „In der Oberliga wird alles noch etwas professioneller ablaufen. Was ich aber weiß, ist, dass ich die Buchhaltung abgeben werde, die mich aufgrund des hohen Aufwands überfordert. Aber auch in anderen Dingen müssen und werden wir uns auch noch besser aufstellen“, so Wlochs klarte Worte, der dabei das Funkeln in seinen Augen hat. Er weiß genauso gut, wie jeder andere auch, dass der Aufstieg noch nicht perfekt ist. „Aber wir müssen jetzt die Möglichkeit beim Schopfe packen und ich bin voll überzeugt, dass die Mannschaft das jetzt packt. Das lässt sie sich nicht mehr nehmen.“ Und schon sind es bis zum Anstoß jetzt nur noch knapp 108 Stunden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Gladbecker (Mittwoch, 05 Juni 2013 06:45)

    Wir werden alle da sein.

  • #2

    Andreas Knittel (Mittwoch, 05 Juni 2013 09:19)

    Ich wünsche Euch viel Erfolg für Sonntag !
    Ihr schafft das !!

  • #3

    Stolz (Mittwoch, 05 Juni 2013 12:00)

    http://www.reviersport.de/fussball/top100-42-0.html

  • #4

    hansa-pilzsz (Mittwoch, 05 Juni 2013 21:22)

    ein neuer zuschauerrekord für zweckel. wir werden alle hinter euch stehen.

  • #5

    Hansi Beims (Donnerstag, 06 Juni 2013 05:30)

    Ich wünsche Euch viel Glück und ein geiles Spiel mit vielen Zuschauern. Endlich mal wieder eine Mannschaft mit großer Zukunft im Raum Gladbeck.

  • #6

    semmo (Donnerstag, 06 Juni 2013 11:59)

    Zweckel ihr schafft es bin stolz auf euch das endlich mal zweckel hoch kommt aber bitte nicht wie damals germanya gladbeck ganz runter aufeinmal wegen lizenz bitte nicht.!

    Hoffe ihr packt es und kommt noch weiter als nur oberliga ;)