Reserve auf Trainer-Suche

Das Glück ist nicht unbedingt mit der Sportvereinigung Sterkrade-Nord. Denn die Reserve in der Kreisliga A muss sich erneut nach einem neuen Trainer umschauen. Der jetzige, Thorsten Lamers, muss aus beruflichen Gründen nach der laufenden Spielzeit kürzer treten, wie der stellvertretende Abteilungsleiter Thorsten Vozar Auf’m Platz erklärte. Lamers übernahm die Bezirksliga-Reserve erst Ende Oktober und war somit der bereits dritte Trainer in zwei Jahren an der Lütticher Straße. Mit ihm kehrte der Erfolg zurück, und auch der Klassenerhalt konnte vorzeitig gesichert werden.

Von  Raphael Wiesweg

 

„Wir wissen seit Anfang April, dass Thorsten nach der Saison aufhören muss - leider“, wie Vozar bedauerlich feststellen muss. Der stellvertretende Abteilungsleiter hätte genauso wie der komplette Vorstand gerne mit Lamers weitergearbeitet. Kein Wunder: Mit Lamers wuchs die Mannschaft teilweise über sich hinaus.

Thorsten Vozar.
Thorsten Vozar.

   „Allein in 2013 haben wir 24 Punkte geholt und nur vier Niederlagen kassiert“, unterstreicht Vozar, dass der Erfolg auch punktetechnisch spürbar gewesen sei. Vom sicheren Absteiger wurde der A-Ligist dann mehr und mehr zum Favoritenschreck und unbequemen Gegner. An diesem Wochenende, den vorletzten Spieltag, feierte die Lamers-Elf dann sogar den vorzeitigen Klassenerhalt. „Thorsten war ein Glücksgriff für uns, der uns auch noch in einer sehr schwierigen Situation geholfen hat. Wir sind ihm alle wirklich sehr zu Dank verpflichtet und ich bin mir sicher, dass er weiterhin Nord treu bleiben wird.“

   Der Verein hätte am liebsten mit Lamers weitergearbeitet. Man habe ihm auch angeboten, nur zweimal zu trainieren, das dritte Mal hätte jemand anderes aus dem Trainer-Team übernommen. „Aber Thorsten wollte nichts halbherziges machen. Ganz oder gar nicht - das ehrt ihn natürlich auch“, so Vozar weiter, der zugibt, schon mit dem einen oder anderen Kandidaten gesprochen zu haben. „Bisher gibt es aber keinen neuen Trainer, den wir präsentieren können. Entweder die Trainer haben abgesagt oder wir den Trainern. Wir sind also weiter auf der Suche.“ Manche, so sagt Vozar, hätten abgesagt, weil sie keine Reserve-Mannschaft trainieren wollen. Dabei gibt es sicherlich schlechtere Voraussetzungen, als an der Lütticher Straße arbeiten zu müssen. Nebst Kunstrasen haben schon 26 Spieler ihre Zusage für die kommende Saison gegeben. „Einen externen Neuzugang gibt es schon, den verkünden wir aber erst nach dem letzten Spieltag. Ansonsten werden einige A-Jugendliche auch hochgezogen und dann werden wir schauen, wer von denen für die Erstvertretung und wer von ihnen für die Zweitvertretung infrage kommt“, so Vozar weiter, der zudem noch einen Lanze für die Reserve-Kicker bricht. „Die Rückrunde hat gezeigt, welches Potential in der Mannschaft steckt.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Nah dran (Mittwoch, 05 Juni 2013 10:34)

    Der Thorsten ist ein super Typ und hat riesige Arbeit geleistet.
    Nord kann sich bei ihm und den Co-Trainern bedanken,dass er das Ruder nach dem Heymann-Debakel noch rumreissen konnte!!!

  • #2

    Weit weg (Mittwoch, 05 Juni 2013 20:14)

    Der Mod is ja auch en Blauer!! :-)